nach oben
maschine+werkzeug 03/2019

Auf Jagd nach kurzen Spänen

Drehen

Die patentierte LFV-Technik von Citizen Machinery Europe ist eine Lösung für alle, die bisher bei der Bearbeitung langspaniger Werkstoffe um die Prozessstabilität bangen mussten. Mittlerweile bietet der Hersteller immer mehr Maschinen damit an.

Die ›Cincom L12‹ ist jetzt auch mit der spanbrechenden LFV-Technik von Citizen Machinery Europe ausgestattet. Bild: Citizen

Späne gehören zur Metallbearbeitung wie das Rad zum Auto. Manche Materialien wie Titan, rostfreie Stähle, Kupfer, Aluminium, Kunststoffe und Messing ohne Blei haben allerdings unter Zerspanern wegen ihrer langen, unkontrollierbaren Späne einen schlechten Ruf.

Werkstück, das mit der LFV-Technik auf der ›Cincom L12‹ in Form gebracht wurde. Bild: Citizen

Spanleitstufen, Spanbrecher, Hochdruck – mit zahlreichen Werkzeugoptionen und Zubehör schrauben die Hersteller am optimierten Prozess. »Derartige Maßnahmen sind wichtig und zielführend, doch in vielen Situationen bringt erst unser ›Low frequency vibration cutting‹ (LFV) den entscheidenden Durchbruch«, meint Markus Reissig, Geschäftsführer bei Citizen Machinery Europe.

Das Prinzip der Technik lässt sich am ehesten mit dem einer oszillierenden Bewegung vergleichen: Die Antriebe der bearbeitenden Achsen erzeugen oszillierende Bewegungen in X- oder Z-Richtung, die mit der Spindeldrehzahl synchronisiert werden. Während einer Spindelumdrehung gibt es Richtungsänderungen der bewegten Achse. Durch diese Richtungsänderungen entstehen sogenannte ›Air-cuts‹, die die Späne dann definiert brechen. Wie lang die Späne sein dürfen, kann der Nutzer im Programm durch eine Veränderung der Frequenz selbst bestimmen.

Hohe Standzeiten

Mit dieser Technologie lassen sich fast alle Teilegeometrien fertigen – selbst simultan in X- und Z-Achse für Fasen und Radien. »Auch wenn in puncto Spindeldrehzahl und Vorschub nicht mit Vollgas gefahren wird – die Vorteile dieses Verfahrens sind seine Effizienz und Prozesssicherheit«, weiß Markus Reissig. So werden Aufbauschneiden vermieden und die Standzeiten der Werkzeuge teils massiv verlängert.

Waren bei der Einführung nur die ›VC03‹ und die ›Cincom L20‹ mit der LFV-Technik ausgestattet, sind mittlerweile auch die ›Cincom L12‹ und ›L32‹ mit der spanbrechenden Neuerung zu haben. Bei der Miyano-Baureihe ist jetzt die ›BNA-42GTY‹ mit der Technologie verfügbar. »Somit decken wir nach oben hin Durchmesser bis 42 Millimeter ab. Mit der L12 erfüllen wir darüber hinaus den Wunsch, Kleinteile bis zwölf Millimeter großem Durchmesser in gebührendem Tempo zu bearbeiten«, ergänzt Reissig.

Tempo stand bei dieser Maschine ganz oben im Lastenheft: 15.000 Umdrehungen an der Hauptspindel und 10.000 für die angetriebenen Werkzeuge lassen kaum Wünsche offen. Zudem verkürzt eine Eilganggeschwindigkeit von 35 Metern pro Minute die Nebenzeiten und erhöht die Produktivität. »Was die L12 einzigartig macht: Bei ihr lässt sich die Führungsbuchse ausbauen. Den ursprünglichen Langdreher kann der Anwender innerhalb von weniger als 30 Minuten in einen uneingeschränkt nutzbaren Kurzdrehautomaten für die Kleinteilebearbeitung umfunktionieren. Die Entscheidung, ob kurz oder lang, stellt sich mit der L12 erst gar nicht. Der Zerspaner bekommt einfach beides in einem – und die LFV-Technik noch obendrein«, so Markus Reissig.

Wem Späne regelmäßig außer Kontrolle geraten, der findet in der LFV-Technologie von Citizen das geeignete Gegenmittel. »Seit den ersten Tests im Juni 2016 und der offiziellen Vorstellung der oszillierenden Zerspanung haben wir enormen Zuspruch vonseiten unserer Kunden erhalten«, so Markus Reissig. Citizen tüftelt bereits an weiteren Maschinentypen und Einsatzbereichen für das Verfahren, wie Reissig verrät.

www.citizen.de

Unternehmensinformation

Citizen Machinery Europe GmbH

Mettinger Straße 11
DE 73728 Esslingen
Tel.: 0711-3906-100
Fax: -106

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

IPM: Additive Manufacturing Forum in Berlin


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's