nach oben
maschine+werkzeug 06/2016

Getriebeteile laserschweißen

EXTRA Automotive

Laser - Die Laserbearbeitungsmaschinen von Emag Automation ermöglichen eine hochflexible und hochproduktive Fertigung von Getriebeteilen in großer Ausbringungsmenge. Die Festkörperlaser bringen dabei entscheidende Vorteile.

Vor einigen Jahren wurde die Schweißtechnologie noch von der CO2 -Lasertechnik dominiert. Riesige Anlagen, die in eigenen Räumen, abgetrennt von der eigentlichen Produktion in der Werkhalle, aufgebaut waren, lieferten die Energie für die damals noch junge Laserschweißtechnologie. Moderne Anlagen setzen zunehmend auf Festkörperlaser.

Emag Automation in Heubach zählt zu den Experten im Bereich der Lasertechnologie. »Wir haben ab 2008 damit begonnen, Festkörperlaser auf unseren Anlagen einzusetzen, da die Vorteile gegenüber den älteren CO2 -Lasern einfach überwältigend sind«, betont Dr. Andreas Mootz, Geschäftsführer von Emag Automation GmbH. »Wir waren ganz sicher die Pioniere, die den Festkörperlaser beim Schweißen von Präzisionsteilen wie Getriebekomponenten salonfähig gemacht haben. Die Anforderungen speziell an die Anlagen- und Prozesstechnik und insbesondere die Anforderungen an die Spann- und Vorrichtungstechnik sind sehr viel höher als beim CO2 -Laser.«

  • Arbeitsraum der Laserschweißmaschine ELC 160 für das Schweißen von Getrieberädern. An bis zu drei Stationen wird das Zahnrad erwärmt, gefügt und lasergeschweißt.

    Arbeitsraum der Laserschweißmaschine ELC 160 für das Schweißen von Getrieberädern. An bis zu drei Stationen wird das Zahnrad erwärmt, gefügt und lasergeschweißt.

  • Laserschweißen eines Synchronrads auf ein Zahnrad. Halbierte Betriebskosten durch den neuen Faserlaser in der ELC 160.

    Laserschweißen eines Synchronrads auf ein Zahnrad. Halbierte Betriebskosten durch den neuen Faserlaser in der ELC 160.

  • Durch das Laserschweißen des Ausgleichsgetriebegehäuses und des Tellerrads konnte das Gewicht des Bauteils um rund 1,2 Kilogramm gesenkt werden.

    Durch das Laserschweißen des Ausgleichsgetriebegehäuses und des Tellerrads konnte das Gewicht des Bauteils um rund 1,2 Kilogramm gesenkt werden.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

EMAG Holding GmbH

Austraße 24
DE 73084 Salach
Tel.: 07162-17-0
Fax: 07162-17-199

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Aktuelle Videos

Index: Mehrspindeldrehautomat MS22-L mit Langdrehfunktion


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's