nach oben
maschine+werkzeug 07/2012

Fluidmanagement für fast 1000 Aggregate

Perspektive - Markt

Aerospace - Seit Eurocopter mit Unterstützung von Blaser Swisslube ein neues Fluidmanagement eingeführt hat, konnte die Produktivität durch Kostenreduktion und bessere Maschinenverfügbarkeit erheblich gesteigert werden. Auch Umweltschutz-Aspekte spielen in diesem gemeinsamen Projekt eine wichtige Rolle.

Das im Jahr 2003 von der Blaser Swisslube GmbH im Zerspanungsbereich bei Eurocopter eingeführte Fluidmanagement umfasst seit Anfang 2009 die komplette Peripherie im gesamten Werk von Eurocopter in Donauwörth. Begonnen hatten die Überlegungen über ein neues Fluidmanagement mit der Einführung eines neuen Arbeitsschichtsystems in der Zerspanung bei Eurocopter.

»Wir hatten erkannt, dass wir für die hochwertigen Maschinen auch die entsprechenden Produktivstunden benötigten. So sind wir dann bei diesen Anlagen von der Fünf- auf die Sechs-Tage-Woche umgestiegen«, erinnert sich Rüdiger Schwarz, Senior Manager Components, Industrial Services in Donauwörth. Zu diesem Schichtmodell musste auch die Peripherie entsprechend optimiert werden, wobei das Angebot der Blaser Swisslube GmbH für ein entsprechendes Fluidmanagement am besten überzeugen konnte.

»Unser Angebot für ein umfassendes, maßgeschneidertes Fluidmanagement haben wir damals erstmals so formuliert, dass wir Eurocopter einen optimal funktionierenden Kühlschmierstoff an die Werkzeugschneide liefern. Alles was dafür wichtig ist – wie Anmischen, Nachfahren, Versorgung, Filtration, Aufbereitung und Pflegen – ist dabei der Part von Blaser«, sagt Detlef Stülzebach, Geschäftsführer der Blaser Swisslube GmbH.

»Als Umsetzung für das geplante Fluidmanagement hatten wir als Zeitraum ein Jahr angesetzt. Nach einem zunächst guten Start mussten wir feststellen, wie schwierig es war, das geeignete Personal für unser Vorhaben zu bekommen«, sagt Rüdiger Schwarz. Der Zeitplan war relativ eng gesteckt.

Zunächst mussten alle Maschinen und Anlagen erfasst werden, ebenso die nötige Versorgung, wie Öle und Schmierstoffe oder auch der Kühlschmierstoff in der Zentralanlage. Es musste geklärt werden, über welche Zentralanlagen Eurocopter verfügt und was diese leisten und wie man sie optimieren kann. Auch die einzelbefüllten Maschinen und Anlagen galt es zu berücksichtigen.

  • Bild 1: Fluidmanagement für fast 1000 Aggregate

    Bild 1: Fluidmanagement für fast 1000 Aggregate

  • »Jeder hat sein Bestes gegeben und auch investiert.« Rüdiger Schwarz, Senior Manager Components, Industrial Services bei Eurocopter in Donauwörth

    »Jeder hat sein Bestes gegeben und auch investiert.« Rüdiger Schwarz, Senior Manager Components, Industrial Services bei Eurocopter in Donauwörth

  • »Die Mitarbeiter laufen administrativ über Blaser Swisslube, aber sie denken und handeln wie Eurocopter-Mitarbeiter.« Detlef Stülzebach, Geschäftsführer der Blaser Swisslube GmbH

    »Die Mitarbeiter laufen administrativ über Blaser Swisslube, aber sie denken und handeln wie Eurocopter-Mitarbeiter.« Detlef Stülzebach, Geschäftsführer der Blaser Swisslube GmbH

  • Bearbeitete Titan-Schmiedeteile für das Rotorsystem des Helikopters EC 145.

    Bearbeitete Titan-Schmiedeteile für das Rotorsystem des Helikopters EC 145.

  • Das Fluidmanagement umfasst auch circa 80 Zerspanungsmaschinen.

    Das Fluidmanagement umfasst auch circa 80 Zerspanungsmaschinen.

  • Dieter Wasser (rechts), Leiter CFM Europa bei Blaser Swisslube und Projektleiter des Fluidmanagements bei Eurocopter, stimmt sich regelmäßig mit den Blaser-Mitarbeitern vor Ort ab.

    Dieter Wasser (rechts), Leiter CFM Europa bei Blaser Swisslube und Projektleiter des Fluidmanagements bei Eurocopter, stimmt sich regelmäßig mit den Blaser-Mitarbeitern vor Ort ab.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Blaser Swisslube GmbH

Eichwiesenring 1/1
DE 70567 Stuttgart
Tel.: 0711-90073-0
Fax: -99

Eurocopter Deutschland GmbH

DE 86607 Donauwörth
Tel.: 0906-71-4694

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
2 Kommentare
  • 10.09.2019 von Fluidmanagement ein wichtiges Thema

    Klasse Artikel und gute Arbeit. Zur Zeit wird dem Thema Fluidmanagement viel zu wenig Aufmerksamkeit gewidmet.

  • 10.09.2019 von Fluidmanagement ein wichtiges Thema

    Klasse Artikel und gute Arbeit. Zur Zeit wird dem Thema Fluidmanagement viel zu wenig Aufmerksamkeit gewidmet.

Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Sauter Feinmechanik: Smarte Lösungen für die Fertigung


Zu den Videos

Kostenloser E-Book Download
Kostenloser E-Book Download

Jetzt herunterladen!

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen