nach oben
15.02.2017

Alles auf einmal

Maschinen

Drehen/Bohren/Fräsen – Mit drei Neuheiten präsentiert sich der Maschinenbauer Hwacheon auf der Intec. Zu sehen gibt es ein multifunktionales Drehzentrum, eine Kompakt-Drehmaschine und ein Tapping-Center für Bohr- und Fräsbearbeitungen.

Das neue Drehzentrum ›C1‹ von Hwacheon können Interessenten auf der Intec begutachten.

Das horizontale Drehzentrum ›C1‹ in Fahrständer-Bauweise vereint durch die orthogonalen X-, Y- und Z-Achsen die Bearbeitungsqualitäten einer Drehmaschine mit den Fertigungseigenschaften eines Bearbeitungszentrums. So können Werkstücke mit komplexen Konturen präzise in einer Aufspannung bearbeitet werden.

Ebenso erlaubt eine Gegenspindel zwei Bearbeitungsschritte ohne Spannfehler. Der robuste 18-fach-Revolver ›BMT-55‹ eignet sich dank seiner unempfindlichen Spindellager für schwere Zerspanungsprozesse– bei schnellen Taktzeiten. Zusätzlich hat die Maschine ein Zwölffach-Rad-Magazin mit Capto-C4-Aufnahmen, das mit verschiedenen Werkzeugen bestückt werden kann, damit alle Dreh- und Fräsarbeiten in einem Arbeitsgang erfolgen. So kann die Maschine hauptzeitparallel für das nächste Werkstück gerüstet werden.

Steife Linearrollenführungen reduzieren Nebenzeiten, da sie hohe Eilgänge und eine dynamische Bearbeitung ermöglichen. Durch die hohe Qualität und die thermische Stabilität des Zentrums ist selbst bei hohen Geschwindigkeitsprozessen im Drei-Schicht-Betrieb eine hohe Präzision der bearbeiteten Werkstücke gewährleistet.

Produktivität zeichnet auch die neue Kompakt-Drehmaschine ›Cutex-180A YMC‹ von Hwacheon aus. Der programmierbare Reitstock senkt die Spannzeit des Werkstücks um rund 70 Prozent. Optional gibt es für die Maschine eine Gegenspindel, die das Bearbeiten der Vorder- und Rückseite des Werkstücks ermöglicht. Auch der Zwölffach-Revolver mit 24 indexierbaren Stationen erlaubt bei komplexen Bearbeitungen eine Verkürzung der Prozesszeiten. Ein stabiles Maschinenbett, Linearrollenführungen in allen Achse und großzügig dimensionierte Spindellager sorgen für wirtschaftliche und hochwertige Arbeitsergebnisse.

Für mittlere bis große Losgrößen eignet sich das Bearbeitungszentrum ›HiT-360D‹. Eine Hochgeschwindigkeitsspindel mit direkter Spindelverbindung ermöglicht hohe Produktivität und stabiles Gewindeschneiden auch bei kleinen Gewindebohrern. Ein schnell schwenkbarer Doppeltisch sorgt für hauptzeitneutrales Rüsten und die Entnahme von Fertigteilen. Ein rascher Werkzeugwechsel und Verfahrgeschwindigkeiten bis 60 Meter pro Minute machen das Bearbeitungszentrum sehr wirtschaftlich. Stabile Führungsbahnen und Kugelgewindetriebe gewährleisten eine hohe Präzision.

www.hwacheon-europe.com

Unternehmensinformation

Hwacheon Machinery Europe GmbH

Kaiserswerther Str. 83b
DE 40882 Ratingen
Tel.: 02102-4904-24
Fax: 472214

TechnoPress Presseinformationsdienst C/o Thielenhaus & Partner GmbH

Döneberger Straße 92
DE 42111 Wuppertal
Tel.: 0202-97010-0
Fax: 0202-97010-50

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

IFW der Leibniz Universität Hannover : Spannen mit Gefühl


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's