nach oben
13.03.2019

Maschinenproduktion profitiert vom Vorjahr

Kompakt

Maschinenbau – Mit einem Plus von 7 Prozent auf 17,1 Milliarden Euro hat die deutsche Werkzeugmaschinenindustrie 2018 abermals einen Produktionsrekord aufgestellt.

Bild: maschine+werkzeug

Zumindest für die nähere Zukunft zeigte sich der Verband bei seiner Jahrespressekonferenz zuversichtlich. Dr. Heinz-Jürgen Prokop, Vorsitzender des VDW (links im Bild, rechts Geschäftsführer Dr. Wilfried Schäfer): »Die Kapazitäten waren 2018 durchschnittlich zu fast 94 Prozent ausgelastet. Zum Teil stehen bei den Firmen Aufträge bis 2020 in den Büchern.«

Angesichts dieses Polsters blickt der VDW trotz nachlassender weltwirtschaftlicher Dynamik gelassen auf das laufende Jahr. Für 2019 erwartet die Branche einen neuerlichen Produktionszuwachs von 2 Prozent. Der Trend zu mehr Vernetzung und Automatisierung erfordere Investitionen der Kunden, so Dr. Prokop. Wachstumstreiber im Export bleibt weiterhin Amerika, und hier vor allem die USA.

www.vdw.de

Unternehmensinformation

Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken e.V. (VDW)

Corneliusstraße 4
DE 60325 Frankfurt
Tel.: +49 - 69 - 756081 0
Fax: 0069-756081-11

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Haimer: Mit durchgängiger Prozesskette das Werkzeugmanagement optimiert


Zu den Videos

Kostenloser E-Book Download
Kostenloser E-Book Download

Jetzt herunterladen!

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen