nach oben
maschine+werkzeug 03-04/2010

Erfolg durch Diversifikation

Technik

Bearbeitungszentren Lohnfertiger stehen aufgrund der Krise im Maschinenbau und der sinkenden Auftragslage häufig am Rande ihrer Existenz. Ausgeschöpfte Kurzarbeit und drohende Entlassungen bedrohen die Unternehmen. Es geht jedoch auch anders, wie das Beispiel der Kurt Schmidt GmbH aus Kirchen zeigt.

Das Kirchener Unternehmen investierte antizyklisch in neue Maschinen und auch Personal. Die Firma fertigt Kleinstlose auf Dreh- und Fräsmaschinen, dabei nehmen die CNC-Maschinen von Haas häufig enorme Belastungen auf sich. Teilweise haben die gefertigten Teile Dimensionen bis zu knapp zwei Meter Durchmesser. Spindelbelastungen von 80 Prozent sind die Regel, bis zu 120 Prozent werden bei Bedarf gefahren.

Einen wesentlichen Anteil am erfolgreichen Konzept der Kurt Schmidt GmbH tragen die Dreh- und Fräs-Maschinen von Haas bei, die in versetzten Schichten arbeiten. Der Zufall führte Seniorchef Kurt Schmidt und auch den heutigen Firmenchef Andreas Schmidt auf der EMO 2005 EMO zum Stand von Haas Automation, wo beide vom ruhigen Lauf und der Stabilität der auf der Messe gezeigten Maschinen überzeugt wurden. Resultat daraus war die Anschaffung eines der ersten EC1600-Zentren in Deutschland, das nun bereits seit knapp fünf Jahren produziert und laut Schmidt, »bisher praktisch keine Probleme verursachte«. Neben einer auf 70 bar aufgerüsteten Kühlschmiermittelanlage mit eigens für die Firma entwickeltem Schmiermittel wurde das Gehäuse dieser Maschine erhöht, um auch größere, massive Werkstücke in vier Achsen bis 4500 kg Stückgewicht bearbeiten zu können. »Das günstige Preis-Leistungs-Verhältnis der Maschine hat uns überzeugt«, so Schmidt und fügt hinzu: »Kaufmännisch betrachtet zählt der Anschaffungspreis neben der Verfügbarkeit und anfallenden Reparaturkosten zu den entscheidenden Faktoren, um ein vernünftiges Betriebsergebnis fahren zu können.«

Auch das umfassende Servicekonzept von Haas ohne hochpreisige Wartungsverträge überzeugte die Kirchener Unternehmer. »Wir können so einen sehr wettbewerbsfähigen Stundensatz realisieren, der anderen bei Maschinen in dieser Größenordnung schwer fällt«, so Schmidt weiter. Wurde anfangs von Kollegenseite noch gelacht ob der einfach gestrickten Haas-Maschinen, kann Schmidt sich nun über das eingesparte Kapital bei der Anschaffung der Maschinen freuen. Schmidt weiter: »Die direkte Folge daraus ist mehr Arbeit und mehr Aufträge. Dabei ist es egal, ob gedreht oder gefräst wird, wir produzieren auf den Haas-Maschinen ohne lange CAD/CAM-Spielereien. Im Grunde ist das genau die Formel, auf die es ankommt. Dem Kunden ist es letztlich egal, für ihn muss die Qualität, der Preis und die Zeit stimmen. Das Gesamtpaket ist in sich stimmig.«

So ist es nicht verwunderlich, dass sich der Unternehmer weitere Haas-Maschinen ins Haus holte. Von den 14 CNC-Maschinen, die bei der Schmidt GmbH eingesetzt werden, sind acht von Haas. 2006 kam zur ersten EC1600 zeitgleich eine Zyklendrehmaschine vom Typ TL2 hinzu. In der Folge kamen 2007 eine SL40 (horizontales Drehzentrum) und eine VF-4 (vertikales Bearbeitungszentrum) in die Maschinenhalle. Eine zweite SL40 sowie eine SL20 folgten im Jahr darauf. Und »antizyklisch investiert«, so Andreas Schmidt, folgten 2009 zuerst eine SL30 und die zweite EC1600 in Verbindung einer Personalaufstockung um zwei Maschinenbediener.

  • Bild 1: Erfolg durch Diversifikation

    Bild 1: Erfolg durch Diversifikation

  • Antizyklisch investierte die Kurt Schmidt GmbH 2009 in ein zweites EC1600 Bearbeitungszentrum.

    Antizyklisch investierte die Kurt Schmidt GmbH 2009 in ein zweites EC1600 Bearbeitungszentrum.

  • Bild 3: Erfolg durch Diversifikation

    Bild 3: Erfolg durch Diversifikation

  • Die Spindeln der SL40 werden teilweise an die Leistungsgrenzen gefahren.

    Die Spindeln der SL40 werden teilweise an die Leistungsgrenzen gefahren.

  • Zur Bearbeitung besonders großer Bauteile wurden die Gehäuse beider EC1600- Maschinen modifiziert.

    Zur Bearbeitung besonders großer Bauteile wurden die Gehäuse beider EC1600- Maschinen modifiziert.

  • Für unterschiedliche Bearbeitungsanforderungen bei Werkstücken stehen jeweils passende Haas-Maschinen bereit.

    Für unterschiedliche Bearbeitungsanforderungen bei Werkstücken stehen jeweils passende Haas-Maschinen bereit.

  • Vielfältige Kleinstserien sorgen für eine bessere Marge pro Kunde.

    Vielfältige Kleinstserien sorgen für eine bessere Marge pro Kunde.

  • Bild 8: Erfolg durch Diversifikation

    Bild 8: Erfolg durch Diversifikation

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Haas Automation Europe NV

Mercuriusstraat 28
BE 1930 ZAVENTEM
Tel.: 00322-522-9905
Fax: -5230855

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Index: Mehrspindeldrehautomat MS22-L mit Langdrehfunktion


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's