nach oben
maschine+werkzeug 09/2018

Fertigung ohne Risiko

Extra Additive Manufacturing

3D-Druck - Renishaw bildet den kompletten Prozess des Additive Manufacturings ab. Von der Beratung über die Konstruktion und Simulation bis hin zur Maschine umfassen die Lösungen des Unternehmens alle erforderlichen Schritte für eine erfolgreiche und tragfähige Integration in die Fertigungslinie des Anwenders.


Richtig vermarkten

Dass Additive Manufacturing noch keinen großen Durchbruch erlebt hat, liegt laut Ralph Mayer daran, dass Entscheider meist kostenstellenabhängig denken. »Entscheider schauen nicht auf Mehrwert, den diese Technologie bietet, da sie dafür bezahlt werden, für Ihre Kostenstelle ›Kosten‹ zu sparen«, erklärt Ralph Mayer. »Entscheider müssen über den Tellerrand hinausblicken und abteilungsübergreifend denken.

Denn, auch wenn sie ein Werkzeug einkaufen, das doppelt so teuer ist, sie aber gleichzeitig eine Fertigungsschicht einsparen, dann amortisiert sich der höhere Preis sehr schnell.« Auch im Werkzeug und Formenbau ist dies sehr deutlich zu sehen, wo es mit konturnah temperierten Werkzeugen um Produktivität und Teilequalität geht. Eine bessere Temperaturführung im Werkzeug hat großen Einfluss auf die Teilequalität. Solche Werkzeuge liegen preislich jedoch über konventionell gefertigten Pendants.

»Warum soll ein Formenbauer einen Ferrari liefern, wenn er nur Geld für einen Fiat 500 erhält?«, erläutert Ralph Mayer. »Hier müssen die Nutzer der Werkzeugform verstehen, dass ein solches Werkzeug einen Produktivitätsvorteil bietet – etwa 40 Prozent schneller produzieren bei gleichzeitig besserer Teilequalität.« Bezieht man diesen Mehrwert in die Kalkulation mit ein, kristallisiert sich schnell heraus, dass sich der höhere Preis im Handumdrehen amortisiert. »Genau diese Denkweisen haben bislang den großen Durchbruch des Additive Manufacturing verhindert«, ist sich Ralph Mayer sicher.

  • Die Ren-AM-500-Baureihe von Renishaw ist ein Multilasersystem mit bis zu vier Lasern. Der Buchstabe ›Q‹ steht für ›Quattro‹ – also die Variante mit vier Lasern. Bild: Renishaw

    Die Ren-AM-500-Baureihe von Renishaw ist ein Multilasersystem mit bis zu vier Lasern. Der Buchstabe ›Q‹ steht für ›Quattro‹ – also die Variante mit vier Lasern. Bild: Renishaw

  • Die Anzahl der Laser ist für die Produktivität des 3D-Druckers ausschlaggebend. Systeme mit vier Lasern sind daher nahezu viermal so leistungsfähig wie eine Maschine mit nur einem Laser. Bild: Renishaw

    Die Anzahl der Laser ist für die Produktivität des 3D-Druckers ausschlaggebend. Systeme mit vier Lasern sind daher nahezu viermal so leistungsfähig wie eine Maschine mit nur einem Laser. Bild: Renishaw

  • Der additiv gefertigte Fräser hat mehr PKD-Schneiden als ein konventionell hergestellter. Bild: Renishaw

    Der additiv gefertigte Fräser hat mehr PKD-Schneiden als ein konventionell hergestellter. Bild: Renishaw

  • Das kompakte Optiksystem der Ren-AM 500 Q lässt sich nur additiv herstellen. Bild: Renishaw

    Das kompakte Optiksystem der Ren-AM 500 Q lässt sich nur additiv herstellen. Bild: Renishaw

  • Ralph Mayer von Renishaw veranschaulicht anhand der wichtigsten Funktionen des 3D-Druckers die hohe Leistungsfähigkeit des Systems.

    Ralph Mayer von Renishaw veranschaulicht anhand der wichtigsten Funktionen des 3D-Druckers die hohe Leistungsfähigkeit des Systems.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

Renishaw GmbH

Karl-Benz-Straße 12
DE 72124 Pliezhausen
Tel.: +49 - 7127 - 9810
Fax: -88237

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Bruker Alicon: Koordinatenmesstechnik in Kombination mit kollaborativen Robotern


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's