nach oben
maschine+werkzeug 09/2010

Die Gilde, die Maßstäbe setzt

Technik - Maschinen

Werkzeugmaschinen - Mit dem Hardinge Super-Precision T-42 Drehzentrum gelingt Hardinge im Hartdrehen und im Fräsen ein weiterer Schritt zur Steigerung der Produktionskapazität im Genauigkeitsbereich von weit unter einem Mikrometer. Hardinge bietet aber noch einiges mehr.

Die T-42 setzt mit einer Achswiederholgenauigkeit von 0,76 µm, Rundheit von 0,25 µm, Prozessfähigkeit innerhalb von 3 µm bei feinster Oberflächengüte von 0,15 µm, einen neuen Maßstab in der »Nano«-Präzisionsbearbeitung. Hardinge entwickelte die T-42 mit dem Ziel, Einsparungen in Bezug auf Kosten und Durchlaufzeit bei der Herstellung komplexer Bauteile zu erreichen.

Wichtigster Entwicklungsaspekt war jedoch, ein Drehzentrum zu konzipieren, das Arbeitsgänge kombiniert und insbesondere Hartdrehen und Fräsen in einem Zyklus zusammenfasst. Die Leistungsfähigkeit der T-42 liegt in ihrer modularen Bauweise, die es ermöglicht, sie vorab für den jeweiligen Einsatz zu konfigurieren. Von der einfachen Zweiachsen-Version mit Reitstock bis hin zu einer Mehrachsen-Ausführung mit zwei Spindeln, C- und Y-Achse sowie bis zu 16 angetriebenen Werkzeugen mit Drehzahlen bis zu 16000 U/min ist jede Ausstattung möglich. Spezielle Werkzeughalter in Verbindung mit der Revolverkopfschaltung auf Zwischenstationen ermöglichen bis zu 32 unterschiedliche Werkzeugpositionen. Verschiedenste automatische Entladesysteme stellen sicher, dass die Bauteile beim Verlassen der Maschine nicht beschädigt werden.

Hardinge verfügt über langjährige Erfahrung im Hochgenauigkeitsdrehen, wenn es um die Einhaltung engster Toleranzen bei der Arbeit mit Superlegierungen, Aluminiumsonderlegierungen und gehärteten Materialien geht.

Die Hardinge Super-Precision T-42 bietet 45-Grad-Schrägbettanordnung sowie einen rippenverstärkten, in einem Stück gegossenen Fuß, armiert mit Hardinges ›Harcrete‹-Polymerbeton. Das Maschinenbett absorbiert durch diese Art der Konstruktion Schwingungen und Verformungen. Durch ein Gewicht von weit über sechs Tonnen bietet es eine stabile und unnachgiebige Plattform für äußerst lange Haltbarkeit. Die Erfahrung zeigt, dass dadurch im Vergleich zu einem normalen Maschinenbett die Lebensdauer der Schneidwerkzeuge bis zu 30 Prozent gesteigert werden kann.

Hochleistungsrollenführungen auf der E-Achse verbessern die Steifheit und Unnachgiebigkeit zusätzlich, während sich Peripheriegeräte wie Kühlmittelpumpen, Filterung, Schaltschrank und Hydraulikversorgung auf einer entfernt installierten Einheit befinden. So wird verhindert, dass sich Hitze und Schwingungen auf das Maschinenbett und den eigentlichen Arbeitsraum übertragen.

Großzügig dimensionierte Kugelrollspindeln mit 32 mm Durchmesser beschleunigen die X-Achse auf bis zu 24 m/min, die Z- und E-Achse auf 30,5 m/min und die Y-Achse auf 6 m/min. Lineare Glasmaßstäbe von Heidenhain mit 0,1 µ Auflösung gehören zur Grundausstattung. Hardinges eigene BMT-45-Werkzeugplatte erlaubt den Einsatz von angetriebenen Werkzeuge auf allen 16 Revolverstationen. Sie verfügt über einen Zapfenantrieb und spezielle Werkzeughalter, die die Aufnahme modular einsetzbarer angetriebener und statischer Werkzeuge ermöglichen. Der Revolverkopf kann auf halber Station arretiert werden, was die Anzahl der Werkzeugplätze auf 32 erhöht.

Der Riementrieb zu den drehenden Werkzeugen erfolgt über einen 3,7-kW-Motor mit 33 Nm Drehmoment. Die Standardgeschwindigkeit beträgt 8000 U/min. Für Kleinstwerkzeuge sowie Diamant- und CBN-Werkzeuge kann sie durch Übersetzungsveränderungen auf bis zu 16000 U/min erhöht werden. Die BMT-45 macht es zudem möglich, Werkzeuge mit verbessertem Rundlauf innerhalb von 3 µm einzusetzen und gehört somit zur Besten ihrer Klasse. Dadurch wird nicht nur die Zahnbelastung am Schneidwerkzeug ausgeglichen und dessen Lebensdauer verlängert, sondern gleichzeitig eine stets ausgezeichnete Oberflächengüte erzielt. Die Indexierung erfolgt schnell innerhalb einer Sekunde (geklemmt), Hochdruckkühlung durch das Werkzeug von bis zu 80 bar ist verfügbar. Für die BMT-45 ist eine Reihe von speziellen, angetriebenen Werkzeughaltern verfügbar, sodass eine Radialbearbeitung mit interner oder externer Kühlung, 90-Grad-Angriffswinkel, beidseitige axiale Enden-Bearbeitung und ein unter einem um ± 90 Grad einstellbarer Winkel möglich werden.

Der Einsatz einer unabhängigen Y-Achse mit einem Verfahrweg von 84 mm erleichtert die Feineinstellung für punktgenaue Werkzeuganordnung. Die Minimierung des Achsversatzes, im Gegensatz zu Maschinen mit der konventionellen ›Keil‹-Variante, ist ein wichtiger Pluspunkt. Die Leistungsfähigkeit der Spindeln war schon immer eine starke Seite von Hardinge. Bezieht man die Vorteile der Spannzangen-Spindel mit ein, so trägt diese wesentlich zur Erhöhung der Steifheit, Dämpfung und zur Verbesserung der Präzision bei. Dies gelingt nicht zuletzt dadurch, dass durch den konstruktiven Aufbau eine Bearbeitung nahe an oder sogar im Bereich der Spindellagerung möglich ist. Sowohl die Hauptspindel als auch die Gegenspindel sind gleichermaßen mit Motorspindeln versehen, die 11 kW Leistung, 101 Nm Drehmoment bei 6000 U/min liefern.

Die so konstruierte Spindel ermöglicht ein schnelleres Beschleunigen und Anhalten. Ein integrierter Kühler trägt zusätzlich zur thermischen Stabilität bei. Die Spannfuttergröße beträgt 150 mm, die Stangenkapazität 42 mm und der maximale Bearbeitungsdurchmesser beläuft sich auf 315 mm bei 368 mm Drehlänge. Die Spindelbohrung hat einen Durchmesser von 48 mm.

Wegen der Anforderung der zu produzierenden Komponenten hat Hardinge ein eigenes Teileentnahmesystem entwickelt. Der Teilegreifer verfügt über Nylon-Einlagen, die ein ›sanftes‹ Entnehmen und Positionieren auf dem integrierten Teileförderer ermöglichen. Die Teile werden dann zur linken Seite der Maschine transportiert, wo sie manuell entnommen oder an einen Einlege- und Entnahmeroboter weitergeleitet werden können.

  • Mit der T-42 Super-Precision setzt Hardinge neue Maßstäbe in der hochpräzisen Metallbearbeitung und im Hartdrehen.

    Mit der T-42 Super-Precision setzt Hardinge neue Maßstäbe in der hochpräzisen Metallbearbeitung und im Hartdrehen.

  • Die RS 65 SP Super-Precision ist ein leistungsstarkes Dreh- und Fräszentrum, das eine Hartdreh- und Hartfräsbearbeitung von gehärteten Materialien in einem Arbeitsgang ermöglicht.

    Die RS 65 SP Super-Precision ist ein leistungsstarkes Dreh- und Fräszentrum, das eine Hartdreh- und Hartfräsbearbeitung von gehärteten Materialien in einem Arbeitsgang ermöglicht.

  • Mit einer Spindelleistung von 14 kW, Spindeldrehzahlen bis 15 000 min-1, einer Eilganggeschwindigkeit von 30 m/min, einem automatischen Werkzeugwechsler mit 20 Stationen und der Heidenhain iTNC-530-Steuerung trumpft die GX 250 5 AX, ein kompaktes, ultra-produktives Fünf-Achsen-Bearbeitungszentrum, auf.

    Mit einer Spindelleistung von 14 kW, Spindeldrehzahlen bis 15 000 min-1, einer Eilganggeschwindigkeit von 30 m/min, einem automatischen Werkzeugwechsler mit 20 Stationen und der Heidenhain iTNC-530-Steuerung trumpft die GX 250 5 AX, ein kompaktes, ultra-produktives Fünf-Achsen-Bearbeitungszentrum, auf.

  • Die Hardinge GS 51 A ist ein neues, kompaktes Hochleistungsdrehzentrum mit einer integrierten Automation und der neuen 828 D Siemens-Steuerung.

    Die Hardinge GS 51 A ist ein neues, kompaktes Hochleistungsdrehzentrum mit einer integrierten Automation und der neuen 828 D Siemens-Steuerung.

  • Die Bridgeport XR 760 ist ein hoch präzises Drei-Achsen-Bearbeitungszentrum, das mit einer Siemens-Weiss-Spindel mit Dual-Kontakt-Big-Plus-Spindel-System ausgerüstet ist.

    Die Bridgeport XR 760 ist ein hoch präzises Drei-Achsen-Bearbeitungszentrum, das mit einer Siemens-Weiss-Spindel mit Dual-Kontakt-Big-Plus-Spindel-System ausgerüstet ist.

  • Der Einstieg in die leistungsstarke CNC-Fräsbearbeitung: Die GX 480 von Bridgeport ist universell einsetzbar, kostengünstig und flexibel. Linearführung in allen Achsen und kugelgelagerte Führungswagen ermöglichen eine hohe Positionier-Genauigkeit und eine ausgezeichnete Oberflächenqualität.

    Der Einstieg in die leistungsstarke CNC-Fräsbearbeitung: Die GX 480 von Bridgeport ist universell einsetzbar, kostengünstig und flexibel. Linearführung in allen Achsen und kugelgelagerte Führungswagen ermöglichen eine hohe Positionier-Genauigkeit und eine ausgezeichnete Oberflächenqualität.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Hardinge GmbH

Fichtenhain a 13 c
DE 47807 Krefeld
Tel.: 02151-49649-0
Fax: -99

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Impressionen vom Technologietag bei Emag ECM im November 2018


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's