nach oben
11.11.2014

Effizienzsteigerung an Bestandsmaschinen in Brasilien

Brasilien ist weltweit das Land mit dem zehnthöchsten Energieverbrauch. Als Schwerpunkte dieses Energieverbrauchs gelten die Automobilindustrie und der Maschinenbau. Aus diesem Grunde wurde von der Deutschen Entwicklungsgesellschaft (DEG) ein Public-Private Partnership (PPP) Projekt ins Leben gerufen, das eine Effizienzsteigerung an Bestandsmaschinen zum Ziel hatte. Im Rahmen dieses Projekts gelang dem Unternehmen HELLER an Bearbeitungszentren vom Typ MCi 16, (Baujahr 2005-2007) Energieeinsparungen - bezogen auf den Gesamtprozess - von über 11 Prozent.

Hierzulande wächst der politische Druck auf Unternehmen, beim Umweltschutz Flagge zu zeigen. In der Hauptsache geht es dabei darum, eine Verbesserung der aktuellen technischen Standards in der Werkzeugmaschinenindustrie zu erzielen, um künftig noch verantwortungsbewusster mit Ressourcen umzugehen.

Statt um Druck, ging es vielmehr um eine Sensibilisierung bei einem Public-Private Partnership (PPP) Projekt in Brasilien, das 2011 begann und nun kurz vor dem Abschluss steht. Erkenntnisse aus Deutschland sollten damit auch in Brasilien Bewusstsein schaffen und gleichzeitig umgesetzt werden. Für Heller stand deshalb zunächst die Aufgabe an, Pilotkunden vor Ort zu finden. Mit Honda Automotive und ZF als Zulieferer gelang das relativ schnell, zumal Heller in Brasilien über einen eigenen Produktionsstandort in Sorocaba verfügt.

Im ersten Abschnitt des Projektes wurde der Ist-Zustand bei den Unternehmen erfasst. Konkret ging es dabei um die Ermittlung und Auswertung des Energieverbrauchs während der Bearbeitungsprozesse, in der nicht produktiven Zeit sowie um das Erfassen organisatorischer Kennzahlen. Dazu rüstete man die Bearbeitungszentren mit entsprechender Messtechnik aus, registrierte die Ist-Daten über einen Zeitraum von drei Monaten und begann dann mit den Optimierungsmaßnahmen.

Bereits hier wurde den Verantwortlichen allerdings klar, dass Optimierungen nur dann greifen können, wenn die Mitarbeiter vor Ort auf dem gleichen Kenntnisstand sind. Ein konkretes Beispiel macht das deutlich: In einer Maschine mit geringer Auslastung hatte Heller Abschaltstrategien installiert, die dafür sorgen sollten, dass die Maschine nach der Bearbeitung in einen Reset-Zustand wechselt und nach einer definierten Zeit abschaltet. Diese Strategie wurde von den Maschinenbedienern unbewusst ausgehebelt, weil man nach der Bearbeitung das Vorschubpotentiometer zurück gedreht hatte.

  • Heller-Bearbeitungszentren vom Typ MCi 16. Bild: Heller

    Heller-Bearbeitungszentren vom Typ MCi 16. Bild: Heller

  • Heller verfügt in Brasilien über einen eigenen Produktionsstandort in Sorocaba. Bild: Heller

    Heller verfügt in Brasilien über einen eigenen Produktionsstandort in Sorocaba. Bild: Heller

  • Bernd Nill, Produktmanager bei Heller Services. Bild: Heller

    Bernd Nill, Produktmanager bei Heller Services. Bild: Heller

  • Für Heller stand zunächst die Aufgabe an, Pilotkunden vor Ort zu finden. Bild: Heller

    Für Heller stand zunächst die Aufgabe an, Pilotkunden vor Ort zu finden. Bild: Heller

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH

Gebrüder-Heller-Straße 15
DE 72622 Nürtingen
Tel.: 07022-77-0
Fax: -5000

keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Impressionen vom Technologietag bei Emag ECM im November 2018


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's