nach oben
11.01.2019

Meba zeigt Sägelösungen für alle Fälle

Auf der Intec zeigt Branchenspezialist Meba Sägelösungen für verschiedene Einsatzgebiete. Dabei spielen die Themen Automatisierung und Digitalisierung eine zentrale Rolle.


Der universelle Halbautomat für den Werkstattbereich

Bild: Meba

Meba hat für die Bedürfnisse von Werkstattbetrieben eine Baureihe an Metall-Bandsägemaschinen geschaffen: Mebaswing. Charakteristisch für die Maschinen ist, dass der Rahmen nicht über Säulen, sondern über eine massive Schwenklagerung auf das Material zugestellt wird. Unterschiedliche Querschnitte, Materialien und häufig wechselnde Gehrungsschnitte arbeiten die cleveren Universalhelfer damit mühelos ab. Auf der Intec 2019 zeigt Meba den Doppelgehrungs-Halbautomaten Mebaswing 260 DG-HS: Die Gehrungssäge mit halbautomatischem Sägeablauf, hydraulischem Heben und Senken des Sägerahmens, hydraulischem Spannen des Sägematerials, Eilgangabsenkung bis Materialoberkante sowie Rückzug des Sägerahmens nach beendetem Schnitt bis kurz über das Material. Das kompakte Allround-Talent mit leistungsstarkem, frequenzgeregeltem Sägebandantrieb sägt druckvoll und präzise 30° rechts und 45° links.

Intec, Halle 2, Stand H46


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

MEBA Metall-Bandsägemaschinen GmbH

Lindenstraße 6-8
DE 72589 Westerheim
Tel.: 07333-9644-0
Fax: -44

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

VisCheck: Cobots als Maschinenbediener


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's