nach oben
23.05.2018

Drei Additive-Manufacturing-Trends für 2018

Der industrielle 3D-Druck ist erwachsen geworden und wird 2018 und darüber hinaus weiterhin große Fortschritte machen. Je nach Branche sind die Anwender entweder auf dem Sprung in die Serienproduktion oder bereits dort angekommen. Doch die Technologie allein reicht nicht aus. Unternehmen und ihre Mitarbeiter müssen sich weiterentwickeln, damit sie auch in den kommenden Jahren wettbewerbsfähig und innovativ bleiben.


2. Training und Weiterbildung nimmt eine Schlüsselrolle ein

Eos-Lösungen lassen sich mit MES/ERP-Anwendungen vernetzen, unterstützen aber auch neue digitale Marktplätze und IoT-Plattformen. (Bild: Eos)

Das häufig noch fehlende Fachwissen in vielen Unternehmen in Punkto bremst die eine breite und schnelle Einführung des industriellen 3D-Drucks. Dies muss sich 2018 und darüber hinaus ändern. Nach einer EY Studie von 2016 kennen drei von vier Organisationen die Vorteile des 3D-Drucks hinsichtlich Kosteneffizienz, Flexibilität und Entwicklung innovativer Bauteile und Produkte nicht.

Da Unternehmen mit den damit technologieabhängigen Veränderungen häufig nicht alleine zurechtkommen, wird die Beratung bei der Planung und Implementierung von industriellen 3D-Druck-Projekten immer wichtiger. Eos hat dafür doe Beratungssparte "Additive Minds" ins Leben gerufen, die über die notwendige AM-Expertise verfügt, um Organisationen zu schulen und so beim Einstieg in den industriellen 3D-Druck zu helfen. Diese Beratungseinheit entwickelt und realisiert Weiterbildungsprogramme rund um den industriellen 3D Druck, die auf die spezifischen Bedürfnisse eines Unternehmens zugeschnitten sind. Das Ziel ist ein schneller und pragmatischer Wissenstransfer, damit innerhalb kurzer Zeit messbare Ergebnisse erzielt werden können. Eos erwartet, dass sich seine Beratungssparte 2018 und darüber hinaus nicht nur kontinuierlich vergrößern wird, sondern dass sich das Wachstum sogar noch beschleunigen wird.


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

EOS GmbH Electro Optical Systems

Robert-Stirling-Ring 1
DE 82152 Krailling
Tel.: 089-89336-0
Fax: 089-89336-285

Aktuelle Videos

VDW: Konnektivität für Industrie 4.0


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's