nach oben
maschine+werkzeug 03/2016

Geometriefehler kompensieren

Technik - Maschinen

Messtechnik - Das Messsystem Lasertracer-MT von Etalon ermöglicht es mit Hilfe der volumetrischen Kompensation systematische Geometriefehler zu reduzieren und somit die Fertigungsgenauigkeit zu steigern.

Auch wenn alle Werkzeugmaschinen-Hersteller mit höchsten Genauigkeiten werben: Vor minimalen systematischen Geometriefehlern ist keine Maschine gefeit. Deutlich wird dies vor allem bei modernen Fünf-Achs-Bearbeitungszentren, bei denen geometrische Abweichungen sowohl in den Linearachsen als auch in den Rotationsachsen auftreten können.

Schnell summieren sich viele kleine Geometriefehler zu Fertigungsungenauigkeiten, die im Falle sehr strenger Toleranzen die Maßhaltigkeit der gefertigten Bauteile gefährden können. Abhilfe schafft das Verfahren der volumetrischen Kompensation, bei dem die einzelnen Abweichungsparameter der Achsen mit dem submikrometergenauen Messsystem ›Lasertracer-MT‹ der Etalon AG erfasst werden.

Die Korrekturwerte für alle Parameter werden anschließend direkt an die Steuerungssoftware der Werkzeugmaschine übergeben. Das Ergebnis ist eine maximale Reduktion aller Geometriefehler, eine prozessstabile Fertigung ab dem ersten Bauteil und somit kaum Ausschuss oder Nachbearbeitungsaufwand. Eingesetzt wird das Messystem zum Beispiel bei hochdynamischen Bearbeitungszentren der Modellreihe ›GS‹ in Gantry-Bauweise des Unternehmens Alzmetall. Sie sind ausgestattet mit Dreifach-Torque-Antriebstechnologie und überzeugen durch ihre beeindruckend hohe Thermostabilität.

Viele Entwicklungsstunden stecken in dem von Alzmetall patentierten Box-in-Box-System, durch das die thermische Verformung der Werkzeugmaschinenstruktur im laufenden Betrieb verhindert wird – ein neuartiger Ansatz, der eine hohe Produktivität bei gleichzeitig gleichbleibender Genauigkeit möglich macht. Dank der Thermo-Symmetrie der Maschine können sehr schnelle, oszillierende Bewegungen ausgeführt werden, die hundertprozentig reproduzierbar und wiederholgenau sind.

So ist es nicht verwunderlich, dass die Bearbeitungszentren des Typs GS vor allem dort genutzt werden, wo schwer zerspanbare Werkstoffe verarbeitet und/oder sehr hohe Genauigkeitsanforderungen an die Komponenten gestellt werden. Zum Beispiel in der Flugzeugindustrie, wo es beim Zerspanen von Titan- oder Inconel-Legierungen zu enormen ther-mischen Belastungen der Werkzeugschneide kommt und darum üblicherweise große Schnittgeschwindigkeiten vermieden werden. Gleichzeitig müssen die komplexen Werkstücke in höchster Präzision gefertigt werden, denn bei derart teuren Werkstoffen ist Ausschuss inakzeptabel.

  • Der Lasertracer-MT ist ein selbstnachführendes Laserinterferometer mit Nanometerauflösung, das die Erfassung der Geometriefehler von Werkzeugmaschinen vereinfacht.

    Der Lasertracer-MT ist ein selbstnachführendes Laserinterferometer mit Nanometerauflösung, das die Erfassung der Geometriefehler von Werkzeugmaschinen vereinfacht.

  • Eingesetzt wird der Lasertracer-MT zum Beispiel bei den Bearbeitungszentren der Modellreihe ›GS‹ von Alzmetall.

    Eingesetzt wird der Lasertracer-MT zum Beispiel bei den Bearbeitungszentren der Modellreihe ›GS‹ von Alzmetall.

  • Mit Hilfe der volumetrischen Kompensation lässt sich die Geometriegenauigkeit um 75 Prozent steigern.

    Mit Hilfe der volumetrischen Kompensation lässt sich die Geometriegenauigkeit um 75 Prozent steigern.

  • Dank der Thermo-Symmetrie des Alzmetall-BAZ können sehr schnelle oszillierende Bewegungen ausgeführt werden, die hundertprozentig wiederholgenau sind.

    Dank der Thermo-Symmetrie des Alzmetall-BAZ können sehr schnelle oszillierende Bewegungen ausgeführt werden, die hundertprozentig wiederholgenau sind.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

Alzmetall Werkzeugmasch. und Giesserei Friedrich GmbH&Co

Harald-Friedrich-Str. 2-8
DE 83352 Altenmarkt/Alz
Tel.: 08621-88-0
Fax: -424

ETALON AG

Hinter dem Turme 20
DE 38114 Braunschweig
Tel.: 0531-702228-0
Fax: -99

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

Walter: Stabiler Wechselplattenbohrer D4140


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's