nach oben
24.09.2018 Anzeige

Focus on: MCM Flexible Manufacturing Systems (FMS) and Supervision Software (jFMX)

MCM ist ein italienisches Unternehmen, das für seine Bearbeitungszentren mit horizontaler Spindel von hoher Leistung und Zuverlässigkeit allgemein bekannt ist. Dennoch wäre es einschränkend, MCM ausschließlich als Hersteller von Werkzeugmaschinen zu bezeichnen, da sich MCM seit 1984 insbesondere auf seine Bearbeitungszentren konzentriert und flexible Fertigungssysteme (FFS) entwickelt und baut.

Focus on: MCM Flexible Manufacturing Systems (FMS) and Supervision Software (jFMX). Bild: MCM

In diesem Sinn kann man von MCM als ein Pionier-Unternehmen in der Automation sprechen, die eng mit der verarbeitenden Industrie in Italien verbunden ist. Dies wird durch die Informatik-Abteilung von MCM ergänzt, MCE, die die Überwachungssoftware jFMX erstellt. Diese ist in der Lage, das gesamte Produktionssystem durch den Erwerb von Prozessdaten zu steuern und zu verwalten und den Bedienern Informationen zu liefern, die sowohl für die Überwachung des Systemstatus (Statistiken, Produktivitäts-Indexe usw.) als auch für die ordentliche und prädikative Wartung nützlich sind. Das definitive, als autonom, effizient und intelligent zu bezeichnende Produktionssystem erfüllt die Leitsätze der Industrie 4.0 und wird vollständig vom Unternehmen MCM hergestellt, das sich somit als einzige Schnittstelle für den Kunden erweist.

Ein ausgesprochen hoher Prozentsatz an Bearbeitungszentren, die von MCM verkauft wurden, wird von den Kunden zusammen mit einem FFS-System ausgewählt, und zuweilen kann das System auch Maschinen unterschiedlicher Technologien umfassen, die nicht unbedingt von MCM hergestellt wurden (zum Beispiel, Waschmaschinen, vertikale Lager, EDM-Systeme usw.). Die direkten und indirekten Vorteile dieser Lösung sind zahlreich vorhanden. Sie bieten die Möglichkeiten einer schnellen Neu-Konfiguration der Produktion und Neuausrichtung der Arbeitslasten (optimale Auslastung), sie verringern die Notwendigkeit menschlicher Anwesenheit und die Flüsse durchlaufender Materialien (erhöhte Sicherheit) sowie die Durchlaufzeiten und das Erfordernis von Lagerbereichen für den W.I.P.

Besuchen Sie uns auf der AMB Stuttgart – Halle 10, Stand A13

www.mcmspa.it

Unternehmensinformation

MCM Spa - MACHINING CENTERS MANUFACTURING

Via F. e. G Celaschi, 19
IT 29020 VIGOLZONE (PC)
Tel.: 0039-0-523-879-901
Fax: -130

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Halter: So funktioniert der Loadassistant.


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's