nach oben
23.05.2019

Emag-Technologieforum 2019 in Bildern

Stichworte wie ›Elektromobilität‹, ›autonomes Fahren‹ und ›Big Data‹ umreißen einen fundamentalen Wandel in der globalen Automobilindustrie, der mit weitreichenden Veränderungen in der Produktion einhergeht – und somit eine Herkulesaufgabe für den Maschinenbau dahinter darstellt. Folgerichtig rückte die digitale und elektrische Revolution des Automobilbaus in den Fokus beim diesjährigen Technologieforum von Emag im Mai in Salach. ›Was sollten produzierende Unternehmen tun, um sich auf den Wandel richtig vorzubereiten?‹ lautete eine der zentralen Fragen der zweitägigen Veranstaltung. Individuelle Antworten darauf lieferte den Besuchern ein breit gefächertes Veranstaltungsprogramm inklusive einer Vielzahl von Sessions mit Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Maschinenbau.

  • Auf dem Technologieforum von Emag drehte sich alles um Elektromobilität und Digitalisierung. (Bild: maschine+werkzeug)

    Auf dem Technologieforum von Emag drehte sich alles um Elektromobilität und Digitalisierung. (Bild: maschine+werkzeug)

  • In verschiedenen Themenbereichen konnten sich die Besucher über unterschiedliche Fertigungstechnologien informieren.  (Bild: maschine+werkzeug)

    In verschiedenen Themenbereichen konnten sich die Besucher über unterschiedliche Fertigungstechnologien informieren. (Bild: maschine+werkzeug)

  • Auf geführten Rundgängen durch das Werk bot sich für Besucher eine Gelegenheit, die Produktion von Emag hautnah zu erleben. (Bild: maschine+werkzeug)

    Auf geführten Rundgängen durch das Werk bot sich für Besucher eine Gelegenheit, die Produktion von Emag hautnah zu erleben. (Bild: maschine+werkzeug)

  • In der Themenwelt präsentierten die Salacher auch Ihre Expertise bezüglich ihrer Verzahnungstechnologien. (Bild: maschine+werkzeug)

    In der Themenwelt präsentierten die Salacher auch ihre Expertise bezüglich der Verzahnungstechnologien. (Bild: maschine+werkzeug)

  • Zu den präsentierten Exponaten gehörte auch das hier abgebildete Getriebe des VW Touared V6 TSI Hybrid mit seiner 8-Stufen-Wandlerautomatik inklusive Elektromotor. (Bild: maschine+werkzeug)

    Zu den präsentierten Exponaten gehörte auch das hier abgebildete Getriebe des VW Touareg V6 TSI Hybrid mit seiner 8-Stufen-Wandlerautomatik inklusive Elektromotor. (Bild: maschine+werkzeug)

  • Das Maschinenmodell der VMC 450-MT, das vollständig aus Lego gefertigt war,  entpuppte sich auf dem Technologieforum als Publikumsmagnet. Bild: maschine+werkzeug)

    Das Maschinenmodell der VMC 450-MT, das vollständig aus Lego gefertigt war, entpuppte sich auf dem Technologieforum als Publikumsmagnet. Bild: maschine+werkzeug)

  • Prof. Stefan Bratzel, Gründer und Direktor des Auto-Instituts ›Center of Automotive Management‹ refferierte über die ›Mobilität der Zukunft – Cennected Cars‹. Und zeigte dabei, welchen Herausforderungen sich die Automobilisten in der Zukuft stellen müssen und wie Internet-Giganten wie Apple, Alphabet/Google, Uber, Tencent und Alibaba als neue Wetbewerber den etablierten Markt aufmischen. (Bild: maschine+werkzeug)

    Prof. Stefan Bratzel, Gründer und Direktor des Auto-Instituts ›Center of Automotive Management‹, referierte über die ›Mobilität der Zukunft – Cennected Cars‹. Und zeigte dabei, welchen Herausforderungen sich die Automobilisten in der Zukuft stellen müssen und wie Internet-Giganten wie Apple, Alphabet/Google, Uber, Tencent und Alibaba als neue Wetbewerber den etablierten Markt aufmischen. (Bild: maschine+werkzeug)

  • Um die Begeisterung für Elektromobilität verstehen zu können, bot Emag den Besuchern die Möglichkeit, ein Modell aus einem umfangreichen Pool von Elektoautos für eine Testfahrt zu wählen – hier der Plug-in-Hybrid BMW i8. (Bild: maschine+werkzeug)

    Um die Begeisterung für Elektromobilität verstehen zu können, bot Emag den Besuchern die Möglichkeit, ein Modell aus einem umfangreichen Pool von Elektoautos für eine Testfahrt zu wählen – hier der Plug-in-Hybrid BMW i8. (Bild: maschine+werkzeug)

  • Mit ›HMI 4.0‹ möchte Emag die Maschinenbedienung auf ein neues Level heben. (Bild: maschine+werkzeug)

    Mit ›HMI 4.0‹ möchte Emag die Maschinenbedienung auf ein neues Level heben. (Bild: maschine+werkzeug)

  • In der Themenwelt ›Digitalisierung‹ zeigte Anacision, wie Software mithilfe von Sensoren automatisiert die Bewegungen der Maschinenachsen analysieren und dann verlässliche Aussagen über den Zustand der mechanischen Baugruppen und Komponenten treffen könnte. (Bild: maschine+werkzeug)

    In der Themenwelt ›Digitalisierung‹ zeigte Anacision, wie Software mithilfe von Sensoren automatisiert die Bewegungen der Maschinenachsen analysieren und dann verlässliche Aussagen über den Zustand der mechanischen Baugruppen und Komponenten treffen könnte. (Bild: maschine+werkzeug)

  • In den Themenwelten präsentierte Emag Eldec unter anderem das Funktionsprinzi der induktiven Härteanlagen anhand eines Modells. (Bild: maschine+werkzeug)

    In den Themenwelten präsentierte Emag Eldec unter anderem das Funktionsprinzi der induktiven Härteanlagen anhand eines Modells. (Bild: maschine+werkzeug)

  • Unter den ausgestellten Maschinen fanden sich auch Modelle für die Fertigung von Komponenten für homokinetische Gelenke wie Achszapfen, Gelenkkäfigen oder Kugelnaben. (Bild: maschine+werkzeug)

    Unter den ausgestellten Maschinen fanden sich auch Modelle zur Fertigung von Komponenten für homokinetische Gelenke wie Achszapfen, Gelenkkäfige oder Kugelnaben. (Bild: maschine+werkzeug)

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Unternehmensinformation

EMAG Holding GmbH

Austraße 24
DE 73084 Salach
Tel.: 07162-17-0
Fax: 07162-17-199

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

Sauter Feinmechanik: Smarte Lösungen für die Fertigung


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's