nach oben
maschine+werkzeug 07/2017

Machen statt Abwarten

Markt

Digitalisierung - Einmal ist immer das erste Mal: Diesen Sommer veranstaltete Big Kaiser seine ersten Smart Factory Days am Firmensitz im Schweizer Rümlang ganz in der Nähe des Züricher Flughafens.

Es gehe darum, für Industrie 4.0 gerüstet zu sein, fasste Stefan Appenzeller, Leiter Produktmanagement bei Big Kaiser, die Motivation zu dieser Veranstaltung zusammen, zu der 180 Besucher aus Deutschland, Österreich und der Schweiz kamen. Mit den Smart Factory Days will der Hersteller von Präzisionswerkzeugen und Spanntechnik eine Plattform bieten, um die Herausforderungen von Industrie 4.0 gemeinsam mit Industriepartnern und Kunden anzugehen und die Entwicklung erfolgreich voranzutreiben.

In Live Demonstrationen und Fachvorträgen wurde das Thema ›Industrie 4.0 in der Praxis‹ ausführlich und praxisnah behandelt. »Um international konkurrenzfähig zu bleiben, müssen die Effizienz gesteigert und die Prozesse vernetzt werden« erklärte Reto Adam, Produktionsleiter von Big Kaiser. »Verschiedene Ansätze wie sich das konkret umsetzen lässt, konnten wir auf dieser Veranstaltung zeigen und diskutieren.«

In seiner Produktionshalle hatte Big Kaiser eine Smart-Factory-Ecke eingerichtet, wo das Zusammenspiel verschiedener Komponenten in einer digitalisierten Produktion demonstriert wurde. Kernstücke waren hier ein Fräszentrum von Fehlmann und eine angeschlossene Automatisierungslösung des ebenfalls aus der Schweiz kommenden Herstellers Goodj. Im Verbund wurde unter anderem vorgeführt, wie eine vernetzte Produktionsumgebung auch eine chaotische Fertigung erleichtert, in der dringende dazwischengeschobene Aufträge die Planung durcheinanderwirbeln.

Big Kaisers Pilotprojekt für den Start in die Industrie 4.0 wurde im Tech Center in Rümlang vorgeführt: Der digitale Ausdrehkopf EWE. Digitale Feinbohrköpfe hatte der Hersteller zuvor schon im Programm und ist nun einen weiteren Schritt gegangen: Die neue Generation kann für eine einfache Überwachung und Konfiguration der Werkzeuge mit einer App von Big Kaiser für Smartphone und Tablet verbunden werden. Diese App zeichnet unter anderem automatisch sämtliche Durchmesseranpassungen auf und gibt dem Benutzer Rückmeldungen. Auch ein Schnittdatenkalkulator ist enthalten.

Der Ausdrehkopf EWE sieht zwar aus wie das schon vorhandene Modell, unterscheidet sich in seiner Bedienung aber deutlich. Vieles funktioniert nun auf Knopfdruck, wobei nur eine leichte Berüchrung des Piezo-Feldes ausreicht.

»Man sieht das µ förmlich«, begeistert sich Stefan Appenzeller für die digitale Technik. »Wird etwa eine Spannschraube geöffnet, springt die Anzeige. Dass ist natürlich bei einem mechanischen Werkzeug auch so, nur sieht man es dort nicht.« Auch wenn die Zustellschraube bewegt wird, ist der Verstellweg unmittelbar auf dem Display zu sehen. Mit seinen hochpräzisen Werkzeugen kommt Big Kaiser immer dann ins Spiel, wenn das Ergebnis eine Nachkommastelle genauer sein soll.

Jose Maria Fenollosa, Project Manager der Kaiser AG, bringt die digitale Strategie des Unternehmens auf den Punkt: »Die Hardware für die Digitalisierung ist heute vorhanden. Eine zentrale Rolle spielen dabei die immer kleiner gewordenen Sensoren. Wir haben uns bei Big Kaiser entschlossen, nicht auf irgendwelche Standards zu warten, sondern mit eigenen Entwicklungen zu beginnen, um das entsprechende Know-how im eignen Haus aufzubauen.«

Sollten sich doch irgendwann Standards für Industrie 4.0 etablieren, könnten diese mit Softwarelösungen berücksichtigt werden. Die entsprechenden Produkte hat der Schweizer Werkzeughersteller dann bereits.

ch.bigkaiser.com

  • Kleines Beispiel einer Smart Factory. Bild: maschine+werkzeug

    Kleines Beispiel einer Smart Factory. Bild: maschine+werkzeug

  • Im Tech Center erläutert Stefan Appenzeller den digitalen Ausdrehkopf EWE. Bild: maschine+werkzeug

    Im Tech Center erläutert Stefan Appenzeller den digitalen Ausdrehkopf EWE. Bild: maschine+werkzeug

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Dokument downloaden
PDF Download
Machen statt Abwarten.pdf

pdf-Datei, 1 Seite, 0,4 MB

Unternehmensinformation

BIG KAISER Präzisionswerkzeuge AG

Glattalstraße 516
CH 8153 RÜMLANG
Tel.: 0041 44-81792-00
Fax: -01

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Kostenloser E-Book Download
Kostenloser E-Book Download

Jetzt herunterladen!

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen