nach oben
09.12.2015

Besonders schnell tiefbohren

Spektrum

Ein neues Modell seiner MF-Tiefbohr-Fräszentren hat das italienische Unternehmen Imsa, das in Deutschland durch Pfleghar vertreten wird, mit der ›MF1300BB/4P‹ entwickelt.

Bild 1: Besonders schnell tiefbohren

Diese Maschine eignet sich für Bauteile mit einem maximalen Drehkreis von 2,6 Meter und bis zwölf Tonnen Gewicht. Eine Elf-Kilowatt-Tiefbohrachse bewältigt Bohrtiefen bis zu 1300 Millimeter bei Durchmessern von vier bis 40 Millimeter. Die Tiefbohr-ELB-Werkzeuge lassen sich über einen Vierfach-Kassettenwechsler vollautomatisch einwechseln. So kann die Hauptzeit durch Schwesterwerkzeuge (oder unterschiedliche Bohrdurchmesser) um das Vierfache gesteigert werden. Durch den hauptzeitparallelen Austausch der Bohrstangen im Wechsler wird ein unterbrechungsfreier Betrieb ermöglicht. Das ist insbesondere bei hartem und sehr abrasivem Material – wie zum Beispiel bei Aluminium-Druckguss-Werkzeugen – von großem Vorteil. Die extrem steife und genaue Gantrystruktur der MF1300BB/4P und eine 29-Kilowatt-Frässpindel ermöglichen leistungsstarkes Fräsen. Zudem lässt sich die MF1300BB/4P durch den CNC-Verschiebe-Drehtisch und die gute Zugänglichkeit jederzeit in eine automatisierte Palettenanlage einbinden.

www.pfleghar.de

Unternehmensinformation

PFLEGHAR GmbH & Co. KG

Kartonstr. 2
DE 88255 Baienfurt
Tel.: 0751-56050-0
Fax: 0751-56050-11

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

AMB 2018: Einweihung der Jacques Lanners Halle


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's