nach oben
maschine+werkzeug 05/2013

An die Grenze des Messbaren

Technik/Maschinen

Schleifen – Schleifspezialist Okamoto stellt ein umfangreiches Portfolio an abrasiven Konzepten bereit, darunter Schleif-, Polier- und Läppmaschinen, die mit Genauigkeiten im Nanometer-Bereich schleifen und läppen.

Spiegelglanz läppen

Ergänzt wird das Programm durch ›Aero Lap‹ zum Läppen von Komponenten etwa für die Luft- und Raumfahrt, die Medizintechnik oder die Pharmaindustrie. »Mit namhaften Partnern aus der Industrie sowie wissenschaftlichen Instituten arbeiten wir intensiv zusammen, um weitere künftige Entwicklungen mitgestalten zu können«, so Loscher.

Die fruchtbaren Synergien münden in marktgerechten Produkten wie beispielsweise Okamoto-Anlagen zum hochgenauen Schleifen von Extrusionsdüsen, die zur Herstellung von Dünnschicht-Laminierungen, Brennstoffzellen und aufladbaren Lithium-Ionen-Batterien eingesetzt werden. Aber auch Präzisions-Grinder zur Bearbeitung von Galliumarsenid-Substraten (GaAs) zur LED- sowie OLED-Herstellung gehören zum Portfolio. Der Okamoto ›Solar Ingot Grinder SiG 154 H‹ kommt beispielsweise in der Photovoltaik und Halbleiterindustrie zum Einsatz. Er schleift mit bis zu 12000 Millimeter pro Minute Tischgeschwindigkeit hochgenau die Seitenflächen und Kanten von mehreren Silizium-Ingots gleichzeitig. Dadurch können im weiteren Herstellungsprozess von Wafern noch dünnere Schnitte als bisher angesetzt und somit mehr Wafer pro Ingot ausgeschnitten werden. Die Oberflächen haben eine sehr geringe Rauigkeit.

»Ein ehrgeiziges Ziel von Okamoto ist es, mitzuhelfen, den weltweiten CO2 -Ausstoß zu vermindern. Hochpräzisionschleifen ist ein Schlüssel dazu«, sagt Loscher. Denn durch innovative Maschinenkonzepte wird die Herstellung von Komponenten für Solaranlagen, Wind- und Wasserkraftwerken aber auch für Akkumulatoren qualitativ besser, schneller und deutlich günstiger. Alternative Energieerzeuger werden dadurch wettbewerbsfähiger.

  • »Hochpräzisionsschleifen ist ein Schlüssel dazu, den CO2-Ausstoß zu vermindern.« Thomas Loscher, Technical Manager bei der Okamoto Machine Tool Europe GmbH in Langen

    »Hochpräzisionsschleifen ist ein Schlüssel dazu, den CO2-Ausstoß zu vermindern.« Thomas Loscher, Technical Manager bei der Okamoto Machine Tool Europe GmbH in Langen

  • Die ›UPZ 210 Li II‹ von Okamoto egnet sich für hochgenaue Profilschleif-Aufgaben.

    Die ›UPZ 210 Li II‹ von Okamoto egnet sich für hochgenaue Profilschleif-Aufgaben.

  • Mit dem ›Pitch Polisher SPP‹ ist Läppen und Polieren mit einer Ebenheit von 30 Nm möglich.

    Mit dem ›Pitch Polisher SPP‹ ist Läppen und Polieren mit einer Ebenheit von 30 Nm möglich.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Okamoto Machine Tool Europe GmbH

Raiffeisenstraße 7b
DE 63225 Langen
Tel.: +49 - 6103 - 20111 00
Fax: +49 - 6103 - 2011 1020

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

VDMA: Maschinenbau verzeichnet Orderminus von 9 Prozent im ersten Halbjahr


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's