nach oben
14.08.2019

Statt Plus ein Minus für 2019 erwartet

Maschinenbau

Laut VDMA haben die Auftragslage und die reale Produktion im Maschinenbau in den ersten Monaten des laufenden Jahres deutlich abgenommen und eine Erholung ist nicht in Sicht. VDMA-Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers:

»Deshalb ist eine Revision unserer Prognose unumgänglich, wir rechnen für 2019 nun mit einem realen Minus der Produktion von 2 Prozent.«

Der Verband prognostizierte bislang für 2019 einen Zuwachs von 1 Prozent doch in den ersten vier Monaten stagnierte die Produktion im Maschinenbau. Im April lag sie nach vorläufigen Zahlen um 0,8 Prozent unter dem Vorjahreswert. Der Auftragseingang war in den ersten fünf Monaten um 9 Prozent geringer als im Vorjahr. Die Kapazitätsauslastung erreichte im April noch 87,4 Prozent. Als Gründe sehen die Experten neben der spürbaren zyklischen Abschwächung auch geopolitische Verwerfungen und den tief greifenden Strukturwandel in der Automobilindustrie, die negative Effekte auf laufende und künftige Investitionsvorhaben haben.

www.vdma.org

Unternehmensinformation

VDMA - Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.

Lyoner Straße 18
DE 60528 Frankfurt
Tel.: 069-6603-0
Fax: 069-6603-1511

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

Sauter Feinmechanik: Smarte Lösungen für die Fertigung


Zu den Videos

Kostenloser E-Book Download
Kostenloser E-Book Download

Jetzt herunterladen!

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen