nach oben
24.05.2018

Xact Metal bietet Metall-3D-Drucker für 68.000 Euro an

Für Universitäten, Labore und KMUs, denen der metallische 3D-Druck zu teuer war, erhalten mit dem XM200C einen preisgünstigen Drucker für das Prototyping, den Werkzeugbau und die Fertigung von kleineren Metallbauteilen.

Der 3D-Metalldrucker X200C von Xact Metal kostet umgerechnet rund 68.000 Euro. (Bild: Xact Metal)

Der in State College, Pennsylvania ansässige 3D-Drucker-Hersteller Xact Metal bietet mit dem XM200C einen 3D-Metalldrucker für umgerechnet 68.000 Euro (80.000 US-Dollar) an. Der Drucker verwendet das selektive Laserschmelzen als Druckverfahren. Hier wird in einem Metallpulverbett das Werkstück Schicht für Schicht aufgebaut.

"Der XM200C macht 3D-Metalldruck mit Pulver auch für Universitäten, Labore und KMUs zugänglich, welche das System für Prototyping, Werkzeugbau und den 3D-Druck von kleineren Teilen einsetzen möchten und sich bislang kein solches Gerät leisten konnten", betont Juan Mario Gomez , CEO von Xact Metal.

Der XM200C-Drucker verfügt über einen Bauraum von 127 x 127 x 125 Millimeter, einen 100 Watt starken Yb-Faserlaser und einen zum Patent angemeldeten Scanner, der mit Geschwindigkeiten von bis zu 500 Millimeter pro Sekunde arbeitet. Das System hat eine kleine Stellfläche, die eine einfache Integration in das Labor oder die Werkstatt ermöglicht. Der XM200C unterstützt eine breite Palette von Metallen - darunter Edelstahl, die Superlegierungen 718, 625, Kobalt-Chrom F75, Werkzeugstählen und Bronze. Die Architektur ist offen konzipiert, sodass qualifizierte Anwender eigene Druckparameter entwickeln oder eigenes Pulver verwenden können.

Einfache Technik senkt Kosten

Wie auch die Vorgänger XM200 und XM300 arbeitet auch der XM200C mit der Xact-Core-Technologie. Diese Technik verzichtet auf den Einsatz von komplexen rotierenden Galvanometer-Spiegeln und F-Theta-Linsen. Stattdessen bewegen sich bei Xact-Core simple Spiegel über ein Gantry-System entlang der X- und Y-Achse der Druckplattform und der Laser behält einen konstanten Winkel über die gesamte Bauplatte hinweg. Die Einfachheit der Technik hält laut Hersteller die Kosten für das System niedrig.

"Günstiger pulverbettbasierter Metall-3D-Druck lässt sich nur durch Innovation erreichen", erklärt Matt Woods, CTO von Xact Metal. "Die Technologie von Xact Metal basiert auf dem patentierten Xact Core. Dabei handelt es sich um ein Hochgeschwindingkeits-Gantry-System, das Licht und einfache Spiegel verwendet um sich schnell und gleichmäßig über dem Pulverbett entlang der X- und Y-Achsen zu bewegen – das senkt die Kosten für den 3D-Drucker."

  • Der 3D-Metalldrucker X200C von Xact Metal kostet umgerechnet rund 68.000 Euro. (Bild: Xact Metal)

    Der 3D-Metalldrucker X200C von Xact Metal kostet umgerechnet rund 68.000 Euro. (Bild: Xact Metal)

  • Xact Core ist ein Hochgeschwindingkeits-Gantry-System, das Licht und einfache Spiegel verwendet um sich schnell und gleichmäßig über dem Pulverbett entlang der X- und Y-Achsen zu bewegen. (Bild: Xact Metal)

    Xact Core ist ein Hochgeschwindingkeits-Gantry-System, das Licht und einfache Spiegel verwendet um sich schnell und gleichmäßig über dem Pulverbett entlang der X- und Y-Achsen zu bewegen. (Bild: Xact Metal)

  • Die moderne, interaktive grafische Benutzeroberfläche (GUI) für den XM200C ermöglicht das schnelle Laden von Dateien, das Einrichten der Druck-Parameter und die Überwachung des Druck-Prozesses. (Bild: Xact Metal)

    Die moderne, interaktive grafische Benutzeroberfläche (GUI) für den XM200C ermöglicht das schnelle Laden von Dateien, das Einrichten der Druck-Parameter und die Überwachung des Druck-Prozesses. (Bild: Xact Metal)

  • Der XM200C unterstützt eine breite Palette von Metallen - darunter Edelstahl, die Superlegierungen  718, 625, Kobalt-Chrom F75, Werkzeugstählen und Bronze. (Bild: Xact Metal)

    Der XM200C unterstützt eine breite Palette von Metallen - darunter Edelstahl, die Superlegierungen 718, 625, Kobalt-Chrom F75, Werkzeugstählen und Bronze. (Bild: Xact Metal)

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Index: Mehrspindeldrehautomat MS22-L mit Langdrehfunktion


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's