nach oben
maschine+werkzeug 07/2014

Fräs-Highlights aus Italien

Technik- Maschinen

Fräsen - Der italienische Maschinenbauer Parpas wartet auf der AMB mit Produkten für die Fräsbearbeitung auf. Auf der Messe können sich Besucher von den Bearbeitungszentren ›Diamond‹ und ›Roller‹ sowie einer neuen Fräskopf-Baureihe überzeugen lassen.

Das kompakte Bearbeitungszentrum ›Diamond‹ des italienischen Herstellers Parpas ist wie die ›XS‹ und ›Aero‹ mit obenliegendem Gantry-Antrieb realisiert. Der unschlagbare Vorteil gegenüber anderen Maschinenkinematiken: Das Werkstück ruht. Dadurch werden ausschließlich definierte und immer gleiche Massen bewegt, was eine sehr hohe Dynamik und Genauigkeit ermöglicht.

In Deutschland wurde die erste Diamond vor rund zehn Jahren ausgeliefert. Seitdem wurde die heute zumeist als Linearmaschine georderte Maschine ständig weiterentwickelt. Einzig unverändert blieben die Verfahrwege. Das war der Konstruktion des Maschinenkörpers, einem massiven Monoblock aus Guss, geschuldet. Mit dem Modell ›Diamond 30‹ hebt Parpas diese Einschränkung auf. Das Bearbeitungszentrum bietet Verfahrwege bis zu 3000 x 2500 Millimeter – mit allen Vorteilen des Monoblocks. Die Entwickler folgten konsequent den Anforderungen moderner Zerspanungstechnologie. So wurden alle bewegten Teile gewichtsbedingt aus Stahl gefertigt, während ein massiver Gusskörper die Basis der Maschine bildet. Die Vorschubgeschwindigkeiten erreichen 60 Meter pro Minute, wobei die dynamischen Kräfte vollständig vom Maschinenkörper aufgefangen werden.

In der Praxis bewährt sich die Diamond vor allem als Vorschlicht- und Schlichtmaschine für die zumeist mehrschichtig angelegte Bearbeitung komplexer Werkstücke. Da sich die Temperaturen in den meisten Werkhallen deutlich ändern können, besteht insbesondere bei langen Bearbeitungszeiten die Gefahr, dass sich beim Fräsen in unterschiedlichen Spindel-Stellungen Absätze bilden. Anwender der Diamond kennen diese Probleme nicht: Die Traverse wird komplett temperiert und ist damit immun gegen Veränderungen der Umgebungstemperatur. Diese Stabilität bietet ein Höchstmaß an prozesssicherer Genauigkeit.

Der Orthogonal-Fräskopf der Maschine ist auf drei Seiten sehr schlank und hat eine weit vorstehende ›Spindel-Nase‹. Das sind ideale Voraussetzungen für den Einsatz kurzer Werkzeuge, was Schwingungen und Instabilitäten deutlich minimiert. Die Spindel erzeugt ein maximales Drehmoment von 117 Newtonmeter und beschleunigt auf bis zu 20000 Umdrehungen pro Minute, was die Diamond nicht nur für das Vorschlichten und Schlichten im Werkzeug- und Formenbau prädestiniert, sondern auch für Unternehmen der Luftfahrtindustrie und Maschinenbauer.

  • Die Parpas Diamond bietet maximalen Arbeitsraum bei minimaler Stellfläche.

    Die Parpas Diamond bietet maximalen Arbeitsraum bei minimaler Stellfläche.

  • Der kompakte Aufbau der Roller spart Platz. Die beidseitig öffnenden Schiebetüren bieten einen guten Zugang zum Arbeitsraum.

    Der kompakte Aufbau der Roller spart Platz. Die beidseitig öffnenden Schiebetüren bieten einen guten Zugang zum Arbeitsraum.

  • Die Fräsköpfe der TMT-Baureihe positionieren in beiden Rundachsen über Torque-Motoren und klemmen hydraulisch.

    Die Fräsköpfe der TMT-Baureihe positionieren in beiden Rundachsen über Torque-Motoren und klemmen hydraulisch.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Parpas Deutschland GmbH

Dernauer Str. 12
DE 22047 Hamburg
Tel.: 040-18008-248
Fax: -247

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Aktuelle Videos

Index: Mehrspindeldrehautomat MS22-L mit Langdrehfunktion


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's