nach oben
maschine+werkzeug 02/2016

Die neue Schleif-Generation

EXTRA Schleifen+Schmieren

Schleifmaschinen – Auf der Grindtec präsentiert Agathon drei neue Schleifmaschinen und stellt mehrere technische Neuheiten vor. Dazu zählt eine Software für die einfache Programmierung von ISO-Standard-Wendeschneideplatten.

Mit der Erweiterung des Sortiments um die drei Maschinen Leo Peri, Dom Plus und Evo Combi der neuesten Schleifmaschinen-Generation begegnet Agathon der Kundenforderung nach Durchgängigkeit und Einheitlichkeit in Bedienung und Ergonomie. Die Durchlaufzeiten für eine Standardmaschine wurden dank Lean Production auf acht bis zwölf Wochen verkürzt.

Die Leo Peri ersetzt das vor 40 Jahren eingeführte Modell 250 PA. Das kompakte Vier-Achsen-Schleifzentrum, das nur eine Standfläche von knapp vier Quadratmetern benötigt, ist mit wartungsfreien Direktantrieben ausgestattet.

Gekapselter Schleifraum

Die kompakte Anordnung der Paletten sorgt für kurze Wege. Ein dynamischer Gantry-Roboter stellt ein schnelles Werkstück-Handling sicher. Entwickelt für die effiziente Bearbeitung von Wendeschneidplatten ohne Schutzfase, eignet sich die Leo Peri für Anwendungen, wo enge Toleranzwerte und sehr gute Qualität im Vordergrund stehen. Der abgeschlossene und gekapselte Schleifraum ist gut zugänglich und ermöglicht einfache, komfortable Einrichtarbeiten.

Die Dom Plus ist die direkte Nachfolge der erfolgreichen Dom Semi. Die Vier-Achsen-Maschine für das Schleifen von Umfang, Freiwinkeln und einer Schutzphase bietet laut Agathon höchste Präzision und Prozessstabilität. Ausgestattet ist sie mit kraftvollen, wartungsfreien Direktantrieben.

Ein neuer, 180 Grad schwenkbarer Ladegreifer sorgt für erhöhte Flexibilität bei Handling-Abläufen wie etwa beim Umspannen von Werkstücken zum Schliff der zweiten Phase. Das standardmäßig eingebaute Palettenablagesystem mit vier Einschüben und Platz für mindestens acht Paletten ermöglicht eine hohe Produktionsautonomie. Das fortschrittliche Maschinenbedienfeld diente als Vorbild für die Leo Peri und die Evo Combi.

 Die Vier-Achsen-Umfangschleifmaschine Evo Combi unterscheidet sich von ihrem Vorgängermodell, der Combi Plus, durch vergrößerte Schwenkwinkel und Fahrbereiche. Das Spektrum für die Fertigung von Teilen ohne Umspannen wurde damit deutlich erweitert. Außer für die B-Achse wurden alle Antriebe durch leistungsstarke Linearmotoren ersetzt. Ein neuer Werkstück-Spindelstock mit verschleißfreier, schneller B-Achse ist für die Bearbeitung von Rundplatten optimiert.

Ein verbessertes Kraftmesssystem, das während des Schleifens die relevanten Prozesskräfte ermittelt, dient dem ständigen Prozessmonitoring und der systematischen Prozessoptimierung. Die Automation wurde komplett erneuert. Neu ist auch, dass sich im Arbeitsraum des Scara-Roboters zwei Paletten befinden, womit sich zum Beispiel die Roh- und Fertigteile trennen lassen.

Das Palettenablagesystem mit bis zu 16 Paletten gewährleistet hohe Produktionsautonomie. Ausgestattet ist die Evo Combi mit einem hochauflösenden Vision-System für die zuverlässige Detektion auch kleinster Markierungen und die Vermessung der Lage der Wendeschneideplatten. Weitere Merkmale der Evo Combi sind eine deutlich verbesserte Zugänglichkeit, ein aufgeräumter, einfach zu reinigender Schleifraum sowie die Offenheit für zukünftige Erweiterungen.

Neben der neuen Maschinen-Generation stellt Agathon auf der Grindtec 2016 mehrere Produkt-, Verfahrens- und Softwareneuheiten vor, die einen Beitrag zu mehr Wirtschaftlichkeit und Produktivität leisten. Mit Power-Grind präsentiert das Schweizer Unternehmen beispielsweise ein elektroerosives Verfahren, das metallisch gebundene Diamantschleifbeläge konditioniert und die Abtragleistung bei hoher Schleifqualität markant erhöht. Kernstück des patentierten Verfahrens ist eine rotierende Elektrode, die während des Schleifvorgangs gezielt auf die Schleifscheibe einwirkt.

Das Verfahren funktioniert berührungslos, die geometrische Genauigkeit der Schleifscheibe bleibt während des ganzen Schleifprozesses erhalten. Power-Grind führt laut Agathon zu einer Verkürzung der Zykluszeit und sorgt, je nach Anwendung, für eine Erhöhung der Abtragsraten von 30 bis 60 Prozent bei verbesserter Qualität.

  

Neue Schleifbefehle

Mit Peri-Grind hat Agathon ein Verfahren entwickelt, das eine kombinierte Nutzung von Topf- und Peripherie-Schleifbelag ermöglicht. Das Verfahren mit Linienberührung eignet sich für das Schleifen von vielfältigen Geometrien in einer Aufspannung. Die Programm-Syntax wurde dazu um neue Schleifbefehle erweitert. Der Peripherie-Schleifbelag lässt sich allein oder in Kombination mit dem Topf-Schleifbelag nutzen. Das Abrichten des Peripheriebelags erfolgt mit einem externen Abrichtgerät. Entwickelt wurde Peri-Grind für die Produktion von Modulplatten mit Konkavradien und Fasen in einer Aufspannung.

Darüber hinaus zeigt Agathon auf der Grindtec eine leicht bedienbare Benutzeroberfläche für die schnelle und einfache Programmierung von ISO-Standard Wendeschneidplatten. Die Software AGP-Iso beruht auf der Agathon-Programmsyntax und stellt eine grafische Auswahl aller ISO-Standard-Geometrien zur Verfügung, die mittels Touchscreen abgerufen und per Fingerdruck angepasst werden können.

Die Form kann auch direkt durch Eingabe des ISO-Schlüssels aufgerufen werden. Über die intelligente Steuerung lassen sich alle relevanten Prozessparameter frei definieren. Das Programm erzeugt automatisch ein gut strukturiertes Schleifprogramm, das abgespeichert, erneut aufgerufen und auch angepasst werden kann. Die einfache Bedienbarkeit erlaubt einen schnellen Einstieg in die Produktion von ISO-Standard-Inserts.

www.agathon.ch

  • Die drei Modelle der neuen Schleifmaschinen-Generation.

    Die drei Modelle der neuen Schleifmaschinen-Generation.

  • Der gekapselte Schleifraum der Leo Peri.

    Der gekapselte Schleifraum der Leo Peri.

  • AGP-Iso: neue grafische Benutzeroberfläche für Schleifprogramme.

    AGP-Iso: neue grafische Benutzeroberfläche für Schleifprogramme.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Dokument downloaden
Unternehmensinformation

Agathon AG Maschinenfabrik Verkauf Normalien

Postfach 332
CH 4512 Bellach
Tel.: 004132-6174-500
Fax: -700

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Aktuelle Videos

Index: Mehrspindeldrehautomat MS22-L mit Langdrehfunktion


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's