nach oben
17.07.2014

6.000stes Mineralgussbett ausgeliefert

Rampf Machine Systems hat kürzlich das 6.000ste Mineralgussbett an Deckel Maho Seebach ausgeliefert. Deckel Maho bezieht von Rampf Machine Systems die Maschinenbetten für insgesamt zehn unterschiedliche Maschinentypen.

Feierliche Übergabe inklusive einem besonderen Feierabendbier: Anlässlich der Auslieferung des 6.000sten Mineralgussbetts von Rampf Machine Systems an Deckel Maho Seebach haben sich Dr. Utz-Volker Jackisch (links) und Martin Neumann, Geschäftsführer von Rampf Machine Systems, etwas Besonderes einfallen lassen. Das Mineralgussbett wurde mit einem großen Dankeschön-Plakat versehen und zusammen mit 20 Kästen Jubiläumsbier versandt.

Für den führenden Systemlieferanten für Maschinengestelle und komplette Bewegungssysteme aus Wangen (Göppingen) und den Spezialisten für Universal- und Fahrständerfräsmaschinen aus dem thüringischen Seebach ist das ein weiterer Meilenstein ihrer langjährigen Partnerschaft.

Vor 16 Jahren bekam der damalige Einkaufsleiter von Deckel Maho Seebach die allererste Ausgabe der Epucret-News, dem ehemaligen Kundenmagazin von Rampf Machine Systems, in die Hände. Was er da las, gefiel ihm offenbar sehr gut. Bald folgten das erste Gespräch mit Geschäftsführer Dr. Utz-Volker Jackisch, zwei Monate später die erste Anfrage und Ende des Jahres 1998 der erste Auftrag. „Das war der Beginn einer langjährigen und äußerst erfolgreichen Partnerschaft“, erinnert sich Utz-Volker Jackisch gerne an die ersten Geschäftskontakte.

Nun lieferte Rampf Machine Systems das 6.000 Maschinenbett nach Seebach. Die technischen Anforderungen an Maschinengestelle haben sich in den vergangenen 16 Jahren stark verändert. „Zu Beginn waren es sehr einfache Untergestelle, die nur die Funktion hatten, das Graugussgestell mit den genauen Flächen aufzunehmen“, sagt Utz-Volker Jackisch. “Heute haben die Mineralgussgestelle bis zum Ständer hinauf den Grauguss abgelöst. Die Gestelle von Rampf Machine Systems sind in hoher Endgenauigkeit hergestellt, gefügt und teilweise komplettiert mit Führungen. Zusätzlich übernehmen Mineralgussgestelle Designfunktionen und sind mit Achskühlungen ausgestattet. Für den Kunden reduzieren sich dadurch Durchlaufzeiten, Kapitalbindung und Lagerkosten.“

Die erfolgreiche Zusammenarbeit soll natürlich weit über das 6.000ste Maschinenbett hinaus fortgeführt werden. Zurzeit liefert Rampf Machine Systems Maschinenbetten für insgesamt zehn unterschiedliche Maschinentypen von Deckel Maho, davon neun aus Mineralguss und einen aus UHPC-Beton. „Wir können das, denn unser Unternehmen hat sich in den vergangenen 18 Jahren vom reinen Spezialisten für Mineralguss zum Entwicklungspartner und Systemlieferanten für komplette Gestelllösungen und Maschinensysteme entwickelt“, betont Martin Neumann, der zusammen mit Utz-Volker Jackisch die Geschäftsführung von Rampf Machine Systems verantwortet.

Unternehmensinformation

Rampf Holding GmbH & Co. KG

Albstraße 37
DE 72661 Grafenberg, Württ
Tel.: 07123-9342-0
Fax: -1255

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

IFW der Leibniz Universität Hannover : Spannen mit Gefühl


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's