nach oben
11.02.2019

Intec-Preise für Innovationen und Nachwuchsarbeit

Blum-Novotest hat den Intec-Preis 2019 in der Kategorie „Unternehmen über 100 Mitarbeiter“ für das Lasermesssystem LC50-Digilog gewonnen, das nach Angaben der Jury neue Maßstäbe setzt. Sieger in der Kategorie „Unternehmen bis 100 Mitarbeiter“ ist Metrom Mechatronische Maschinen. Die Jury prämierte das sächsische Unternehmen für eine innovative sowie zukunftsweisende Lösung zur „Additiven und Subtraktiven Herstellung von Kunststoffbauteilen im High-Speed-Verfahren“.

Die Gewinner des Intec-Preises 2019 wurden während der Messegala der Intec und Z 2019 in der Kongresshalle am Zoo Leipzig verkündet. Bild: Leipziger Messe GmbH/Tom Schulze

Bereits zum 15. Mal zeichnete die Leipziger Messe mit dem Intec-Preis Neuheiten oder Weiterentwicklungen aus dem gesamten Portfolio der Messe aus. Darüber hinaus würdigte der Intec-Preis für Nachwuchsarbeit beispielhafte Wege der Gewinnung und Förderung des betrieblichen Nachwuchses. Die 36 eingereichten Beiträge wurden von einer unabhängigen Jury – besetzt mit Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Medien – bewertet.

„Der Intec-Preis verdeutlicht eindrucksvoll die enorme Innovationskraft der Aussteller der Intec. Auch dieses Mal wurden neue Verfahren, Lösungen und Produkte prämiert, die einen Innovationssprung und Vorteile im Vergleich zum Stand der Technik aufweisen sowie großes Potential für die Zukunft versprechen“, sagt Dr. Deliane Träber, Geschäftsbereichsleiterin der Leipziger Messe.

Blum-Novotest erhielt – neben dem Pokal – 5.000 Euro Preisgeld vom Sponsor LBBW Landesbank Baden-Württemberg. Den zweiten Platz erreichte Ceratizit Deutschland mit der Neuentwicklung „High Dynamic Turning“. Dabei wird erstmals eine bewegliche Frässpindel beim Drehen eingesetzt, um den Winkel des um 360 Grad drehbaren Mehrschneidenwerkzeugs zum Werkstück dynamisch zu erzeugen. Nach Angaben der Jury bringt die Neuheit bis zu 200 Prozent mehr Produktivität.

Kasto Maschinenbau wurde mit dem dritten Platz gewürdigt. Der Grund: Visual Assistance, eine zukunftsweisende Lösung zur Fernwartung und Instandsetzung von Maschinen und Anlagen. Mit der neuen Anwendung können, so die Jury, Instandhaltungskosten gesenkt und zusätzlich die Produktivität und Verfügbarkeit der Maschinen und Anlagen erhöht werden.


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Leipziger Messe GmbH

Messe-Allee 1
DE 04356 Leipzig
Tel.: 0341-678-0
Fax: -8182

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

EMO Hannover 2019: umati!


Zu den Videos

Kostenloser E-Book Download
Kostenloser E-Book Download

Jetzt herunterladen!

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen