nach oben
maschine+werkzeug 01/2019

Automatisiert zum Triebwerk

Maschinen

Beiarbeitungszentren - Leistritz Turbinentechnik vertraut für den Einstieg in die automatisierte Blade-Bearbeitung auf die Turnkey-Kompetenz von Deckel Maho Seebach und DMG Mori Heitec.


Qualität im Fokus

Als weltweit agierendes Industrieunternehmen steht die Leistritz-Gruppe mit den vier Geschäftsbereichen Turbinen-, Pumpen-, Extrusions- und Produktionstechnik für anspruchsvolle Produkte und hohe Innovationskraft. Das gilt mithin auch für die Leistritz Turbinentechnik Nürnberg GmbH. »Als Partner aller führenden OEMs und Modullieferanten in der Triebwerksindustrie liegt unser Fokus auf der Fertigung von Schaufeln, Scheiben und Komponenten für Flugzeugtriebwerke«, beschreibt Harald Brand, Werkleiter des Aerospace-Spezialisten aus Nürnberg, das Aktionsfeld.
Nun zählt die Luftfahrtbranche mit ihren kompromisslosen Qualitäts-, Präzisions- und Dokumentationsanforderungen zu den anspruchsvollsten, aber auch aufwendigsten Anwenderindustrien. Hinzu kommt das ausgeprägte Kostenbewusstsein der internationalen Turbinenbauer. Um sich vor diesem Hintergrund proaktiv für die Zukunft noch besser zu positionieren, investierten die Nürnberger für die Blade- und Leitschaufelfertigung jüngst in ein robotergestütztes Fünf-Achs-Frässystem von DMG Mori. Deckel Maho Seebach hat hier seitens DMG Mori die Aufgabe als verantwortlicher Turnkey-Lieferant übernommen.

Konkret geht es bei diesem Zukunftsprojekt um die automatisierte Herstellung von Fuß- und Kopfgeometrien unterschiedlicher Leitschaufelvarianten aus dem Kompressorbereich eines Triebwerks. Das System markiert für die Nürnberger den Einstieg in die automatisierte Fertigung. »Eine echte Premiere im Bereich der automatisierten Metallbearbeitung«, fasst Harald Brand die Situation zusammen.

  • Die Blattflächen werden zum Schutz und besseren Spannen mit einem warmschmelzenden Material umgossen. Bild: DMG Mori

    Die Blattflächen werden zum Schutz und besseren Spannen mit einem warmschmelzenden Material umgossen. Bild: DMG Mori

  • Insgesamt laufen über das DMG-Mori-System rund 60 Leitschaufel-Varianten. Bild: DMG Mori

    Insgesamt laufen über das DMG-Mori-System rund 60 Leitschaufel-Varianten. Bild: DMG Mori

  • Der automatisierte Fräsprozess steigert Verfügbarkeit sowie Produktivität und reduziert Fehlerkosten. Bild: DMG Mori

    Der automatisierte Fräsprozess steigert Verfügbarkeit sowie Produktivität und reduziert Fehlerkosten. Bild: DMG Mori

  • Mit den 60 Rohteilen im Speicher der WH 8 Cell fertigt Leistritz im 3-Schichtbetrieb wöchentlich eine komplette Charge ohne jede Aufsicht. Bild: DMG Mori

    Mit den 60 Rohteilen im Speicher der WH 8 Cell fertigt Leistritz im 3-Schichtbetrieb wöchentlich eine komplette Charge ohne jede Aufsicht. Bild: DMG Mori

  • Leistritz fertigt verschiedene Triebwerkskomponenten wie Schaufeln, Scheiben, Blisks/IBRs, Gehäuse und Strukturteile. Bild: Leistritz

    Leistritz fertigt verschiedene Triebwerkskomponenten wie Schaufeln, Scheiben, Blisks/IBRs, Gehäuse und Strukturteile. Bild: Leistritz

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

DMG MORI Aktiengesellschaft

Gildemeisterstr. 60
DE 33689 Bielefeld
Tel.: 05205-74-0
Fax: 05205-74-3009

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

VisCheck: Cobots als Maschinenbediener


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's