nach oben
maschine+werkzeug 05/2013

An die Grenze des Messbaren

Technik/Maschinen

Schleifen – Schleifspezialist Okamoto stellt ein umfangreiches Portfolio an abrasiven Konzepten bereit, darunter Schleif-, Polier- und Läppmaschinen, die mit Genauigkeiten im Nanometer-Bereich schleifen und läppen.

Nanometer-genau

»Dies ist ein Beispiel, wie sich das Rad der technischen Revolutionen in allen Bereichen der Wissenschaft, der Industrie und des täglichen Lebens immer schneller dreht. Wir als Schleifmaschinenhersteller sind ein Teil davon«, sagt Thomas Loscher, Technical Manager bei Okamoto Machine Tool Europe GmbH in Langen. Im Bereich Schleifen nimmt der Begriff Präzision mittlerweile eine Schlüsselstellung ein. Durch präzise geschliffene Oberflächen von Führungsbahnen und Lagern können beispielsweise Teleskope immer genauer und auch größer konzipiert werden. Ultragenau geläppte Spiegel und Gläser fangen mittlerweile Licht auf, das viele Milliarden Jahre zu uns unterwegs ist.

Der finale Schliff bis hinunter an die Grenze des Messbaren wird Okamoto von vielen Kunden aus den verschiedensten Hightechbranchen mittlerweile ins Pflichtenheft geschrieben. Mit Bearbeitungsmaschinen des Schleifspezialisten und intelligenter Steuerungstechnologie schleifen Hersteller Kugellager, Führungsbahnen oder Planflächen mit einer Oberflächenrauigkeit von beispielsweise Ra = 0,087 Mikrometer. Weiterhin bietet Okamoto Technologietrendsettern der Optik-, Halbleiter- und Elektronikindustrie zum Beispiel mit ›Backside-Grindern‹ oder ›Final-Polishern‹ innovative Lösungen an.

Ein Beispiel ist der ›Pitch Polisher SPP‹ von Okamoto. Mit ihm ist Läppen und Polieren von Borosilikatglas oder Glaskeramik möglich. Die Anlagengrößen reichen bis hin zum größten ›SPP 9800‹ mit 9,80 Meter Durchmesser und den dazugehörigen Werkstückauflagen sowie Käfigen für die zu läppenden und polierenden Werkstücke. Meist werden SPP-Modelle ganz individuell auf die jeweilige Applikation hin maßgeschneidert.

Die Hightech-Anlagen realisieren beim Bearbeiten von Messgläsern, Präzisionsspiegeln, Luftlagern oder Hochpräzisionsteilen laut Okamoto in speziellen Applikationen eine bisher maschinell unerreichte Ebenheit von 30 Nanometern. »Bedenkt man, dass das Läppen und Polieren eines Teleskopspiegels mitunter bis zu mehreren Monaten andauern kann, bevor er im Hochvakuum mit der reflektierenden Aluminiumschicht bedampft wird, dann kommt es nicht nur auf jeden Tag weniger Produktion an, sondern auch auf eine Technologie, auf die sich der Anwender hundertprozentig verlassen kann«, erklärt Loscher.

  • »Hochpräzisionsschleifen ist ein Schlüssel dazu, den CO2-Ausstoß zu vermindern.« Thomas Loscher, Technical Manager bei der Okamoto Machine Tool Europe GmbH in Langen

    »Hochpräzisionsschleifen ist ein Schlüssel dazu, den CO2-Ausstoß zu vermindern.« Thomas Loscher, Technical Manager bei der Okamoto Machine Tool Europe GmbH in Langen

  • Die ›UPZ 210 Li II‹ von Okamoto egnet sich für hochgenaue Profilschleif-Aufgaben.

    Die ›UPZ 210 Li II‹ von Okamoto egnet sich für hochgenaue Profilschleif-Aufgaben.

  • Mit dem ›Pitch Polisher SPP‹ ist Läppen und Polieren mit einer Ebenheit von 30 Nm möglich.

    Mit dem ›Pitch Polisher SPP‹ ist Läppen und Polieren mit einer Ebenheit von 30 Nm möglich.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Okamoto Machine Tool Europe GmbH

Raiffeisenstraße 7b
DE 63225 Langen
Tel.: +49 - 6103 - 20111 00
Fax: +49 - 6103 - 2011 1020

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

VDW: Konnektivität für Industrie 4.0


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's