nach oben
11.02.2019

Intec-Preise für Innovationen und Nachwuchsarbeit

Blum-Novotest hat den Intec-Preis 2019 in der Kategorie „Unternehmen über 100 Mitarbeiter“ für das Lasermesssystem LC50-Digilog gewonnen, das nach Angaben der Jury neue Maßstäbe setzt. Sieger in der Kategorie „Unternehmen bis 100 Mitarbeiter“ ist Metrom Mechatronische Maschinen. Die Jury prämierte das sächsische Unternehmen für eine innovative sowie zukunftsweisende Lösung zur „Additiven und Subtraktiven Herstellung von Kunststoffbauteilen im High-Speed-Verfahren“.


Die Gewinner des Intec-Preises 2019 wurden während der Messegala der Intec und Z 2019 in der Kongresshalle am Zoo Leipzig verkündet. Bild: Leipziger Messe GmbH/Tom Schulze

Zwei erste Plätze beim Intec-Preis für Nachwuchsarbeit

Zwei der Einreichungen für den Intec-Preis für Nachwuchsarbeit konnten die Jury durch ihre jeweils sehr unterschiedlichen Ansätze besonders überzeugen, sodass zwei Firmen mit dem ersten Platz ausgezeichnet wurden: die BAM GmbH und Niles-Simmons Industrieanlagen. Das Preisgeld von jeweils 1.500 Euro wurde von der Leipziger Messe gesponsert.

Das Unternehmen BAM aus Weiden in der Oberpfalz überzeugte mit seinem überarbeiteten Konzept der Nachwuchsarbeit. Dies umfasst unter anderem die Einstellung eines technischen Ausbildungsleiters und eine verstärkte Arbeit in den sozialen Medien. So konnte die Ausbildungsquote im Jahr 2018 mit 14 neuen Auszubildenden auf zwölf Prozent gesteigert werden. Neben einer modernen Lehrwerkstatt punktet das Konzept zum Beispiel auch mit den BAM Tech Days, einem Tag der offenen Tür und Lehrerfortbildungsprogrammen.

Niles-Simmons Industrieanlagen sicherte sich den Preis aufgrund der vielfältigen Maßnahmen, die das Unternehmen aus Chemnitz in der Nachwuchsarbeit umsetzt. Die aktuell 32 beschäftigten Azubis und dualen Studenten erfahren eine starke Förderung, so die Jury.

Für ihre kreative Nachwuchssuche wurde das Unternehmen Helmut Diebold aus Jungingen in Baden-Württemberg mit dem dritten Platz honoriert. Schüler der Region kommen bei Schnuppertagen, Messen sowie Praktika mit der modernen CNC-Fertigung des Unternehmens in Kontakt. Das Besondere: Die Auszubildenden von Helmut Diebold übernehmen die Initiative und begeistern ihre Nachfolger mit speziellen Angeboten. Die Strategie geht auf: 70 Prozent der Mitarbeiter wurden im eigenen Unternehmen ausgebildet.


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Leipziger Messe GmbH

Messe-Allee 1
DE 04356 Leipzig
Tel.: 0341-678-0
Fax: -8182

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

Ceratizit: Leidenschaft für Hartmetall - vom Erz zum fertigen Produkt


Zu den Videos

Kostenloser E-Book Download
Kostenloser E-Book Download

Jetzt herunterladen!

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen