nach oben
maschine+werkzeug 03/2014

Doppelte Power für Radlader

Technik - Maschinen

Fräsen - Für die Herstellung von Radladern setzt Liebherr in Bischofshofen auf eine moderne und flexible Fließfertigung mit einem hohen Automatisierungsgrad. Ein neues Bearbeitungszentrum von SHW Werkzeugmaschinen unterstützt diese Philosophie bei der Parallelbearbeitung von großen Werkstücken.

Hier geht es zur Powerspeed-6-Baureihe von SHW Werkzeugmaschinen.

Bei der Anfahrt zum 220000 Quadratmeter großen Werksgelände kann man sie schon sehen: Radlader in allen Größen, von fünf bis rund 34 Tonnen. Mit Schaufeln, die bis zu 14 Kubikmeter aufladen können. Daneben ist gleich der Einfahrplatz mit riesigen Sand-, Stein- und Erdhaufen, wo Kunden die Produkte testen können und die vergleichenden Normtests stattfinden. Wer möchte da nicht gleich ans Steuer und loslegen? Fast genau so interessant ist die Fertigung der Radlader, besonders die Stahlbearbeitung von Vorder- und Hinterwagen. Seit der Inbetriebnahme der neuen ›Powerspeed 6‹ von SHW in Doppelständerbauweise im April 2013 wurde die Produktivität in diesem Bereich um bis zu 40 Prozent gesteigert.

  • Bei Liebherr in Bischofshofen werden Radlader in allen Größen, von fünf bis rund 34 Tonnen, hergestellt. Deren Schaufeln können bis zu 14 Kubikmeter aufladen.

    Bei Liebherr in Bischofshofen werden Radlader in allen Größen, von fünf bis rund 34 Tonnen, hergestellt. Deren Schaufeln können bis zu 14 Kubikmeter aufladen.

  • Für die Fertigung setzt Liebherr auf die Fahrständermaschine ›Powerspeed 6‹ von SHW mit Doppelständer für die Parallelbearbeitung.

    Für die Fertigung setzt Liebherr auf die Fahrständermaschine ›Powerspeed 6‹ von SHW mit Doppelständer für die Parallelbearbeitung.

  • Das Kopfwechselsystem der Powerspeed 6 wechselt vollautomatisch den benötigten Bearbeitungskopf ein. Neben Fräsen, Bohren und Reiben gehört auch Gewindeschneiden zu den Bearbeitungsschritten.

    Das Kopfwechselsystem der Powerspeed 6 wechselt vollautomatisch den benötigten Bearbeitungskopf ein. Neben Fräsen, Bohren und Reiben gehört auch Gewindeschneiden zu den Bearbeitungsschritten.

  • Die Produktivität wurde durch den Einsatz der Powerspeed 6 mit Doppelständer um bis zu 40 Prozent gesteigert.

    Die Produktivität wurde durch den Einsatz der Powerspeed 6 mit Doppelständer um bis zu 40 Prozent gesteigert.

  • Tête à tête: Die beiden Orthogonalköpfe arbeiten parallel an den Werkstücken. Jeder Orthogonalkopf kann mehr als 216000 Positionen anfahren.

    Tête à tête: Die beiden Orthogonalköpfe arbeiten parallel an den Werkstücken. Jeder Orthogonalkopf kann mehr als 216000 Positionen anfahren.

  • Von Liebherr eigens gefertigte Vorrichtungen bringen die Werkstücke in Position.

    Von Liebherr eigens gefertigte Vorrichtungen bringen die Werkstücke in Position.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

SHW Werkzeugmaschinen GmbH

Alte Schmiede 1
DE 73433 Aalen-Wasseralfingen
Tel.: 07361-5578-800
Fax: -900

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

IFW der Leibniz Universität Hannover : Spannen mit Gefühl


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's