nach oben
maschine+werkzeug 10/2009

Gegen kippende Produktkosten

Technik - Maschinen

<strong>Bearbeitungszentren</strong> Aus Kostengründen hat die Bergbauindustrie Schweden verlassen. Die Essverk AB weigerte sich, ihre Tore zu schließen und fertigt nun mit Haas-Maschinen den ›Rototilt-Multivip‹.

Im 150 Kilometer nordwestlich von Stockholm gelegenen Ludvika, in einer Region Schwedens, in der einstmals mehr als 20 Eisen-, Kupfer-, Blei- und Zinkbergwerke gut ausgelastet waren, stellt das Unternehmen Essverk AB maßgeschneiderte Aushubmaschinen für den Straßen- und Tunnelbau her.

Bis in die späten 1970er-Jahre stellte Essverk Bergbaugeräte her, bis die Geologie und das harte Gestein, die dem Land und seiner Wirtschaft diesen scheinbar unerschöpflichen Reichtum an Mineralien bescherten, sich gegen das Unternehmen verschworen und es von den globalen Erzmärkten verdrängten. Das Bergbaugewerbe machte sich auf die Suche nach niedrigeren Kosten und weicherem Gestein. Um zu überleben, widmete sich Essverk der Entwicklung von Aushubmaschinen. Heute bietet das Unternehmen zahlreiche seiner Produkte als maßgeschneiderte Lösungen an, die es nach den sehr speziellen Vorgaben der Abnehmer entwickelt. Im Nordwesten Schwedens, entlang der Grenze zu Norwegen, erhebt sich das Kölen-Gebirge.

Das Land liegt auf einer von den Geologen als ›Baltischer Schild‹ bezeichneten tektonischen Platte, die aus dem ältesten Gestein des europäischen Kontinents besteht und bis zu 300 km dick ist. Tief in diesem kalten kristallin und metamorph strukturierten geologischen Zentrum ruhen schätzungsweise 15 Prozent der weltweiten Uranvorkommen. Unter dem von der Eisdecke zurückgelassenen Schluff wird es schwierig; für die Mehrzahl der in Skandinavien gebauten Straßen und Tunnel sind umfangreiche Aushubarbeiten erforderlich. Die dort ansässigen Bauunternehmen ziehen es vor, sich ihre Fahrzeuge selbst zu kaufen, anstatt sie auszuleihen. Um die Kosten gering zu halten, verlangen viele nach Anbaugeräten, mit denen eine Aushubmaschine mehrere Aufgaben bewältigen kann. Am bekanntesten ist Essverk AB für ihre ›Rototilt-Multivip‹, ein innovatives Gerät, mit dem sehr unterschiedliche Aushub- und Ladearbeiten durchgeführt werden können. Mit seiner Fähigkeit, in einer einzigen Bewegung zu graben, zu kippen und zu drehen, macht es aus einer einfachen Grabe-Aushubmaschine eine vielseitige Plattform für unterschiedlichste Anbaugeräte. Die Rototilt-Multivip ermöglicht ein überaus flexibles Arbeiten in einer festen Position und kann gleichzeitig in zwei Richtungen gekippt werden, weshalb Maschinen nicht mehr ständig verfahren werden müssen.

  • Wichtige Teile für ihren weltweit nachgefragten Verkaufsrenner ›Rototilt-Multivip‹ fertigt die schwedische Essverk AB künftig auf Haas-Maschinen.

    Wichtige Teile für ihren weltweit nachgefragten Verkaufsrenner ›Rototilt-Multivip‹ fertigt die schwedische Essverk AB künftig auf Haas-Maschinen.

  • Bild 2: Gegen kippende Produktkosten

    Bild 2: Gegen kippende Produktkosten

  • Bild 3: Gegen kippende Produktkosten

    Bild 3: Gegen kippende Produktkosten

  • Bild 4: Gegen kippende Produktkosten

    Bild 4: Gegen kippende Produktkosten

  • Programmierung ohne Rätsel. Die benutzerfreundliche Haas-eigene CNC-Steuerung verkürzt die Programmierzeit ganz erheblich.

    Programmierung ohne Rätsel. Die benutzerfreundliche Haas-eigene CNC-Steuerung verkürzt die Programmierzeit ganz erheblich.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Essverk AB

Svetsarevägen 1
SE 77142 Ludvika
Tel.: 0046-240-591800

Haas Automation Europe NV

Mercuriusstraat 28
BE 1930 ZAVENTEM
Tel.: 00322-522-9905
Fax: -5230855

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Design-Tipps für Direktes Metall-Lasersintern (DMLS)


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's