nach oben
13.07.2017

Kamera erkennt ungesunde Bewegungen am Arbeitsplatz

Wissenschaftler vom Institut für Integrierte Produktion Hannover (IPH) entwickeln ein Kamerasystem, das Arbeitern bei der Montage über die Schulter schaut und auf unergonomische Bewegungen hinweist. Unternehmen können das System nutzen, um die Leistungsfähigkeit ihrer Arbeitskräfte dauerhaft zu erhalten.

Rückenschmerzen, Knieprobleme, Sehnenscheidenentzündungen: Falsche Bewegungen am Arbeitsplatz können auf Dauer krank machen. Um Arbeiter davor zu schützen, entwickeln Wissenschaftler aus Hannover derzeit eine Technologie zur Ergonomiebewertung: 3D-Kameras sollen Bewegungsabläufe erfassen und dabei helfen, ungesunde Körperhaltungen zu korrigieren.

  • Damit Arbeiter lange gesund bleiben, sind ergonomische Bewegungsabläufe wichtig. Wissenschaftler aus Hannover entwickeln jetzt ein System, das ungesunde Körperhaltungen erkennt und korrigiert. Bild: Department for Business, Innovation and Skills / Creative Commons

    Damit Arbeiter lange gesund bleiben, sind ergonomische Bewegungsabläufe wichtig. Wissenschaftler aus Hannover entwickeln jetzt ein System, das ungesunde Körperhaltungen erkennt und korrigiert. Bild: Department for Business, Innovation and Skills / Creative Commons

  • Auch filigrane Tätigkeiten können körperlich belasten. Direktes Feedback soll künftig helfen, die richtigen Bewegungsabläufe zu trainieren und beispielsweise Rückenschmerzen vorzubeugen. Bild: CC0 Public Domain

    Auch filigrane Tätigkeiten können körperlich belasten. Direktes Feedback soll künftig helfen, die richtigen Bewegungsabläufe zu trainieren und beispielsweise Rückenschmerzen vorzubeugen. Bild: CC0 Public Domain

  • 3D-Kameras sollen Arbeitsabläufe in Echtzeit erfassen, unergonomische Bewegungen erkennen und Alternativen anbieten. Bildquelle: IFA – Institut für Fabrikanlagen und Logistik.

    3D-Kameras sollen Arbeitsabläufe in Echtzeit erfassen, unergonomische Bewegungen erkennen und Alternativen anbieten. Bildquelle: IFA – Institut für Fabrikanlagen und Logistik.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Die Ergonomiebewertung erfolgt in Echtzeit und basiert ausschließlich auf Kameradaten. Bisher ist es ziemlich aufwendig, Bewegungen im Fabrikalltag zu analysieren und zu bewerten. Die Arbeiter müssen dafür beispielsweise einen Ganzkörperanzug mit Markierungen tragen, damit der Computer die Position von Händen, Ellenbogen und Schultern erkennt. Das stört bei der Arbeit. Das neue System verzichtet gänzlich auf Marker sowie Sensoren und nutzt ausschließlich 3D-Kameras, um Körper und Hände zu erfassen.

Zudem soll die neue Technologie Bewegungen direkt analysieren und bewerten. Auch das ist mit bisherigen Systemen nicht möglich: Sie können lediglich Videos erzeugen und verarbeiten. Um zu beurteilen, wie ergonomisch die Bewegungsabläufe sind, muss anschließend ein Experte die Aufnahmen auswerten. Das ist teuer für die Unternehmen und ungünstig für die Arbeiter, die dadurch tage- oder wochenlang auf Feedback warten müssen. Das neue Kamerasystem soll die Bewegungen automatisch analysieren – und zwar in Echtzeit. Dabei erkennt es nicht nur unergonomische Bewegungen, sondern bietet auch Alternativen an. So erhalten die Arbeiter direktes Feedback und können ungesunde Bewegungen sofort korrigieren.

Unternehmen können das System nutzen, um die Arbeitskraft ihrer Belegschaft dauerhaft zu erhalten. Korrekte Bewegungsabläufe lassen sich damit schon während der Einarbeitung trainieren und später immer wieder überprüfen. So bleiben die Mitarbeiter in der Montage länger fit, ermüden nicht so schnell und werden seltener krank – gerade in Zeiten des Fachkräftemangels wird dies für Unternehmen immer wichtiger.


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gemeinnützige GmbH

Hollerithallee 6
DE 30419 Hannover
Tel.: 0511-27976-0
Fax: -888

Aktuelle Videos

Hermle Bearbeitungszentrum C 42 U dynamic


Zu den Videos

Kostenloser E-Book Download
Kostenloser E-Book Download

Jetzt herunterladen!

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen