nach oben
maschine+werkzeug 06/2012

Der Schlüssel zum Erfolg

Technik - Maschinen

Verzahnung - Bis zu zwei Milliarden Zahnräder werden jährlich weltweit hergestellt. Hier steigen die Anforderungen an die Verzahnungsunternehmen stetig. Grimm verlässt sich hier ausschließlich auf die Maschinen von Koepfer.

Komplexe Formen, stark schwankende Losgrößen und eine außergewöhnliche Bauteilqualität stellen Verzahnungsunternehmen immer wieder vor neue Herausforderungen. Wie man sich in diesem Segment behauptet, zeigt die Firma Grimm aus Gosheim. »Wir haben bei unserer Produktion einen Automotive-Anteil von circa 25 Prozent – vor allem im Bereich Ölpumpen, Wellen und Vakuumpumpen. Unser Unternehmen ist aber auch im Bereich der Antriebstechnik stark vertreten; das Spektrum der Produktion reicht dabei von Wellen für Schermaschinen bis zu Wellen für Jalousiemotoren. Im Schnitt verlassen pro Jahr circa 20 Mio. Wellen unser Unternehmen«, so umreißt Eugen Braunschweiger, einer der Geschäftsführer von Grimm, das Fertigungsspektrum.

Grimm produziert etwa 3 Millionen verzahnte Werkstücke pro Jahr. Dabei reicht das Know-how vom Drehen über das Verzahnen bis zum Schleifen. Das Ziel ist immer, ein einbaufertiges Werkstück zu produzieren. Dabei liegt der Schwerpunkt nicht auf der Herstellung reiner Drehteile. »Wir haben uns auf Werkstücke spezialisiert, die in mehreren Fertigungsschritten hergestellt werden. Hier liegt unsere Stärke«, so Rüdiger Fritz, Geschäftsführer bei Grimm.

Bereits vor 40 Jahren wurde in die erste Koepfer-Maschine investiert, seitdem kommt bei Grimm nichts anderes zum Einsatz. »Koepfer bietet uns genau das richtige Angebot an Verzahnungsmaschinen, das sehr gut zu unseren Werkstücken, der Teilevielfalt und den Losgrößen passt. Zudem versuchen wir, die Anzahl der unterschiedlichen Maschinen-Hersteller im Unternehmen gering zu halten. Ein weiterer wichtiger Punkt ist der sehr schnelle und gute Service. Koepfer ist immer bestrebt, auch ausgefallene Wünsche im Bereich der Automation oder des Teilehandlings mit uns gemeinsam zu realisieren. Koepfer geht hier sehr gut auf unsere Anforderungen ein und bietet damit Maschinen, die genau auf uns zugeschnitten sind«, erläutert Eugen Braunschweiger.

Ein weiterer Punkt, den man nicht vernachlässigen darf, ist die Kompatibilität unter den einzelnen Koepfer-Maschinen. So können alle Werkstückaufnahmen auf allen Maschinen eingesetzt werden. Die Software, Werkzeuge aber auch die Magazinierung ist unter den Maschinen kompatibel. »Wir achten schon bei der Entwicklung unserer Maschinen darauf, Schnittstellen zu schaffen; so kommen bei unterschiedlichen Maschinen möglichst viele gleiche Komponenten zum Einsatz«, so der Koepfer-Technologieverkäufer Volker Eschle.

  • Die K160 von Koepfer ist trotz der Maschinengröße gut zugänglich und bietet hohe Flexibilität.

    Die K160 von Koepfer ist trotz der Maschinengröße gut zugänglich und bietet hohe Flexibilität.

  • Bis zu 3500 verschiedene Werkstücke werden pro Jahr bei Grimm hergestellt. Somit wird vier- bis fünfmal pro Tag umgerüstet.

    Bis zu 3500 verschiedene Werkstücke werden pro Jahr bei Grimm hergestellt. Somit wird vier- bis fünfmal pro Tag umgerüstet.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

EMAG Holding GmbH

Austraße 24
DE 73084 Salach
Tel.: 07162-17-0
Fax: 07162-17-199

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

IFW der Leibniz Universität Hannover : Spannen mit Gefühl


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's