nach oben

Bildergalerie zum Beitrag "Benchmark für hohe Ansprüche"

EXTRA - Medizintechnik

Bearbeitungszentren - Für die Fertigung chirurgischer Instrumente und anderer Medizinprodukte setzt Aesculap in Tuttlingen seit Jahrzehnten Maschinen von Hermle ein. Bei der Herstellung von Implantaten sind sie erste Wahl.

  • Die trockene Bearbeitung eines Kunststoff-Implantats auf einer Hermle C20 macht Zerspanung sichtbar.

    Die trockene Bearbeitung eines Kunststoff-Implantats auf einer Hermle C20 macht Zerspanung sichtbar.

  • Automatisierte Fertigung von Hüftschäften mit einem Handlingroboter.

    Automatisierte Fertigung von Hüftschäften mit einem Handlingroboter.

  • Knieprothesen vor und nach der Bearbeitung.

    Knieprothesen vor und nach der Bearbeitung.

  • Kobalt-Chrom, Titan und Kunststoffe sind gängige Materialien für Implantate.

    Kobalt-Chrom, Titan und Kunststoffe sind gängige Materialien für Implantate.

  • Norbert Braun, Leiter des Werks Implantate der Aesculap AG (links), und Frank-Xaver Bernhard, Vorstand für Forschung und Entwicklung bei Hermle.

    Norbert Braun, Leiter des Werks Implantate der Aesculap AG (links), und Frank-Xaver Bernhard, Vorstand für Forschung und Entwicklung bei Hermle.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Aktuelle Videos

Design-Tipps für Direktes Metall-Lasersintern (DMLS)


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's