nach oben
maschine+werkzeug 06/2015

Flexibel bei 250 Tonnen

Technik - Maschinen

Großmaschinen - Maschinenbauer Georg hat das neue Bearbeitungszentrum ›Ultraturn MC‹ vorgestellt, das Werkstücke mit einem Gewicht von 12 bis 250 Tonnen bearbeiten kann.

Internationale Teilnehmer des Kundentages bei der Vorführung der ›Ultraturn MC‹ von Georg.

Die Heinrich Georg Maschinenfabrik hat das neue Horizontal-Bearbeitungszentrum ›Ultraturn MC‹ für die Komplettbearbeitung von Werkstücken mit einem Durchmesser zwischen 1100 und 4000 Millimeter und nahezu beliebiger Länge entwickelt.

Die Maschine ist für die Bearbeitung komplexer, schwerer Werkstücke konzipiert, beispielsweise für Großschmiedeteile oder Walzen, für Turbinen-, Motoren- und Generatorenläufer sowie für Kompressoren oder Pumpen für die Öl und Gas fördernde Industrie. Bei der Innenbearbeitung von Bauteilen punktet die Maschine mit der Dreh-Fräs-Bearbeitung oder Fertigung von komplexen Innenkonturen, die nicht parallel zur Mittelachse des Werkstückes verlaufen.

Transportrisiken minimieren

Neu in dieser Größenordnung: Eine Maschine ersetzt mehrere andere. Da die gesamte Bearbeitung wie das Drehen, Bohren, Fräsen, Schleifen und auch das Messen auf derselben Maschine passiert, spart die Ultraturn MC viel Zeit in der Produktion. Die bisher erforderlichen zeitraubenden Transporte zwischen unterschiedlichen Maschinen sowie die damit verbundenen Warte- und Rüstzeiten entfallen. Durch die Arbeit an einer einzigen Maschine reduziert die Ultraturn MC nicht nur den Zeitaufwand, sondern auch die Risiken beim Transport der komplexen und teuren Werkstücke. Das erhöht und sichert die Qualität der fertigen Werkstücke und bringt eine optimierte Planung und Terminierung der Fertigung.

Das gesamte Bearbeitungszentrum ist auf höchste Produktivität mit kurzen Neben- und Rüstzeiten ausgerichtet. Alle Wechselvorgänge erfolgen automatisch – ein Novum für Maschinen dieser Größenordnung. Ein Sechs-Achs-Roboter wechselt die Werkzeuge. Die Vorsatzköpfe sind in einem Pick-up-Magazin gelagert und werden ebenfalls automatisch und innerhalb kürzester Zeit gewechselt. Unter anderem durch die 2000 Millimeter breiten Maschinenbetten, die hydrostatisch gelagerten Führungsbahnen der Linearachsen und spielfreie, NC-gesteuerte Achsantriebe erzielt die Ultraturn MC höchste Präzision. Georg liefert das Bearbeitungszentrum in mehreren Versionen mit Spitzenweiten bis zu 25000 Millimeter.

Beim Modell mit einer Spitzenweite von 10000 Millimeter erzielt die Maschine auf der Supportseite im S1-Betrieb eine Fräsleistung bis zu 94 Kilowatt bei einem Drehmoment von 7000 Newtonmeter direkt an der Spindel. Der Support ist mit einem hydrostatisch gelagerten RAM mit einem Querschnitt von 700 x 550 Millimeter ausgestattet und hat einen Verfahrweg von 1600 Millimeter. Neu für die Bearbeitung sehr großer Teile: Georg integriert die Qualitätskontrolle in die Fertigung. Die Ultraturn MC ist das weltweit erste Bearbeitungszentrum, in dem nicht – wie bisher üblich – lediglich ein einzelner Taster verwendet wird.

www.georg.com

Dokument downloaden
Unternehmensinformation

Heinrich Georg GmbH Maschinenfabrik

Langenauer Straße 12
DE 57223 Kreuztal
Tel.: 02732-779-0
Fax: -340

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Mit dem integrierten CNC Simulator kollisionsfrei und sicher fertigen:

In Tebis lässt sich die reale Fertigungssituation mit allen kinematischen und geometrischen Eigenschaften noch vor dem Postprocessing vollständig simulieren und prüfen.

Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Aktuelle Videos

AMB 2018: Einweihung der Jacques Lanners Halle


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's