nach oben
maschine+werkzeug 05/2017

Drehteile, die nicht jeder kann

Maschinen

Drehen - Hochwertige Drehteile, die vorzugsweise aus Messing gefertigt werden, sind die Spezialität der Grohe Technology AG im Schwarzwald. Seit über 50 Jahren setzt das Unternehmen in seiner Produktion auf Maschinen der Marken Index und Traub.


Nützliche B-Achse

Angesichts der neuen Index-Maschine gerät Oliver Grohe ins Schwärmen: »Die schwenkbare B-Achse der G200 ist eine Revolution im Drehbereich. Für uns ist das eine Top-Maschine. Das ist genau die Maschine, die wir gebraucht und gesucht haben. Und wir haben sie zum richtigen Zeitpunkt bekommen.« Zustimmung bekommt der Chef vom Maschinenbediener. Daniel Hettich, Produktionsmeister bei Grohe, zeigt eines der neuesten Teile und weist auf verschiedene Schrägbohrungen hin, die teilweise sogar im Inneren liegen: »Dafür ist die dritte Y-Achse wirklich Gold wert.« Dank der B-Achse schafft er auch das Einrichten deutlich schneller als bisher. »Die Maschine ist sehr rüstfreudlich«, meint er anerkennend.

Die um 360 Grad schwenkbare B-Achse befindet sich am oberen Werkzeugträger, der auch über eine Y-Achse verfügt. Er ist auf der einen Seite als Werkzeugrevolver mit 14 Plätzen ausgeführt, besitzt aber rückseitig eine HSK-A40-Frässpindel mit sechsfach Werkzeugwechsler. Bei der neuen G200 ist es Index gelungen, den Arbeitsraum gegenüber dem Vorgängermodell zu vergrößern. Damit kann eine maximale Drehlänge von 660 Millimetern erreicht werden. Das größere Platzangebot machte es auch möglich, unten zwei Werkzeugrevolver zu integrieren und damit eine hohe Produktivität zu erzielen.

  • Die neue G200 setzt die Reihe der Index-Maschinen bei Grohe Technology fort.

    Die neue G200 setzt die Reihe der Index-Maschinen bei Grohe Technology fort.

  • Blick in den Arbeitsraum der G200 mit ihren drei Werkzeugrevolvern.

    Blick in den Arbeitsraum der G200 mit ihren drei Werkzeugrevolvern.

  • 3 Daniel Hettich, Ausbildungsmeister bei Grohe, erläutert die Anforderungen moderner Armaturenteile. 4 Die Werkstücke verlangen nicht nur perfekte Oberflächen, sondern auch komplizierte Schrägbohrungen. 5 Grohe verarbeitet überwiegend verschiedene Messing-Materialien.

    3 Daniel Hettich, Ausbildungsmeister bei Grohe, erläutert die Anforderungen moderner Armaturenteile. 4 Die Werkstücke verlangen nicht nur perfekte Oberflächen, sondern auch komplizierte Schrägbohrungen. 5 Grohe verarbeitet überwiegend verschiedene Messing-Materialien.

  • Bild 4: Drehteile, die nicht jeder kann

    Bild 4: Drehteile, die nicht jeder kann

  • Bild 5: Drehteile, die nicht jeder kann

    Bild 5: Drehteile, die nicht jeder kann

  • Bild 6: Drehteile, die nicht jeder kann

    Bild 6: Drehteile, die nicht jeder kann

1 | 0

Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

INDEX-Werke GmbH & Co.KG Hahn & Tessky

Plochinger Straße 92
DE 73730 Esslingen
Tel.: 0711-3191-0
Fax: -587

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Comau: Neueste Trends zur Smart Factory


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's