nach oben
18.06.2010

Epucret eröffnet Schleifzentrum

Epucret Mineralgusstechnik erweitert sein Dienstleistungsangebot. Mit einem Fest feiert der Mineralguss-Spezialist am sechsten Juli 2010 sein neues Schleifzentrum im bayerischen Bessenbach. Sechs Millionen Euro investierte das Unternehmen der Rampf-Gruppe mit Hauptsitz in Wangen bei Göppingen.

Im neuen Hightech-Werk werden selbst riesige Komponenten und Gestelle bis aufs µm genau geschliffen.

In der 2400 Quadratmeter großen Halle erhalten Maschinenkomponenten und -gestelle unterschiedlichster Werkstoffe wie Mineralguss, Hartgestein, Keramik, Stahl oder Guss zukünftig den letzten Schliff. die Spezialisten von Epucret können nun Werkstücke bis zu sieben Metern Länge, 2,65 Metern Breite und einem Gewicht bis 25 Tonnen im eigenen Haus schleifen. In dem mit modernstem Maschinenpark ausgerüsteten Neubau stehen vollklimatisierte Fertigungs-, Montage- und Messräume (20° +/-1K) zur Verfügung.

Der innovative Komplettservice umfasst alle wichtigen Lösungsschritte von der technischen sowie konstruktiven Beratung über das Schleifen bis hin zum Messen, Kalibrieren und Montieren. „Wir bieten mit dem neuen Schleifzentrum einen Komplettservice, den wir allen Kunden und Partnern schnell zur Verfügung stellen können. Nicht zuletzt dank der zentralen Lage unseres neuen Werks, direkt an der Autobahn A3“, freut sich Dr. Utz-Volker Jackisch.

Der Geschäftsführer von Epucret bezeichnet den Bau des eigenen Schleifzentrums in Bessenbach als längst fälligen Schritt. „Wir haben nun zusätzlich zu externen Partnern eigene – am Markt dringend benötigte – Schleifkapazitäten geschaffen. In unserem neuen Hightech-Werk schleifen wir selbst riesige Komponenten und Gestelle bis aufs µm genau. Sprich wir arbeiten im Tausendstel-Millimeterbereich, also Genauigkeiten, die bei Maschinenteilen vom Markt immer stärker gefordert werden“, betont Jackisch.

Mit seinem kompletten Service rund um das Präzisionsschleifen stellt sich Epucret den gestiegenen Anforderungen an Lohnbearbeitung und Komplettierung hochgenauer Maschinenkomponenten. Dabei sollen nicht nur die bei Epucret hergestellten Maschinenbetten zu höchster Präzision geschliffen werden.

Auch Werkstoffe wie Hartgestein, Keramik, Stahl und Guss erhalten den letzten Schliff. Wolfgang Goldmann (technische Leitung) und René Maschlanka (Projektleiter) bringen ihre Jahrzehnte lange Berufserfahrung im Präzisionsschleifen von Maschinenkomponenten in dieses zukunftsweisende Projekt von Epucret ein. Damit schaffen sie die Voraussetzungen, dass die Kunden von Beginn an mit höchster Qualität und Zuverlässigkeit bedient werden.

Unternehmensinformation

RAMPF Machine Systems

Daimlerstraße 18-26
DE 73117 Wangen
Tel.: 07161-95889-0
Fax: -29

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Impressionen vom Technologietag bei Emag ECM im November 2018


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's