nach oben
maschine+werkzeug 08/2013

Sind Sie und Ihr Unternehmen mit der diesjährigen EMO zufrieden?

1 Frage - 3 Antworten

3 Antworten von...

...Karl-Heinz Richber, Vertriebsleiter bei der Supfina Grieshaber GmbH

...Dietmar Raupach, Vertrieb bei der Imoberdorf AG in Oensingen (Schweiz)

...Carsten Gromoll, Global Manager, Exhibits and Events Kennametal Technologies Gmb

  • Karl-Heinz Richber Vertriebsleiter bei der Supfina Grieshaber GmbH

    Karl-Heinz Richber Vertriebsleiter bei der Supfina Grieshaber GmbH

    Die EMO als führende Fachmesse mit globaler Ausstrahlung ist für uns immer ein besonderes Ereignis. Daher waren auch unsere Erwartungen hoch – und sie wurden sogar übertroffen. Die präsentierten Superfinish-Innovationen in Verbindung mit dem neuen, bereits mehrfach ausgezeichneten Maschinendesign wurden vom Fachpublikum sehr positiv aufgenommen. Besonders erfreulich war die gute Mischung aus bekannten und neuen Interessenten, die mit vielen konkreten Anfragen auf uns zukamen. Wir sind mehr als zufrieden – und freuen uns schon auf die nächste EMO.

  • Dietmar Raupach Vertrieb bei der Imoberdorf AG in Oensingen (Schweiz)

    Dietmar Raupach Vertrieb bei der Imoberdorf AG in Oensingen (Schweiz)

    Wir sind sehr zufrieden, denn viele Kunden haben uns besucht und wir konnten auch zahlreiche Kontakte mit neuen Unternehmen knüpfen, was zu konkreten Projekten geführt hat. Besonders aus dem asiatischen Raum war die Resonanz sehr groß. Die Qualität der Kontakte war ebenfalls sehr gut, oftmals waren Planer und Entscheider an unserem Stand. Der beste Messetag war aus unserer Sicht der Mittwoch, sowohl von der Menge als auch der Qualität der Besucher. Die EMO selbst verdient ebenfalls Lob: Sie hat eine Top-Organisation und wir haben uns sehr wohl gefühlt.

  • Carsten Gromoll Global Manager, Exhibits and Events  Kennametal Technologies GmbH

    Carsten Gromoll Global Manager, Exhibits and Events Kennametal Technologies Gmb

    Wir sind mit der EMO sehr zufrieden, weil wir mit der Hauptattraktion auf unserem Stand, der cloud-basierten Softwarelösung ›Novo‹, genau den Zahn der Zeit erkannt haben. Von den Besuchern haben wir ein deutliches Feedback bekommen, wie wichtig das Thema Wissensabfluss in der Industrie ist und welch großes Interesse besteht, die immer größer werdenden Lücken zu schließen. Ein Maschinenbediener muss schon ein absoluter Experte im Bohren, Drehen, Fräsen, Gewinden und der Feinbearbeitung sein, um zu leisten, was ›Novo‹ kann. Eine vor der EMO durchgeführte Kundenumfrage erwarteten wir diese positive Resonanz bereits.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Sauter Feinmechanik: Smarte Lösungen für die Fertigung


Zu den Videos

Kostenloser E-Book Download
Kostenloser E-Book Download

Jetzt herunterladen!

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen