nach oben
23.04.2018

Form Cell: Große Serien additiv fertigen

Die Fertigung großer Serien war bislang eine Herausforderung für die additive Fertigung. Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert der US-amerikanische Hersteller Formlabs jetzt eine nach eigenen Angaben revolutionäre Lösung: Form Cell.

Form Cell ist eine hochautomatisierte Fertigungsinsel. Die neue Lösung integriert mehrere leistungsfähige 3D-Drucker in einem System, dazu eine Reinigungsanlage für die produzierten Teile, ein mobiles Lagerregal und einen Roboterarm für den automatischen Arbeitsablauf. Eine neu entwickelte Softwarelösung des 3D-Druck-Spezialisten sorgt für einen reibungslosen Workflow und hohe Nutzerfreundlichkeit. Der manuelle Aufwand für die Vorbereitung des Druckprozesses sowie für die spätere Bearbeitung der Teile wird mit der Fertigungsinsel auf ein Minimum reduziert.

  • Form Cell soll den 3D-Druck einen großen Schritt voran bringen. Bild Formlabs

    Form Cell soll den 3D-Druck einen großen Schritt voran bringen. Bild Formlabs

  • Form Cell ist als vollständige digitale Fabrik auf kleinstem Raum ausgelegt. Die Lösung lässt sich mit allen gängigen ERP-, CRM und MES-Systemen verknüpfen. Bild: Formlabs

    Form Cell ist als vollständige digitale Fabrik auf kleinstem Raum ausgelegt. Die Lösung lässt sich mit allen gängigen ERP-, CRM und MES-Systemen verknüpfen. Bild: Formlabs

  • Die neue Lösung integriert mehrere 3D-Drucker in einem System, dazu eine Reinigungsanlage für die produzierten Teile, ein mobiles Lagerregal und einen Roboterarm für den automatischen Arbeitsablauf. Bild: Formlabs

    Die neue Lösung integriert mehrere 3D-Drucker in einem System, dazu eine Reinigungsanlage für die produzierten Teile, ein mobiles Lagerregal und einen Roboterarm für den automatischen Arbeitsablauf. Bild: Formlabs

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Digitale Fabrik für den 24/7-Betrieb

Form Cell ist als vollständige digitale Fabrik auf kleinstem Raum ausgelegt. Die Lösung lässt sich mit allen gängigen ERP-, CRM und MES-Systemen verknüpfen. Das heißt, Form Cell übernimmt die vollständige Auftragsabwicklung – unabhängig davon, ob ein Auftrag von einem Online Shop ausgelöst wird, von einem Mitarbeiter im Industrieunternehmen oder durch einen Geschäftspartner in einem Produktionsnetzwerk. Und dies im 24/7-Betrieb. Form Cell ermöglicht vollautomatische Arbeitszyklen von der Datei bis zum fertigen Druckteil. Die Software umfasst ein System zur Fehlererkennung, die Möglichkeit zur Fernüberwachung und eine einfache Terminplanung der Druckaufträge.


Der hohe Automatisierungsgrad sowie geringe Stillstandzeiten sorgen für eine rasche Amortisation der neuen Fertigungsinsel. Form Cell erleichtert es Unternehmen, ihre additive Fertigung in beliebiger Weise zu skalieren.

„Form Cell kombiniert die Leistungsfähigkeit einer der meistverkauften 3D-Drucker auf dem Markt mit industrieller Automatisierung. Das Ergebnis ist eine Druckproduktion rund um die Uhr und ein wettbewerbsfähiger Preis pro Druckteil“, bringt Dávid Lakatos, Produktvorstand bei Formlabs, die Vorteile auf den Punkt. Mehr Informationen hier .

Hannover Messe, Halle 6, Stand J06

Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

IFW der Leibniz Universität Hannover : Spannen mit Gefühl


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's