nach oben
21.08.2018

Erodiermaschinen noch einfacher programmieren

Genius Nova heißt die neue Bedienoberfläche für Erodiermaschinen von Zimmer&Kreim. Das innovativ gestaltete Interface erleichtert die Programmierung der Maschinen, reduziert Klickwege und ermöglicht sichere, präzise Prozesssteuerung sogar für Erodiereinsteiger.

Hohe Kontraste, klare Aufteilung und eine übersichtliche Aufbereitung der Inhalte: die intuitive Touch-Steuerung ‚Genius-Nova‘. Bild: Zimmer&Kreim

Hohe Kontraste, klare Aufteilung und eine übersichtliche Aufbereitung der Inhalte: die intuitive Touch-Steuerung ‚Genius-Nova‘. Bild: Zimmer&Kreim

Hohe Kontraste, klare Aufteilung und eine übersichtliche Aufbereitung der Inhalte – die neue Bedienoberfläche der Genius Nova überzeugt laut Anbieter mit ergonomischem Design und intuitiver Benutzerführung. Bedienbar über ein Touchdisplay, heller frischer Gestaltung und klaren farblichen Hervorhebungen haben die Entwickler beste Voraussetzungen für eine schnelle, übersichtliche Bedienung geschaffen. Anordnung und Größe der Schaltflächen bzw. Elemente wurden noch einmal optimiert. Wer will, kann auf Maus und Tastatur ganz verzichten.

Die Navigation sorgt für schnelle Orientierung, damit der Nutzer immer genau weiß, wo im System er sich gerade befindet. Das bewährt sich insbesondere, wenn häufig zwischen zwei Arbeitsschritten – zum Beispiel Programmieren und Positionieren – gewechselt werden muss. Auch die Visualisierung der Koordinatensysteme unterstützt den Menschen an der Maschine: Die natürliche Darstellung von abstrakten Zusammenhängen veranschaulicht die Ergebnisse und vermeidet Fehler.

Prozesssicher Erodieren

Ein ausgereiftes, intelligentes Daten-Management verbirgt sich hinter der neuen Oberfläche und verschafft jedem Anwender die Sicherheit eines präzisen unterbrechungsfreien Prozesses von der ersten CAD Planung bis zum fertigen Werkstück. Das gilt für die Serienfertigung genauso wie die Fertigung ab Losgröße 1.

„Wir haben das Interface an die natürliche Handhabungsabfolge des Nutzers angepasst und mit intelligenter Steuerungssoftware versehen“, unterstreicht Armand Bayer, Geschäftsführer Zimmer&Kreim das bedienerfreundliche Konzept. „Damit reduzieren wir die Klickwege und ermöglichen intuitiv eine sichere Handhabung mit präzisen Ergebnissen.“ Laut Zimmer&Kreim wird es für den Werkzeug- und Formenbauer möglich, auch Personal mit geringer Qualifikation einzusetzen und seine Maschinen so zu besetzen, dass kontinuierliche Produktivität gewährleistet ist.

In Verbindung mit einem aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten sinnvollen Austausch älterer Steuerungen, bestehend aus Hard- und Software, können auch frühere Genius- Maschinenbaureihen auf die Genius Nova-Steuerung umgerüstet werden.

AMB, Halle 7, Stand D/74

Unternehmensinformation
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

Walter: Stabiler Wechselplattenbohrer D4140


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's