nach oben
16.10.2018

Baukastensystem für die Serienfertigung kleiner bis mittlerer Losgrößen

Fünf Modelle in drei Baugrößen umfasst die BA-Reihe vertikaler Bearbeitungszentren, die Kunzmann für die Serienfertigung kleiner bis mittlerer Losgrößen entwickelt hat. Aufgrund ihres modularen Aufbaus lassen sich die kompakten Werkzeugmaschinen leicht an individuelle Fertigungsaufgaben anpassen.

Den Anfang der Reihe machte Ende 2016 das BA 1500 mit einem äußerst großzügigen Arbeitsbereich von 1.500 mal 750 mal 900 Millimeter (X, Y, Z). Darauf folgten die BA 1300 und BA 1100, bei denen die namensgebende X-Achse jeweils kürzer ausfällt, bei ansonsten gleichem Arbeitsbereich. Überdies ist das kleine Modell BA 1100 zusätzlich in einer Ausführung L mit niedrigerem Ständer erhältlich, bei der die Z-Achse 650 Millimeter beträgt.

  • Das BA 1500 als größtes Mitglied der Reihe bietet einem großzügigen Arbeitsbereich von 1500 mal 750 mal 650 Millimeter (X, Y, Z). Das große und das kleine Modell – die BA 1500 und 1100 – sind in der Ausführung H mit hohem Ständer erhältlich, bei der die Z-Achse auf komfortable 900 Millimeter verlängert wurde. Bild: Kunzmann

    Das BA 1500 als größtes Mitglied der Reihe bietet einem großzügigen Arbeitsbereich von 1500 mal 750 mal 650 Millimeter (X, Y, Z). Das große und das kleine Modell – die BA 1500 und 1100 – sind in der Ausführung H mit hohem Ständer erhältlich, bei der die Z-Achse auf komfortable 900 Millimeter verlängert wurde. Bild: Kunzmann

  • Große Türöffnungen mit Sichtfenstern erleichtern das Rüsten, wodurch das Bearbeitungszentrum leicht von vorne oder per Kran von oben beladen werden kann. Auf der Frontseite sind dadurch über 70 Prozent der Tischfläche direkt zugänglich. Bild: Kunzmann

    Große Türöffnungen mit Sichtfenstern erleichtern das Rüsten, wodurch das Bearbeitungszentrum leicht von vorne oder per Kran von oben beladen werden kann. Auf der Frontseite sind dadurch über 70 Prozent der Tischfläche direkt zugänglich. Bild: Kunzmann

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

„Die bei allen Modellen mit 750 Millimeter großzügig bemessene Y-Achse schafft Flexibilität in der Bearbeitung und bildet eines unserer Alleinstellungsmerkmale unter den am Markt erhältlichen Bearbeitungszentren der 1.000er-Klasse“, sagt Vertriebsleiter Martin Vetter.

Alle fünf Typen basieren auf einem von Kunzmann entwickelten Baukastensystem, wodurch der Maschinenbauer Kosten und Lieferzeiten minimiert. Außerdem kann er so zahlreiche, einfach konfigurierbare Varianten anbieten, beispielsweise unterschiedliche Spindeln mit Drehzahlen bis 10.000, 14.000 oder 18.000 Umdrehungen pro Minute.

Darüber hinaus lässt sich zwischen einer Werkzeugaufnahme SK 40 und HSK 63 wählen. Durch optional angebotene CNC-Teilapparate können die Modelle für die Bearbeitung komplexer Werkstücke aufgerüstet werden – bis hin zur Fünf-Seiten- oder Fünf-Achs-Simultan-Anwendung. Ein 38-fach-Werkzeugwechsler wird standardmäßig mitgeliefert, optional ist ein 60-fach-Wechsler erhältlich.


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Kunzmann Maschinenbau GmbH

Tullastraße 29-31
DE 75196 Remchingen-Nöttingen
Tel.: 07232-3674-0
Fax: 07232-3674-74

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Starrag Group: Fertigung flexibel automatisieren


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's