nach oben
maschine+werkzeug 07/2012

Erfolgreich mit Köpfchen

Technik - Maschinen

Bearbeitungszentren - Mit der Unispeed 5 von SHW konnte der Maschinenhersteller Martin seine Bearbeitungszeit erheblich verkürzen. Mit dem Orthogonalkopf kann zudem jede Stelle am Werkstück angefahren werden.

Als man beim Maschinenhersteller Otto Martin die Großteilebearbeitung neu organisierte, wurde ein neues Bearbeitungszentrum angeschafft. Für die Fertigung schwerer Tischplatten der Qualitätssägen für die Holzbearbeitung sollte die Maschine drei alte ersetzen. Weil außerdem noch die Lohnbearbeitung ausgeweitet werden sollte, ist größtmögliche Flexibilität gefordert.

Zum Einsatz kommt seit drei Jahren ein Unispeed-5-Bearbeitungszentrum mit Orthogonalkopf der SHW Werkzeugmaschinen. Zusammen mit einem Palettenwechsler mit vier Plätzen und Vorrichtungen für je zwei Werkstücke können vier Aufträge ab Losgröße eins bearbeitet und hauptzeitparallel vorgerüstet werden. SHW lieferte jedoch nicht nur das Bearbeitungszentrum, sondern unterstützte Martin auch durch enge Zusammenarbeit beim Vorrichtungsbau.

Schnell und positionsgenau

Heute entstehen die Tischplatten auf der Unispeed 5 mit Umspannen in 60 min, wofür man früher auf bis zu drei Maschinen und in bis zu vier Aufspannungen 95 min benötigte. Das ist längst nicht alles versichert, Matthias Tauschek, technischer Betriebsleiter bei Martin: »Die Fertigungshauptzeiten konnten wir um rund 34 Prozent senken, da ist aber der Zeitvorteil durch Einsparung des logistischen Aufwands zwischen den Maschinen nicht mitberücksichtigt. Die Nebenzeiten für die Maschinenwechsel sparen wir komplett ein.«

Fünf Varianten der Tischplatten für die Formatkreissägen fertigt Martin in Stückzahlen zwischen 140 und 1000 pro Jahr. An der Unterseite wird das Sägeaggregat befestigt. Somit tragen die schweren Platten aus Gussstahl zur Schwingungsdämpfung, Präzision und Langlebigkeit der Sägen bei. Immer zwei Werkstücke können auf der Vorrichtung auf einem Rundtisch mit 1600 mm Durchmesser in die Maschine eingefahren werden. Hier leistete SHW tatkräftige Unterstützung, um eine, teilweise hydraulisch unterstützte, automatische Spannvorrichtung für die vorhandenen Grundaufnahmen zu erstellen. 1600 x 1600 x 1600 mm kann ein Werkstück messen. Mit Verfahrwegen von X = 2000 mm, Y = 1300 mm und Z = 1300 mm sind auch die Abmessungen der Tischplatten keine Herausforderung. Ermöglicht wird dies durch die Anordnung der Werkstücke. Die zwei Tisch-Rohteile werden in etwa 60 Grad gegeneinander aufgestellt, eines kann auf der Oberseite und eines auf der Unterseite bearbeitet werden. Es werden also immer der erste und der zweite Arbeitsgang für eine Tischplatte auf einer Palette gespannt. Hierbei sind alle fünf Seiten zugänglich.

Zunächst wird die Oberfläche geschruppt und die Gusshaut entfernt. Durch eine adaptive Vorschubkontrolle reduziert sich die Bearbeitungszeit. Um die im Werkstück auftretenden Spannungen zu lösen, öffnet die automatische Spannvorrichtung, bevor das Werkstück erneut gespannt wird. Mit Keramik-Wendeplatten wird vorgeschlichtet, bevor mit CBN-Werkzeugen und 2000 m/min Vorschub geschlichtet wird. Dabei entsteht eine Oberfläche ohne Übergänge zwischen den Fräsbahnen. Der dafür früher notwendige Bearbeitungsschritt auf einer Hobelmaschine entfällt. An der Unterseite der Platten werden verschiedene Fräsungen sowie an den Seiten verschiedene Bohrungen vorgenommen.

  • Fünf Varianten der Tischplatten für die Formatkreissägen, die das Unternehmen in die ganze Welt verkauft, fertigt Martin in Stückzahlen zwischen 300 und 1000 pro Jahr.

    Fünf Varianten der Tischplatten für die Formatkreissägen, die das Unternehmen in die ganze Welt verkauft, fertigt Martin in Stückzahlen zwischen 300 und 1000 pro Jahr.

  • Zusammen mit einem Palettenwechsler mit vier Plätzen können vier Aufträge ab Losgröße eins bearbeitet werden.

    Zusammen mit einem Palettenwechsler mit vier Plätzen können vier Aufträge ab Losgröße eins bearbeitet werden.

  • Während ein Teil bearbeitet wird, können hauptzeitparallel weitere Werkstücke vorgerüstet werden.

    Während ein Teil bearbeitet wird, können hauptzeitparallel weitere Werkstücke vorgerüstet werden.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Otto MARTIN Maschinenbau GmbH & Co. KG

Langenberger Straße 6
DE 87724 Ottobeuren
Tel.: 08332-911-0
Fax: -180

SUXES GmbH Unternehmensberatung & Werbeagentur

Endersbacher Str. 69
DE 70374 Stuttgart
Tel.: +49 - 711 - 4106821 0
Fax: +49 - 711 - 4106821 9

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

Walter: Stabiler Wechselplattenbohrer D4140


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's