nach oben
maschine+werkzeug 07/2010

Einfacher laden und bedienen

Technik

Schleifen - Für die individuellen Kundenanwendungen bietet der Schleifmaschinenspezialist Studer geeignete Lösungen an. Zu den Neuheiten zählen Weiterentwicklungen bei der S33 und das Ecoload.

Mehr Produktivität

Studer hebt besonders die große Produktivitätssteigerung von bis zu 70 Prozent hervor, die durch die Kombination mehrerer Fertigungsverfahren und der Komplettbearbeitung in einer Aufspannung möglich wird.

Zu den weiteren Vorteilen gehören eine hohe produzierbare Lage- und Rundlaufgenauigkeit, eine endkonturnahe Vorbearbeitung und eine funktionsgerechte Oberflächenstruktur.

Für den erforderlichen freien Spänefall beim Hartdrehen wurde das Maschinenbett in Schrägbauweise realisiert. Ein Späneförderer sorgt für zuverlässigen Abtransport der Drehspäne.

Die Kombibearbeitungsmaschine bietet unter anderem eine Synchron-Gegenspindel auf Reitstockachse, eine Inprozess-Messsteuerung beim Rundschleifen und optional ein automatisches Werkstückhandling. Das Maschinenbett ist aus Granitan (Mineralguss).

Hohe Flexibilität

Die Kundenanfragen aus Maschinenbau, Werkzeugbau, Pneumatik/Hydraulik oder Elektrik/Elektronik zeigen laut Studer die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten dieser Maschine: Bearbeitung von Spindeln und Führungssäulen, Werkzeugaufnahmen, Futterbearbeitung, Kolbenführungen, Steuerkolben, Pumpenritzel, Ankerwellen usw.

Die S242 ist aufgrund ihrer hohen Flexibilität auch für Lohnfertiger für die Bearbeitung von Einzelteilen (Teilefamilien) und kleinen Losgrößen interessant. Das Hartfeinbearbeitungszentrum S242 gibt es mit den Spitzenweiten 400 und 1000 Millimeter (zwei Querschlitten) sowie mit 800 Millimeter (drei Schlitten).

www.studer.com

Fakten

Durch die geschickte Auslegung der S33 von Studer ist es möglich, eine bis zu einem Drittel verlängerte Schleiflänge gegenüber dem Wettbewerb zu erreichen.

Im Zusammenhang mit der Schleifscheibenanordnung rechts ist immer die Reduktion der effektiven Schleiflänge bei einem Einsatz unter 30 Grad zu beachten.

  • Das Handlingkonzept Ecoload feiert auf der AMB Premiere.

    Das Handlingkonzept Ecoload feiert auf der AMB Premiere.

  • Das Konzept der S33 wird von einer Schleifsoftware ergänzt, die bei Studer entwickelt und in Zusammenarbeit mit Anwendern ständig weiter optimiert wird.

    Das Konzept der S33 wird von einer Schleifsoftware ergänzt, die bei Studer entwickelt und in Zusammenarbeit mit Anwendern ständig weiter optimiert wird.

  • Bild 3: Einfacher laden und bedienen

    Bild 3: Einfacher laden und bedienen

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Fritz Studer AG Schleifmaschinen

Thunstr. 15
CH 3612 Steffisburg
Tel.: +41 - 33 - 439 1111
Fax: +41 - 33 - 439 1112

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

VDMA: Maschinenbau verzeichnet Orderminus von 9 Prozent im ersten Halbjahr


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's