nach oben
15.03.2018

10.000 Quadratmeter großer Neubau für Fertigungs- und Bürotrakt

Direkt neben dem Emag-Hauptgebäude in der Austraße in Salach entsteht bis Ende des Jahres ein 10.000 Quadratmeter großer Neubau. Er bietet Platz für eine 6.000 Quadratmeter große Fertigungshalle sowie 4.000 Quadratmeter für Büro-, Besprechungs- und Sozialräume.

Die Teilnehmer beim Spatenstich von links nach rechts: Robert Rösch (Geschäftsführer Neugebauer + Rösch Architekten), Hubert Nägele (Geschäftsführer Stahlbau Nägele), Ulrich Weiss (Gesellschafter Leonhard Weiss), Markus Heßbrüggen (CEO Emag Gruppe), Norbert Heßbrüggen (Beiratsvorsitzender Emag GmbH & Co.KG), Edgar Wolff (Landrat Landkreis Göppingen), Claus Mai (CFO Emag Gruppe), Julian Stipp (Bürgermeister der Gemeinde Salach), Dr. Guido Hegener (Geschäftsführer Emag Maschinenfabrik), Friedemann Lell (Geschäftsführer Emag Salach) und Rainer Kruschina (Stellvertreter der technischen Leitung Leonhard Weiss). Bild: Emag

„Wir treiben das globale Wachstum von Emag mit Hochdruck voran. Vor diesem Hintergrund benötigen wir an unserem Stammsitz neue Produktionsflächen, die wir mit hochmodernen Technologien und intelligenten logistischen Lösungen ausstatten. Wir gestalten ausnahmslos attraktive Arbeitsplätze“, erklärt Markus Heßbrüggen, CEO der Emag-Gruppe. „Gleichzeitig ist die Investition natürlich ein Bekenntnis zum Standort, an dem wir uns seit fast 50 Jahren befinden. Hier entsteht zukünftig die nächste Generation unserer komplexen und häufig großen Fertigungslinien. Dafür benötigen wir nicht zuletzt viel Platz.“

Die Emag-Gruppe produziert Fertigungssysteme, die zumeist bei der Fertigung in der Automobilindustrie eingesetzt werden. Die hohe Qualität der Maschinen sowie das Prozess-Know-how aus Salach haben zu der großen Nachfrage geführt. „Wir haben in den letzten Jahren viele Großaufträge erhalten, sodass letztlich unsere räumlichen Kapazitäten erschöpft waren. Folglich wurden bereits im letzten Jahr verschiedene Hallen im Kreis angemietet. Mit dem Neubau können wir nun wirtschaftlich und personell weiter wachsen“, so Markus Heßbrüggen.

Unternehmensinformation

EMAG Holding GmbH

Austraße 24
DE 73084 Salach
Tel.: 07162-17-0
Fax: 07162-17-199

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Webinar

Mit dem integrierten CNC Simulator kollisionsfrei und sicher fertigen:

In Tebis lässt sich die reale Fertigungssituation mit allen kinematischen und geometrischen Eigenschaften noch vor dem Postprocessing vollständig simulieren und prüfen.

Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Aktuelle Videos

AMB 2018: Einweihung der Jacques Lanners Halle


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's