nach oben
maschine+werkzeug 10/2019

Mit viel Beton zur Präzision

Produktion

Chiron hat seine »Precision Factory« in Neuhausen bei Tuttlingen eröffnet. Das neue Werk entlastet den dortigen Stammsitz und ermöglicht die hochpräzise Montage aller Baureihen des Werkzeugmaschinenherstellers.

Chirons Precision Factory in Neuhausen ob Eck. Bild: Chiron

Chirons Precision Factory in Neuhausen ob Eck. Bild: Chiron

Um zu verstehen, was 30.000 Tonnen Beton mit Präzision zu tun haben, muss man um das Innenleben des 35 Zentimeter dicken Hallenbodens wissen, der daraus besteht. Dessen Betonkernaktivierung hält die Temperatur im Werk konstant und schafft damit die Voraussetzungen für optimale Montagebedingungen der präzisen Maschinen von Chiron.

Zur Eröffnung wurde fünffach gebuzzert. Bild: Chiron

Zur Eröffnung wurde fünffach gebuzzert. Bild: Chiron

Für Dr. Markus Flik, Vorsitzender der Chiron-Geschäftsführung, ist die Precision Factory mit ihrer Kapazität von bis zu 400 Maschinen pro Jahr »die modernste Werkzeugmaschinenfabrik in Europa«. Mit Baukosten von insgesamt 34,5 Millionen Euro stellt sie die größte Einzelinvestition in der fast 100-jährigen Unternehmensgeschichte dar. Die Nutzfläche von rund 14.000 Quadratmetern vergrößert die bereits in Neuhausen vorhandene Fertigung.

Die Montagelinien aus der Fotografenperspektive. Bild: maschine+werkzeug

Die Montagelinien aus der Fotografenperspektive. Bild: maschine+werkzeug

Ursprünglich sollten nur die neuen Maschinen mit ihren hohen Anforderungen in der Precision Factory montiert werden, wie etwa die Baureihe 16, die laut Dr. Flik im Markt sehr gut ankomme. Nun hat sich Chiron entschieden, die Vorzüge des Neubaus für die Montage aller Modelle zu nutzen. Spanende Bearbeitung, Prototypenbau und Applikationen bleiben in Tuttlingen.

Nach der Eröffnung besichtigten die Gäste das Werk.
 Bild: Chiron

Nach der Eröffnung besichtigten die Gäste das Werk.
Bild: Chiron

Bei der Ausstattung des neuen Werks haben IT-Experten und Produktionsplaner hinsichtlich Digitalisierung alle Register gezogen, um eine hohe Produktivität sicherzustellen. Die Durchlaufzeit in der Montage konnte um 20 Prozent verkürzt werden.

Detaillierte Auskunft an verschiedenen Info-Stationen. Bild: maschine+werkzeug

Detaillierte Auskunft an verschiedenen Info-Stationen. Bild: maschine+werkzeug

Eröffnet wurde das Werk von Dr. Markus Flik, Toni Driesch und Stephan Hoberg von Chirons Mutterkonzern Hoberg & Driesch, Baden-Württembergs Wirtschaftsministerin, Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut und Tuttlingens OB, Michael Beck. Auf eine eigentlich vorgesehene größere Feier hat Chiron in Anbetracht der wirtschaftlichen Lage verzichtet. Die Chiron Group baut Personal ab, indem frei werdende Stellen derzeit nicht mehr besetzt werden. »Dem aktuell schwierigen Marktumfeld wirken wir bei Chiron mit modernsten Maschinen und gesteigerter Produktivität entgegen«, erklärte Dr. Flik.

www.chiron.de

Unternehmensinformation

Chiron-Werke GmbH & Co. KG

Kreuzstr. 75
DE 78532 Tuttlingen
Tel.: 07461-940-0
Fax: -3159

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

Sarissa: Werkerführung durch Laservisualisierung


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's