nach oben
maschine+werkzeug 10/2018

"Wir wollen die richtigen Themen setzen, die zu der Zeit für die Branche wichtig sind."

Markt

Interview - Die Intec findet nächstes Jahr besonders früh statt. Als erste Branchenmesse hilft sie vom 5. bis 8. Februar bei Investitionsplanungen, wie Dr. Deliane Träber erläutert, Prokuristin und Geschäftsbereichsleiterin der Leipziger Messe.

Frau Dr. Träber, die Intec findet alle zwei Jahre statt. Wie zufrieden waren Sie mit der Messe 2017?

Mit der letzten Messe waren wir sehr zufrieden. Bei der Besucherzahl konnten wir auf 24.200 zulegen. Die Attraktivität und Anziehungskraft der beiden parallel stattfindenden Messen Intec und Z wurde verstärkt. Sie hat sich im europäischen Messekalender als eine der führenden Branchenmessen behauptet und ihre Stellung untermauert. Das Wichtigste für uns ist, dass die Aussteller sehr zufrieden waren. 

Konnten Sie alle Aussteller von 2017 wiedergewinnen?

Die Messe lag 2017 zeitlich optimal, aber auch dieses Mal ist die komplette geplante Fläche ausgebucht. Bis auf ein oder zwei Marktführer sind wieder alle dabei. 

  • Bild: Leipziger Messe / Thomas Rötting

    Bild: Leipziger Messe / Thomas Rötting

  • »Für die Intec als wichtige Industriemesse für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik ist es essenziell, die Internationalität zu festigen. Die Z war gerade in Osteuropa zuvor schon sehr bekannt.« Dr. rer. nat. Deliane Träber, Geschäftsbereichsleiterin Industriemessen bei der Leipziger Messe GmbH. Bild: Leipziger Messe / Thomas Rötting

    »Für die Intec als wichtige Industriemesse für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik ist es essenziell, die Internationalität zu festigen. Die Z war gerade in Osteuropa zuvor schon sehr bekannt.« Dr. rer. nat. Deliane Träber, Geschäftsbereichsleiterin Industriemessen bei der Leipziger Messe GmbH. Bild: Leipziger Messe / Thomas Rötting

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Warum gehen Aussteller auf die Intec?

Ihnen geht es um Neukunden aber auch um die Pflege bestehender Kontakte. Manche testen hier ein neues Vertriebsgebiet. Nicht zu unterschätzen ist die Imagefrage. Viele Aussteller aus Sachsen sagen uns, für sie sei die Intec ein Muss. Neben der Kundenpflege knüpfen sie immer wieder nationale und internationale Neukontakte. Die meisten Aussteller kommen aktuell aus Baden-Württemberg. Viele große Marktführer bestücken unsere Messe, auch wenn sie große Vertriebsnetze haben.

Die Intec 2019 wird also ganz ähnlich wie die Messe 2017?

Den Besuchern werden wir mit Intec und Z wieder das hohe internationale Spektrum mit etwa 1300 Ausstellern aus 30 Ländern bieten, zusammen wachsen beide Messen in ihrer Bedeutung. Wir sehen, wie sich die Aussteller auf die Messe vorbereiten und dort Neues zeigen wollen. Daneben setzen wir mit unserem Fachprogramm Themen, die aktuell im Markt sind. Über Sonderausstellungen sollen sie für die Besucher noch greifbarer werden. Auf der Messe spiegelt sich wider, was die Branche bewegt. 

Die Intec liegt zwischen der AMB und der EMO. Welche Impulse gibt sie der Branche zu diesem Zeitpunkt?

Wir richten die Messe seit 2007 im ersten Quartal aus, bis Anfang März. Das hat sich als sehr günstig erwiesen, weil wir damit in den ungeraden Jahren der Branchenauftakt sind. Die Besucher können sich hier Anfang des Jahres über die Angebote informieren, um das in ihre Planungen einzubeziehen. Wir müssen natürlich immer die Lage der Feiertage und Ferien berücksichtigen. So kommt es vor, dass wir innerhalb des Februars etwas wandern müssen. 

Nun ist der Termin 2019 besonders früh…

Das hängt genau mit der eben beschriebenen Situation zusammen. Wir wollten dennoch eine günstige Hallenbelegung in der gewohnten Konstellation beibehalten. Mit dem frühen Messetermin mussten wir auch alles Organisatorische vorziehen, aber das hat in Zusammenarbeit mit den Ausstellern gut geklappt.

Gibt der frühe Termin der Intec eine ganz andere Bedeutung als die Herbstmesse, weil zum Jahresbeginn die Investitionsplanungen stattfinden?

Ja, zu dieser Zeit erfolgen tatsächlich viele Investitionsplanungen. Wir haben uns sowohl im deutschen als auch im internationalen Messekalender gut positioniert. 


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

Leipziger Messe GmbH

Messe-Allee 1
DE 04356 Leipzig
Tel.: 0341-678-0
Fax: -8182

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Sauter Feinmechanik: Smarte Lösungen für die Fertigung


Zu den Videos

Kostenloser E-Book Download
Kostenloser E-Book Download

Jetzt herunterladen!

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen