nach oben
06.10.2017

Die EMO 2017 in Bildern

Nach vierjähriger Pause öffnete die EMO, Weltleitmesse für die Metallbearbeitung, vom 18. bis 23. September 2017 ihre Tore wieder in Hannover. Mit dem Motto ›Connecting systems for intelligent production‹ rückte sie die Themen Digitalisierung und Vernetzung für die Produktion in den Fokus.

Es ging unter anderem um vernetzte Systeme, auch zwischen verschiedenen Partnern, cloudbasierte Maschinenüberwachungssysteme, Simulationssoftware, Augmented Reality für die Maschineninstandhaltung, Blockchain-Technologie für sichere Datenübertragung, neue Geschäftsmodelle und vieles mehr. Für die mehr als 2.200 internationalen Hersteller von Produktionstechnik endete die EMO mit vollen Auftragsbüchern. Wir haben in einer Bildergalerie Hingucker und Highlights zusammengestellt.

  • Sein modulares Bohrsystem Kentip FS bietet Kennametal in Durchmesserbereichen von 6 bis 26 Millimeter an. Das extragroße Exemplar am Messestand des Werkzeugherstellers war ein echter Hingucker. Bild: maschine+werkzeug

    Sein modulares Bohrsystem Kentip FS bietet Kennametal in Durchmesserbereichen von 6 bis 26 Millimeter an. Das extragroße Exemplar am Messestand des Werkzeugherstellers war ein echter Hingucker. Bild: maschine+werkzeug

  • In unterschiedlichen Anwendungsbeispielen zeigte Autodesk, was bereits heute mit modernster Software möglich ist – vom individualisiert gefertigten Sportwagen über das Fräsen von Clay-Modellen und die effiziente Herstellung von Blisks, die beispielsweise in der Luft- und Raumfahrt zum Einsatz kommen, bis hin zu Reparaturen per 3D-Druck und Elektrodenherstellung. Bild: maschine+werkzeug

    In unterschiedlichen Anwendungsbeispielen zeigte Autodesk, was bereits heute mit modernster Software möglich ist – vom individualisiert gefertigten Sportwagen über das Fräsen von Clay-Modellen und die effiziente Herstellung von Blisks, die beispielsweise in der Luft- und Raumfahrt zum Einsatz kommen, bis hin zu Reparaturen per 3D-Druck und Elektrodenherstellung. Bild: maschine+werkzeug

  • Fanucs Roboter M-2000iA/1700L wirbelt eine Triebswerkshälfte für den Airbus A380 durch die Luft.
Bild: maschine+werkzeug

    Fanucs Roboter M-2000iA/1700L wirbelt eine Triebswerkshälfte für den Airbus A380 durch die Luft. Bild: maschine+werkzeug

  • Da gibt es noch reichlich zu Zerspanen: LMT Tools zeigte an seinem Messestand das von FZ entwickelte Hybridgetriebe für Elektro- und Verbrennungsmotor.  Bild: maschine+werkzeug

    Da gibt es noch reichlich zu Zerspanen: LMT Tools zeigte an seinem Messestand das von FZ entwickelte Hybridgetriebe für Elektro- und Verbrennungsmotor. Bild: maschine+werkzeug

  • Soraluce zeigte an seinem Messestand nicht nur große Maschinen, sondern präsentierte auch seine Vorstellung von der Zukunft der Werkzeugmaschinen.  Bild: maschine+werkzeug

    Soraluce zeigte an seinem Messestand nicht nur große Maschinen, sondern präsentierte auch seine Vorstellung von der Zukunft der Werkzeugmaschinen. Bild: maschine+werkzeug

  • DMG Mori hatte die komplette Halle für sich und stellte dort 80 Werkzeugmaschinen aus. Bild: Deutsche Messe

    DMG Mori hatte die komplette Halle für sich und stellte dort 80 Werkzeugmaschinen aus. Bild: Deutsche Messe

  • Die Luft- und Raumfahrt ist eine von mehreren Branchen, für die DMG Mori maßgeschneiderte Lösungen anbietet. Bild: Deutsche Messe

    Die Luft- und Raumfahrt ist eine von mehreren Branchen, für die DMG Mori maßgeschneiderte Lösungen anbietet. Bild: Deutsche Messe

  • Halle 14 in Hannover gehörte komplett der Fair Friend Group (FFG). Der Konzern zeigte hier unter anderem Konzepte für die Elektromobilität. Bild: Deutsche Messe

    Halle 14 in Hannover gehörte komplett der Fair Friend Group (FFG). Der Konzern zeigte hier unter anderem Konzepte für die Elektromobilität. Bild: Deutsche Messe

  • Nach seiner Eröffnung der EMO besuchte Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier zusammen mit EMO-Generalkommissar Carl Martin Welcker (links) auf seinem Rundgang zu allererst den Stand von Haimer in Halle 4. Er wurde von Claudia Haimer (rechts, Firmengründerin und geschäftsführende Gesellschafterin) sowie Andreas Haimer (2.v.l.), Geschäftsführer und President Haimer Group) in Empfang genommen. Bild: Deutsche Messe

    Nach seiner Eröffnung der EMO besuchte Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier zusammen mit EMO-Generalkommissar Carl Martin Welcker (links) auf seinem Rundgang zu allererst den Stand von Haimer in Halle 4. Er wurde von Claudia Haimer (rechts, Firmengründerin und geschäftsführende Gesellschafterin) sowie Andreas Haimer (2.v.l.), Geschäftsführer und President Haimer Group) in Empfang genommen. Bild: Deutsche Messe

  • Beim Eröffnungsrundgang besuchte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (rechts) auch den Messestand der Grob-Werke. „Wir fühlten uns durch seinen Besuch sehr geehrt“, so Christian Grob (links). „Umso mehr, als er uns das Gefühl gab, dass er sich für die Belange der mittelständigen Industrie interessierte“. Bild: Grob

    Beim Eröffnungsrundgang besuchte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (rechts) auch den Messestand der Grob-Werke. „Wir fühlten uns durch seinen Besuch sehr geehrt“, so Christian Grob (links). „Umso mehr, als er uns das Gefühl gab, dass er sich für die Belange der mittelständigen Industrie interessierte“. Bild: Grob

  • Mit ihrem Motto ›Connecting systems for intelligent production‹ hat die EMO 2017 den Nerv der Zeit getroffen. Von den rund 130.000 Fachbesuchern reiste mehr als die Hälfte aus dem Ausland an und informierte sich über die Zukunft der Produktion. 70 Prozent der ausländischen Gäste kamen aus Europa. Besonders deutlich stieg auch die Zahl der Fachbesucher aus Asien. Laut einer EMO-Umfrage waren fast 60 Prozent der Besucher Führungskräfte. Bild: maschine+werkzeug

    Mit ihrem Motto ›Connecting systems for intelligent production‹ hat die EMO 2017 den Nerv der Zeit getroffen. Von den rund 130.000 Fachbesuchern reiste mehr als die Hälfte aus dem Ausland an und informierte sich über die Zukunft der Produktion. 70 Prozent der ausländischen Gäste kamen aus Europa. Besonders deutlich stieg auch die Zahl der Fachbesucher aus Asien. Laut einer EMO-Umfrage waren fast 60 Prozent der Besucher Führungskräfte. Bild: maschine+werkzeug

  • 85 Prozent mehr Fachbesucher als vor vier Jahren haben sich auf der EMO 2017 über die Produkte und Leistungen von Hedelius informiert. Jeder sechste Gast kam aus dem Ausland. Bild: Hedelius

    85 Prozent mehr Fachbesucher als vor vier Jahren haben sich auf der EMO 2017 über die Produkte und Leistungen von Hedelius informiert. Jeder sechste Gast kam aus dem Ausland. Bild: Hedelius

  • Beim Werkzeughersteller stand auf der diesjährigen Messe Industrie 4.0 im Mittelpunkt. Eingebettet war das digitale Konzept aber in gefällig präsentierte, sehr analoge Werkzeuge, die auch weiterhin  das Kerngeschäft von Walter ausmachen. Bild: maschine+werkzeug

    Beim Werkzeughersteller stand auf der diesjährigen Messe Industrie 4.0 im Mittelpunkt. Eingebettet war das digitale Konzept aber in gefällig präsentierte, sehr analoge Werkzeuge, die auch weiterhin das Kerngeschäft von Walter ausmachen. Bild: maschine+werkzeug

  • Freundliche Füchsinnen: Am Stand von Orderfox betreuten die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen innerhalb von 6 Tagen Kunden von 1.489 Firmen aus 63 Ländern. Bild: Orderfox

    Freundliche Füchsinnen: Am Stand von Orderfox betreuten die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen innerhalb von 6 Tagen Kunden von 1.489 Firmen aus 63 Ländern. Bild: Orderfox

  • Auf dem Messestand von Hiwin deuteten Roboter zur Star-Wars-Titelmelodie einen Kampf mit Laserschwertern an. Bild: maschine+werkzeug

    Auf dem Messestand von Hiwin deuteten Roboter zur Star-Wars-Titelmelodie einen Kampf mit Laserschwertern an. Bild: maschine+werkzeug

  • Zoller zeigte neue Lösungen für eine digitale und automatisierte Zukunft in der Fertigung - darunter die neue Automationslösung für das vollautomatische Ein- und Ausschrumpfen von Werkzeugen. Erstmal auf der EMO präsentiert wurde auch die Erweiterung des Produktportfolios um Smart Cabinets, softwaregestützte Lagerschränke zur transparenten und effizienten Lagerung von Einzelkomponenten, Komplettwerkzeugen, Verbrauchsteilen und Zubehör. Bild: Deutsche Messe

    Zoller zeigte neue Lösungen für eine digitale und automatisierte Zukunft in der Fertigung - darunter die neue Automationslösung für das vollautomatische Ein- und Ausschrumpfen von Werkzeugen. Erstmal auf der EMO präsentiert wurde auch die Erweiterung des Produktportfolios um Smart Cabinets, softwaregestützte Lagerschränke zur transparenten und effizienten Lagerung von Einzelkomponenten, Komplettwerkzeugen, Verbrauchsteilen und Zubehör. Bild: Deutsche Messe

  • Mit EOS-Systemen gelingt die werkzeuglose Fertigung hochwertiger Prototypen und Endprodukte oder auch eines eigentümlichen Kraken aus Metall durch Additive Fertigung. Bild: Deutsche Messe

    Mit EOS-Systemen gelingt die werkzeuglose Fertigung hochwertiger Prototypen und Endprodukte oder auch eines eigentümlichen Kraken aus Metall durch Additive Fertigung. Bild: Deutsche Messe

  • Nach vierjähriger Pause öffnete die EMO, Weltleitmesse für die Metallbearbeitung, vom 18. bis 23. September 2017 ihre Tore wieder in Hannover. Bild: Deutsche Messe

    Nach vierjähriger Pause öffnete die EMO, Weltleitmesse für die Metallbearbeitung, vom 18. bis 23. September 2017 ihre Tore wieder in Hannover. Bild: Deutsche Messe

  • Mit heißen Rhythmen und großen Bildern zog Ingersoll die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich. Bild: maschine-werkzeug

    Mit heißen Rhythmen und großen Bildern zog Ingersoll die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich. Bild: maschine-werkzeug

  • Himmlische Blicke vom Schutzengel konnten sich Messebesucher am Stand von Walmag einfangen. Bild: maschine+werkzeug

    Himmlische Blicke vom Schutzengel konnten sich Messebesucher am Stand von Walmag einfangen. Bild: maschine+werkzeug

  • Heller nutze eine Art Bildschirm-Quader, um auf diese entweder eine virtuelle Maschine zu projizieren oder um darauf Bearbeitungsvideos zu präsentieren. Bild: maschine+werkzeug

    Heller nutze eine Art Bildschirm-Quader, um auf diese entweder eine virtuelle Maschine zu projizieren oder um darauf Bearbeitungsvideos zu präsentieren. Bild: maschine+werkzeug

  • Für die mehr als 2.200 internationalen Hersteller von Produktionstechnik endete die EMO mit vollen Auftragsbüchern. Bild: Deutsche Messe

    Für die mehr als 2.200 internationalen Hersteller von Produktionstechnik endete die EMO mit vollen Auftragsbüchern. Bild: Deutsche Messe

  • Mehrere Unternehmen führten die Messebesucher mit Virtual-Realty-Brillen in virtuelle Maschinenwelten, so auch der Drehmaschinenhersteller Index. Bild: Deutsche Messe

    Mehrere Unternehmen führten die Messebesucher mit Virtual-Realty-Brillen in virtuelle Maschinenwelten, so auch der Drehmaschinenhersteller Index. Bild: Deutsche Messe

  • Dieser gefräste Handschlag war einer der Hingucker auf dem Stand von Hermle. Bild: Deutsche Messe

    Dieser gefräste Handschlag war einer der Hingucker auf dem Stand von Hermle. Bild: Deutsche Messe

  • Auf dem rund 80 Quadratmeter großen Messestand der Hommel Gruppe wurde den Besuchern der 360°-Service rund um die CNC-Werkzeugmaschinen präsentiert. Bild: Hommel

    Auf dem rund 80 Quadratmeter großen Messestand der Hommel Gruppe wurde den Besuchern der 360°-Service rund um die CNC-Werkzeugmaschinen präsentiert. Bild: Hommel

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Unternehmensinformation

Deutsche Messe AG Messegelände

DE 30521 Hannover
Tel.: 0511-89-0
Fax: -32626

Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken e.V. (VDW)

Corneliusstraße 4
DE 60325 Frankfurt
Tel.: +49 - 69 - 756081 0
Fax: 0069-756081-11

Aktuelle Videos

Hoffmann Group: Effizienzschub


Zu den Videos

Kostenloser E-Book Download
Kostenloser E-Book Download

Jetzt herunterladen!

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen