nach oben
maschine+werkzeug 03/2019

XXL-Maschine für alle Fälle

Bearbeitungszentren

Die Metalex Manufacturing Inc aus Cincinnati (Ohio) hat sich für ein Droop+Rein-Portalbearbeitungszentrum von Starrag entschieden. Die Zukunftsinvestition ist gedacht für das neue ›Center for Advanced Large Manufacturing‹.


Lösung nach Maß

Metalex und Starrag besprachen im Detail die Anforderungen. Hier kam der Starrag-Claim ins Spiel. »Wir gingen die Aufgabenstellung getreu unserer bewährten Philosophie ›Engineering precisely what you value‹ an«, erinnert sich Heiko Quack.

»Unter diesem Blickwinkel nahmen wir verschiedene Lösungen und Maschinentypen aus dem Starrag-Portfolio ins Visier. Metalex entschied sich schließlich für die Droop+Rein-T-Baureihe. Es handelt sich um eine Portalfräsmaschine mit hervorragender Steifigkeit und Dämpfung durch einen intelligenten Materialmix bei den Strukturbauteilen, die für die hochgenaue Bearbeitung unerlässlich sind.«

Das Bearbeitungszentrum erhielt zusätzlich zwei Drehtische und Drehwerkzeughalter aus dem Produktbereich Dörries, die sich durch die 2014 gelieferte Contumat VCE1600 in Sachen Zuverlässigkeit und Produktivität bei Metalex bereits bewährt hatten.
»Metalex wünschte sich eine Maschine für alle Eventualitäten«, sagt Heiko Quack. »Starrag entsprach diesem Wunsch auch durch den Einsatz peripherer Optionen entsprechend dem neuesten Stand der Technik. Dazu zählen unter anderem Balluff-Werkzeugidentifikation, Renishaw-Messtechnik, Blum-Laserwerkzeugvermessung, Videoüberwachung des Arbeitsbereichs mit vier Kameras, Werkzeug- und Prozessüberwachung sowie eine über die Siemens 840 Dsl integrierte Brankamp-Kollisionsüberwachung.«

Durch Starrags Antwort auf die Anforderungen von Industrie 4.0 – Starrag Integrated Production System (IPS) – wird die Maschine in ein vorhandenes Produktions- und Werkzeugmanagementsystem eingebunden. Kevin Kummerle, CEO von Metalex, fasst die Projektphase vor der Bestellung zusammen: »Damit sich Metalex kontinuierlich weiterentwickelt und ein Unternehmen der Zukunft bleibt, müssen aus dem Zusammenspiel von Kompetenz, Technologie und Mitarbeiter neue Innovationen entstehen, die uns von anderen Anbietern auf dem Markt abheben. Unsere Kunden möchten sichergehen, dass ihre wichtigsten Lieferanten stets an der Spitze stehen und den besten Nutzen in Bezug auf Qualität, Technologie, Kosten und Service für heute und auf lange Sicht bieten.«

Auch Service zählt

Metalex hat diese Überlegungen in den Entscheidungsprozess aufgenommen und nach einem Partner gesucht, der durch eine hochflexible und genaue Maschinenkonfiguration eine komplette Technologielösung für alle Anwendungen bereitstellt. In diese sollten die neuesten Entwicklungen integriert sein.
Und es sollte Unterstützung von einer Serviceorganisation geben, die in der Lage ist, auftretende Herausforderungen schnell zu lösen. Alle diese Faktoren haben dazu geführt, dass Metalex Starrag als Partner für dieses wichtige Projekt ausgewählt hat.

www.starrag.com


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Starrag Group

Seebleichestraße 61
CH 9404 RORSCHACHERBERG
Tel.: 004171-8588-111
Fax: -122

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

EMO Hannover 2019: umati!


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's