nach oben
maschine+werkzeug 01/2017

Flexible Systeme

EXTRA Fertigungslösungen

Bearbeitungzentren - Zusammen mit Kunden hat MCM Fertigungslösungen entwickelt, bei den es unter anderem um Produktivitätssteigerungen durch eine ergonomische Arbeitssystem-Gestaltung ging.

Komplettlösungen

In enger Zusammenarbeit mit ihren Kunden hat MCM komplette technische Lösungen für strategische Bereiche entwickelt und umgesetzt, in denen die Fähigkeit zur Innovation und Integration eine zentrale Rolle spielt. Die ›ideale Fertigungslinie‹, die MCM auch auf der Messe Bimu in Mailand gezeigt hat, basiert auf einer Anlage, die für einen Großkunden im Energiebereich entwickelt wurde. 25 Prozent dieser Anlage bestehen aus MCM-Maschinen, weitere 25 Prozent aus Automation und anthropomorphem Robotern zur Handhabung und Bewegung von Roh- und Fertigteilen.

Die übrigen Anteile entfallen auf Maschinen anderer Hersteller wie zum Beispiel Erodiermaschinen, Bohrmaschinen, Entgrat-Insel, Werkstücklager, Messmaschinen und Waschanlagen. Steuerung und Überwachung der gesamten Anlage erfolgen durch die von MCE speziell entwickelte jFMX-Software, die eine Abstimmung der Fertigungsmittel und des Firmennetzwerkes untereinander ermöglicht.

Das Spektrum der eingesetzten Technologien ist sehr breit, was zwei Beispiele verdeutlichen sollen. Beim ersten Beispiel handelt es sich um eine Fertigungszelle für die komplette Vier-/Fünf-Achsen-Bearbeitung von Nockenwellen auf einer Clock-Dynamic-Maschine von MCM, die mit einem anthropomorphen Roboter gekoppelt ist.

Hierdurch erfolgen sowohl die Integration verschiedener Fräs- und Schlichtprozesse mit der dreidimensionalen Werkzeug-Kompensation als auch Oberflächenaufträge mittels Aufschmelzen und gleichzeitigem Aufbringen eines beliebigen Materials, bei denen ein Laser als Wärmequelle dient (Laserauftragschweißen).

Somit ist der Fräsen-Wärmegang-Schlichten-Zyklus in eine einzige Fertigungszelle integriert. ›Flex Robot‹ ist eine weitere Anwendung, die das Roboterhandling beziehungsweise -machining sowie Fräsbearbeitungen virtuell simuliert, um mögliche Schäden an Maschinen oder am Werkstück zu vermeiden.

  • Geschlossenes System mit antropomorphem Roboter für die optimale Interaktion zwischen Mensch und Maschine.

    Geschlossenes System mit antropomorphem Roboter für die optimale Interaktion zwischen Mensch und Maschine.

  • Fertigungszelle, in die mehrere Technolgien integriert wurden.

    Fertigungszelle, in die mehrere Technolgien integriert wurden.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

MCM Spa - MACHINING CENTERS MANUFACTURING

Via F. e. G Celaschi, 19
IT 29020 VIGOLZONE (PC)
Tel.: 0039-0-523-879-901
Fax: -130

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Mit dem integrierten CNC Simulator kollisionsfrei und sicher fertigen:

In Tebis lässt sich die reale Fertigungssituation mit allen kinematischen und geometrischen Eigenschaften noch vor dem Postprocessing vollständig simulieren und prüfen.

Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Aktuelle Videos

AMB 2018: Einweihung der Jacques Lanners Halle


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's