nach oben
maschine+werkzeug 09/2015

Einstieg ins Multitasking

Technik - Maschinen

Bearbeitungszentren - Hommel hat das neue Dreh-/Fräszentrum NTRX-300 des japanischen Herstellers Nakamura-Tome vorgestellt. Die Multifunktionsmaschine ist für die Komplettbearbeitung kleiner Stückzahlen gedacht.

Eine neue Maschine noch vor ihrer offiziellen Produkteinführung gleich beim ersten Kunden zu präsentieren, ist sicherlich ungewöhnlich. Hommel hatte allerdings einen guten Grund dafür: Der japanische Hersteller hat in dieser Maschine gezielt Wünsche der deutschen Kunden umgesetzt.

Weltweit erster Käufer der Nakamura NTRX-300 ist die Heimatec GmbH Automation- und Spannsysteme im badischen Renchen. Deren Geschäftsführer Martin Krieger hatte die Maschine geordert, ohne zu wissen, wie sie aussieht. Vorstellen konnte er es sich aber schon, denn schließlich sind auch seine Wünsche in die Neuentwicklung eingeflossen. Bei Heimatec sind bereits seit vielen Jahren Maschinen von Nakamura-Tome im Einsatz. Immer häufiger stieß das Unternehmen allerdings mit den vorhandenen Maschinen an Grenzen.

Die Neuentwicklung aus Japan rundet das Portfolio zum einen nach unten ab, schafft zugleich aber neue Möglichkeiten, wie sie vor allem von Kunden aus Europa gewünscht wurden. Diese verlangten über die klassische Drehbearbeitung hinaus nach Möglichkeiten für die flexible Komplettbearbeitung, zugleich aber eine einfache Bedienung der Maschine.

Dieter Radke, als Produktmanager bei Hommel Unverzagt verantwortlich für Nakamura, erläuterte bei der Präsentation, dass die neue Maschine genau diese Anforderungen trifft. Die NTRX-300 sei im Einstiegsbereich für Multitaskingmaschinen angesiedelt, mögliche Optionen auf das Wesentliche beschränkt. Prädestiniert sei sie nicht für hohe Stückzahlen, sondern für kleine und mittlere Losgrößen sowie den Prototypenbau. Handbeladung ist bei der ergonomisch gut durchdachten Maschine problemlos möglich. Der profitablen und termingerechten Fertigung komplexer Teile steht mit dieser Nakamura nichts mehr im Weg, bekräftigt Hommel.

Drastisch reduzierte Stückkosten, enorme Qualitätssteigerungen der Werkstücke und schnellere Auftragsdurchlaufzeiten sprächen für sich. Durch die stabile Bauweise und einen Abstand von 1350 mm zwischen den Spindelnasen eignet sich das Dreh-/Fräszentrum NTRX-300 für die Komplettbearbeitung großer Werkstücke mit einem maximalen Drehdurchmesser von 640 mm sowie einer maximalen Drehlänge von 1150 mm. Gleichzeitig ist die NTRX-300 mit einem Platzbedarf von 4400 x 2670 mm bei einem Gewicht von 17000 kg sehr kompakt und benötigt eine geringe Aufstellfläche.

Für die reibungslose Späneabfuhr während der Bearbeitungen verbaut Nakamura-Tome in seinen Dreh-/Fräszentren ausschließlich Innenverkleidungen aus Edelstahl. Für die effektive Bearbeitung, auch schwer zerspanbarer Werkstücke, beispielsweise aus der Antriebstechnik, stehen dem Bediener der NTRX-300 zwei Spindeln mit einer maximalen Drehzahl von jeweils 3500 min-1 zur Verfügung. Die verbauten Spindeln werden von 22-kW-Spindelmotoren angetrieben.

Ausgestattet mit einer 225° schwenkbaren B-Achse (120/+105°), welche über einem B-Achsen-Verfahrweg von 1100 mm verfügt, können komplexe Fertigungsaufgaben optimal ausgeführt werden. Der Schwenkkopf bietet Platz für die Aufnahme von Capto-C6- oder HSK-A63-Zerspanungswerkzeugen mit einer maximalen Länge von 300 mm und einem maximalen Gewicht von 12 kg. Mit einer Werkzeugwechselzeit von 1,5 sek mittels automatischer Werkzeugwechseleinrichtung (ATC) erreichen Anwender mit dieser Maschine drastisch reduzierte Umrüstzeiten und bleiben durch den Werkzeugspeicher mit einem Fassungsvermögen von bis zu 120 Dreh- und Fräswerkzeugen gleichzeitig hochflexibel bei der Bearbeitung unterschiedlicher Werkstücke.

Zusätzlich bietet Nakamura-Tome eine individuelle, auf die unterschiedlichen Fertigungsanforderungen angepasste Konfiguration der Maschine an. So kann die NTRX-300 zum Beispiel für schwierigste Bearbeitungen mit höchster Prozessfähigkeit und höchster Wirtschaftlichkeit in den Bereichen der Antriebstechnik, Optik oder im Allgemeinen Maschinenbau eingesetzt werden. Dank Nakamura-Tome gehören kostenaufwendige Bearbeitungen, aufgrund von hohen Bearbeitungszeiten sowie teuren Stückkosten, ab sofort der Vergangenheit an.

Heimatecs erste Erfahrungen mit der neuen Nakamura sind durchweg positiv. Laut Martin Krieger lief die Maschine von Beginn an sehr genau. Das erste auf ihr gefertigte Werkstück war bereits ein Gutteil. Die erfolgreiche Europapremiere nahmen Martin Krieger und Hommel-Vertriebsleiter André Merten zum Anlass, um die Partnerschaft zu festigen. Zukünftig planen beide Unternehmen, weitere gemeinsame Projekte zu realisieren.

www.hommel-gruppe.de

  • 1 Enthüllung: Hommel lässt beim Kunden Heimatec in Renchen den Vorhang fallen. 2 Das Dreh-/Fräszentrum Nakamura NTRX-300 ist kompakt gebaut und bietet viele Möglichkeiten. 3 Dieter Radke, Produktmanager bei Hommel Unverzagt, erläutert die neue Nakamura-Steuerung NT Smart X Control.

    1 Enthüllung: Hommel lässt beim Kunden Heimatec in Renchen den Vorhang fallen. 2 Das Dreh-/Fräszentrum Nakamura NTRX-300 ist kompakt gebaut und bietet viele Möglichkeiten. 3 Dieter Radke, Produktmanager bei Hommel Unverzagt, erläutert die neue Nakamura-Steuerung NT Smart X Control.

  • Bild 2: Einstieg ins Multitasking

    Bild 2: Einstieg ins Multitasking

  • Bild 3: Einstieg ins Multitasking

    Bild 3: Einstieg ins Multitasking

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Dokument downloaden
Unternehmensinformation

Hommel GmbH

Donatusstraße 24
DE 50767 Köln
Tel.: 0221-5989-0
Fax: -200

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Impressionen vom Technologietag bei Emag ECM im November 2018


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's