nach oben
maschine+werkzeug 07/2013

Clever kombiniert

Technik - Maschinen

Bearbeitungszentren – Die Kombination aus Fünf-Achs-Bearbeitungszentrum von Müga und Automatisierung mit einem Roboter und dem Palettensystem Twin bietet dem Anwender große Flexibilität.

»Hier geht es zur Maschinen-Automatisierung von Müga.

Die Müga-Konstrukteure hatten sich als Ziel gesetzt, ein Fünf-Achs-Bearbeitungszentrum so zu automatisieren, dass sich diese Investition für die Kunden zukünftig auch in Serienproduktionen lohnen würde. Dabei konnten die Konstrukteure auf die eigenen Fünf-Achs-Müga-Center der RMV-Serie zurückgreifen, die mit umfangreicher Ausstattung, einem günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis und energieeffizienter Zerspanung punkten. Spindeldrehzahlen von 12000 U/min beziehungsweise 20000 U/min ermöglichen hohe Schnittgeschwindigkeiten und damit kurze Hauptzeiten.

Eine Spindel-Flüssigkühlung reduziert Temperatureinflüsse und sorgt für gleichbleibende Genauigkeit der Werkstücke und eine hohe Lebensdauer der Arbeitsspindel im Dauerbetrieb. Zudem ist die Spindel als Einschubspindel konzipiert, wodurch im Servicefall die Kosten gegenüber einer Motorspindel ganz wesentlich reduziert werden.

Eilgänge von 48 m/min bis 96 m/min sowie sehr kurze Werkzeugwechselzeiten von nur 0,7 beziehungsweise 1,2 Sekunden sorgen für kurze Nebenzeiten. Weitere serienmäßige Ausstattungen der RMV-Serie sind:

Innere Kühlmittelzufuhr durch die Spindel (ermöglicht Tieflochbohren mit guter Späneabfuhr),

Minimalmengenschmierung MMS (kann bei Bedarf per M-Funktion aufgerufen werden),

Ölnebelabsaugung.

Um die Produktivität weiter zu erhöhen, entwickelten die Konstrukteure von Müga das Doppel-Palettensystem Twin. Hier übernimmt ein Roboter das Be- und Entladen der Werkstücke über zwei Palletten. Damit ist die Maschine in der Lage, eine längere Zeit oder gegebenenfalls auch eine komplette Schicht mannlos zu arbeiten.

Das System wurde möglichst platzsparend konzipiert. So befinden sich in der Beladezelle bereits der Sechs-Achs-Roboter samt Steuerung sowie die komplette Verkleidung mit Sicherheitseinrichtung. Die Größe der beiden Werkstück-Paletten beträgt jeweils 600 x 400 mm. Diese sind aus strapazierfähigem Kunststoff und werden individuell für den Kunden mit den entsprechenden werkstückspezifischen Inlays ausgestattet.

Eine weitere Besonderheit des Twin-Palettensystems ist die seitliche Anordnung an der Maschine. Damit bleibt die Zugänglichkeit zum Arbeitsraum vollkommen erhalten, was das Rüsten und die Bedienung der Maschine erheblich erleichtert. »Somit ist es beispielsweise möglich, tagsüber kleine Serien manuell einzulegen und in der Nachtschicht auf Robot-Beladung umzuschalten«, so Helmut Müller, Geschäftsführer bei Müga.

Der Fünf-Achs-Tisch verfügt über eine Mittenbohrung mit Durchmesser 40/60 mm. Über hydraulische oder pneumatische Drehverteiler lassen sich die entsprechenden Medien zur automatischen Werkstückspannung zuführen.

Ein Werkzeugtaster sowie eine Standzeitüberwachung der Werkzeuge können zusätzlich integriert werden. Mit dieser Ausstattung werden die Bearbeitungszentren RMV250 und RMV160 zu Allround-Talenten für die individuelle Fertigung. Ob im mannlosen Schichtbetrieb, für die Bearbeitung von komplexen Kleinserien oder im Wechsel von beidem, die Müga-Center überzeugen durch ihre umfangreichen Einsatzmöglichkeiten von der Medizintechnik bis zur Automobil- und Zulieferindustrie.

  • Um die Produktivität weiter zu erhöhen, entwickelten die Müga-Konstrukteure ein Doppel-Pallettensystem inklusive Roboter. Das System ist seitlich an der Maschine angebracht, um die Zugänglichkeit zum Arbeitsraum vollkommen zu erhalten.

    Um die Produktivität weiter zu erhöhen, entwickelten die Müga-Konstrukteure ein Doppel-Pallettensystem inklusive Roboter. Das System ist seitlich an der Maschine angebracht, um die Zugänglichkeit zum Arbeitsraum vollkommen zu erhalten.

  • Die Spindel ist als Einschubspindel konzipiert, wodurch im Servicefall die Kosten gegenüber einer Motorspindel ganz wesentlich reduziert werden.

    Die Spindel ist als Einschubspindel konzipiert, wodurch im Servicefall die Kosten gegenüber einer Motorspindel ganz wesentlich reduziert werden.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Unternehmensinformation

müga Werkzeugmaschinen GmbH

Albertistr. 16
DE 78056 Villingen-Schwenningen
Tel.: 07720-9953-44
Fax: -56

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

IFW der Leibniz Universität Hannover : Spannen mit Gefühl


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's