nach oben
18.03.2019

Website der Woche: www.leasing2go.de

Suchen Geschäftsführer selbst nach einer geeigneten Leasinggesellschaft, gestaltet sich dies oft mühselig, da sich verschiedene Leasinggesellschaften stark voneinander unterscheiden, unterschiedliche Strategien und Schwerpunkte haben. Hier setzt das „Leasing2go“ von von dlb Die Leasing Beratung an. Nutzer von „Leasing2go“ greifen mit nur einer Anfrage auf viele Anbieter zu. Nötig sind dazu im ersten Schritt nur die Angaben zur gewünschten Ware und zum Lieferanten. Anschließend wählen Leasingnehmer mit nur einem Klick das gewünschte individuell angepasste und freibleibende Angebot. Nach einem weiteren Klick setzt sich dann das Vermittlungsgesuch in Gang.

www.leasing2go.de

Wer als Unternehmen auf Leasing oder Finanzierung setzt, steht vor vielen Herausforderungen, denn der Markt der Leasinggesellschaften und -anbieter ist groß und für viele Unternehmer unüberschaubar. „Insbesondere bei kleineren Anschaffungen zwischen 1.000 und 50.000 Euro setzen große Leasinggesellschaften gar nicht erst an, dabei benötigen auch kleine und mittelgroße Unternehmen hochwertige und moderne Fertigungsmaschinen oder leistungsfähige EDV“, weiß Thorsten Lewandowski, Geschäftsführer von dlb Die Leasing Beratung GmbH, und erläutert: „Im Idealfall läuft bei uns der gesamte Abwicklungsprozess für Leasingnehmer und Lieferanten ohne eigenen Aufwand ab. Um dies zu ermöglichen, haben wir das Portal ‚Leasing2go‘ entwickelt, mit dem Leasing für beide Seiten zur angenehmen Finanzierungsmethode ohne Aufwand wird.“

Nach Auftragserteilung beginnt der Suchprozess nach der passenden Leasinggesellschaft. Ob Interessenten Hochregallager oder Gabelstapler erwerben möchten, mit „Leasing2go“ wird die passende Leasinggesellschaft für die Investition automatisch gefunden. Thorsten Lewandowski erklärt: „Im Fall einer Anfrage für eine Verpackungsmaschine wird dlb Leasinggesellschaften ansprechen, die solche Maschinen akzeptieren. So erhalten Interessenten in unserem Portal nur Angebote von Leasinggesellschaften, die sich auf die angefragten Objekte und Anschaffungswerte spezialisiert haben. Nutzer erhalten so eine bessere, genau abgestimmte Leasinglösung.“

Im Portal von dlb können Kunden den Status ihres Auftrags einsehen oder alte Aufträge aus dem Archiv jederzeit wieder aktivieren, wenn beispielsweise das zuvor geleaste Modell ersetzt werden muss. „Dank unserer Automatisierung werden bei jeder Anfrage stets die aktuellen Preise angezeigt“, bemerkt Lewandowski. Auch alle Lieferanten behalten Nutzer von „Leasing2go“ mit dem Portal gesammelt im Blick. Natürlich können Industrieunternehmer auch alle Dokumente, die für eine Bearbeitung von Leasinganfragen wichtig sind, wie beispielsweise die Ausweiskopie oder Finanzunterlagen, griffbereit im Portal speichern. Dies vereinfacht die Bearbeitung von Leasinganträgen und spart Zeit – egal ob Nutzer häufig oder selten leasen oder ob eine oder verschiedene Leasinggesellschaften adressiert werden.

Aktuelle Videos

Haimer: Mit durchgängiger Prozesskette das Werkzeugmanagement optimiert


Zu den Videos

Kostenloser E-Book Download
Kostenloser E-Book Download

Jetzt herunterladen!

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen