nach oben
12.12.2012

Genauer, produktiver, dynamischer

Linearmill 600 steht für ein 5-Achs-Fräs-Dreh- bzw. Bearbeitungszentrum (BAZ) mit Linearantrieben und Torquemotoren. Die neue Version des bewährten Maschinenkonzeptes wartet mit wesentlichen Weiterentwicklungen auf. Sie sind besonders interessant für Werkzeug- und Formenbauer, für Präzisionsbearbeitungen im Maschinenbau, in der Automobil-, Elektro- und Medizintechnik. Neben höchster Bearbeitungsgenauigkeit von 1,5 µm besticht das BAZ von Emco mit hoher Wirtschaftlichkeit. Ursächlich dafür sind das hervorragende Preis-Leistungs-Verhältnis und die ausgezeichnete Dynamik im Produktionsbetrieb.

Bereits optisch unterscheidet sich die weiterentwickelte Linearmill 600 deutlich von ihrem Vorgänger (Außenansicht).

Die Verfahrwege X = 600 sowie Y und Z = 500 mm sind für mittelgroße Werkstücke ausgelegt. Zwei Torquemotoren treiben den Schwenk-Drehtisch des Fahrständer-BAZ in zwei Achsen an. Die weiteren drei Achsbewegungen übernimmt der Spindelkopf. Daten wie 15.000 min-1, maximal 110 Nm bei 34,5 kW kennzeichnen die leistungsstarke Frässpindel. Der Y- und der Z-Schlitten sind so angeordnet, dass der Abstand zwischen der Werkzeugschneide und den Linearführungen sehr kurz ist. Die konstruktive Lösung gewährleistet einen optimalen Kraftfluss selbst bei weit heruntergefahrener Spindel. Dies trägt wesentlich zur hohen Bearbeitungsgenauigkeit der Linearmill 600 bei. Weiter positiv wirkt sich der Wechsel zu den Linearmotoren HIWIN aus. Die höheren Vorschubkräfte in den drei Linearachsen, die Beschleunigung von 7 ms-2 sowie die Eilgänge mit 60 m/min realisieren bei hoher Genauigkeit und Oberflächengüte eine ausgezeichnete Dynamik. Um die Genauigkeit praxisgerecht nutzen zu können, sind die X-, Y- und Z-Achse mit Glasmaßstäben ausgestattet. Das neue Design des Rundtisches steigert seine Stabilität. Seine Lagerung in zwei Punkten einer Schwenkbrücke erhöht einerseits die Genauigkeit und andererseits die für Simultanbearbeitungen erforderliche Dynamik.

Die 600 mm kreisrunde Tischplatte reduziert Störkonturen auf ein Minimum und erhöht so den Arbeitsbereich der Spindel. Bis zu 600 kg Tischbelastung sind zulässig. Eine optisch markante Weiterentwicklung betrifft die Verkleidung und die Tür zum Arbeitsraum. Ihr großes Fenster gewährleistet eine umfassende Sicht auf das Werkstück und den Bearbeitungsprozess. Das schwenkbare Bedienpult erhöht den Arbeitskomfort und reduziert beim Transport die Außenabmessungen.

Die hohe Produktivität unterstützt auch das Trommelmagazin mit 40 Werkzeugplätzen sowie einer Wechselzeit von lediglich 1,5 s. Werkzeuge mit einer Länge bis zu 250 mm und einem Durchmesser von 80 bzw. 125 mm bei freiem Nebenplatz, können automatisch eingewechselt werden. In der Summe der technischen Weiterentwicklungen präsentiert Emco mit der Linearmill 600 ein präzises, hochproduktives und zukunftsträchtiges BAZ.

Zusätzliche Infomationen:

Werkzeugmaschinen von Emco

Unternehmensinformation

EMCO GmbH

Salzburger Straße 80
AT 5400 HALLEIN-TAXACH
Tel.: 00436245-891-0
Fax: -86965

keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Mit dem integrierten CNC Simulator kollisionsfrei und sicher fertigen:

In Tebis lässt sich die reale Fertigungssituation mit allen kinematischen und geometrischen Eigenschaften noch vor dem Postprocessing vollständig simulieren und prüfen.

Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Aktuelle Videos

AMB 2018: Einweihung der Jacques Lanners Halle


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's